„Handmade at Amazon“ – Kunsthandwerkliche Produkte direkt über Amazon kaufen

artikel_amazonAmazon verkauft bekanntlich nicht nur eigene Produkte, sondern ist auch eine Plattform für Händler, die ihre Waren so einer breiten Masse feilbieten können. „Handmade at Amazon“ holt nun ganz besondere Händler ins Boot, nämlich solche, die Ihre Produkte noch selbst fertigen. Kann man sich in etwa wie Etsy vorstellen, 5 Shops gibt es, die über 30.000 Produkte anbieten. Schmuck, Wohnaccessoires, Küchenutensilien, Möbel und mehr gibt es in diesen Shops – alles handgefertigt, keine industrielle Produktion. Rund ein Drittel der angebotenen Produkte lässt sich auch personalisieren, ein Vorteil von Produkten, die keine Massenware sind.

handmade_amazon

Für die Anbieter der Produkte ist Amazon natürlich ein toller Ort, um Produkte einer breiten Masse anzubieten. Amazon-Kunden profitieren hingegen vom gleichen Einkaufserlebnis wie sonst auch, können aber eben auch einmal ein besonderes Stück kaufen, ohne sich durch verschiedene Webseiten wühlen zu müssen. Darüber hinaus stellen sich alle Kunsthandwerker auf ihrer Profilseite vor, man bekommt so einen guten Eindruck, wer eigentlich für so ein Produkt verantwortlich ist. Gleichzeitig kann man lokale Kunsthandwerker auf diese Weise unterstützen.

Auch die Kunsthandwerker haben etwas davon, sie werden von Amazon in vielen Bereichen unterstützt, einfache Tools helfen bei der Erstellung des Shops, auch für die Personalisierungs-Optionen von Produkten. So können diese Optionen direkt beim Bestellvorgang festgelegt werden, ein weiterer Austausch zwischen Kunde und Händler ist nicht nötig.

Handmade at Amazon findet Ihr an dieser Stelle, sicher ein Bereich von Amazon, den ich zu Geburtstagen oder dem bald drohenden Weihnachten einmal im Auge behalten werde. Wer zufällig selbst etwas dort anbieten möchte, dem sei dieser Link empfohlen. Für Euch ein interessanter Zuwachs bei Amazon oder eher nicht so?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. meiner meinung nach ist dies immer ein schritt in die richtige richtung. also weg vom massenmarkt, hin zu mit liebe und sorgfalt produzierter dinge.

    darüber hinaus finde ich es für handwerklich begabte menschen, die aber eigentlich mit technik usw. nicht viel am hut haben sehr gut, da sie so mit wenig technischem wissen das onlinegeschäft bedienen und so eine größere zielgruppe erreichen können, als es z.b. auf einem jahrmarkt oder so möglich wäre…

    man muss nur auch in der praxis schauen, ob amazon irgendwann anfängt und versucht in die produktion oder ähnliches reinreden zu wollen..

  2. Hm, wollen sie sich das jetzt auch noch einverleiben? Finde ich schon ein bisserl schade. Ich bestelle gerne bei Amazon, aber ich glaube, bei solchen Dingen halte ich mich weiterhin an dawanda.

  3. Hier geht es wohl weniger um Kunst. Eher so um Möchtegernkunst, für Neureiche die keine Ahnung von Kunst haben. Kunst beim Onlinehändler kaufen… eine wahrlich bizarre Idee. Kunst und Handarbeit ist eben nicht das Gleiche, aber das verstehen Leute mit einem Number26 Konto und Amazon Prime Abo nicht. Den kann man alles andrehen. Sogar dämliche „Bestellknöpfe“ 🙂

  4. Lieber Voll-pfosten mit Namen Olli. Informier Dich bitte mal was das Wort Kunsthandwerk bedeutet. Dein pseudointellektuelles Geschwafel zum Thema Kunst ist zudem peinlich und animiert zum fremdschämen.

  5. Wundert mich, dass es nicht direkt schon im Artikel erwähnt wird. Das zielt meiner Meinung nach auch direkt auf dawanda ab. Amazon möchte einfach ein Stück vom Kuchen haben.

  6. Super cool, könnte eine tolle Alternative zu Etsy werden. Vielleicht kann meine Oma dort dann auch Mützen verkaufen 😀