Hangouts On Air bald nur noch über YouTube Live verfügbar

Youtube Artikel LogoDie Livestreams von Hangouts On Air verschwinden nun komplett aus Google+ und bekommen einen neuen Platz innerhalb von YouTube Live zugeordnet. Livestreams lassen sich nun zwar immer noch via Google+ durch einen einzigen Klick ankündigen, werden nun aber nur noch öffentlich und nicht mehr auf Personen oder Kreise beschränkt ausgestrahlt. Die Umstellung soll zum 12. September dieses Jahres erfolgen, danach müssen bereits vorhandene Livestreams, die nach dem 12. September übertragen werden sollen, zu YouTube Live verschoben werden. Vergleichbar mit der Kalender-Verknüpfung von Hangouts On Air lassen sich die kommenden Livestreams mit der integrierten Planung in YouTube Live vorplanen.

Eine Anleitung, wie man seinen Hangouts On Air-Stream nun via YouTube Live einrichtet, gibt es auch schon:

  1. Gehe in YouTube Studio zu Livestreams.
  2. Klicke auf Neuer Livestream.
  3. Wähle Schnell aus, wenn du Google Hangouts On Air verwendest.
  4. Gib deinem Livestream einen Titel.
  5. Klicke entweder auf Livestreaming jetzt starten oder plane deinen Livestream für einen späteren Zeitpunkt und gib die entsprechenden Details ein.
  6. Verwende Hangouts für die Liveübertragung.

Über die Optionspunkte „Öffentlich“, „Nicht gelistet“ und „Privat“ lässt sich anschließend definieren, wer auf deinen Stream zugreifen können soll. Weitere Informationen erhaltet ihr in der Quelle.

(via Norbert Rittel auf Google+)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.