Halide: Kamera-App nun mit Anpassungen für iPhone 11 & 11 Pro

Die Kamera-App meiner Wahl, wenn es um manuelle Fotografie auf dem iPhone geht, ist Halide. Die App kostet zwar ein kleines Entgelt, doch man kann sich auf die regelmäßige Pflege durch die Entwickler verlassen. Das neue iPhone ist noch nicht lange auf dem Markt, doch man hat die App nun auch auf die neuen Modelle angepasst. Das neue Release bringt einen neuen Switcher zum Wechseln der Linsen, den ihr per Tipp oder per Swipe bedienen könnt. Außerdem seht ihr eine Vorschau, wie viel ins Bild passt, wenn ihr den Switcher gedrückt lasst. Weiterhin wird Smart RAW auf den iPhone 11 / 11 Pro unterstützt und ihr könnt Porträts mit der Weitwinkel-Kamera aufnehmen.

Das Update kann ab sofort im App Store heruntergeladen werden.

Hier ist das Changelog laut App Store:

THE BIG IPHONE 11 UPDATE

This update takes full advantage of iPhone 11 and iPhone 11 Pro.

IPHONE 11 PRO: A TACTILE LENS SWITCHER

We’ve come up with a fast, intuitive way to switch between the Wide, Ultra Wide, and Telephoto cameras on the iPhone Pro. Of course you can just tap on the lens button in the lower right to cycle through your options, as you’ve done before. Now you can also Haptic-Touch the button to bring up your choices.

What makes our switcher really unique is that once you’re familiar with the menu, you can press-and-flick from the lens button to quickly change lenses. We think this is a fast, natural way to switch lenses, and you’ll dig how it feels.

Try swiping up from the switcher to go directly to the 2x lens, or swipe left to get that ultra-wide view on iPhone 11 Pro.

IPHONE 11 PRO: LENS GUIDES

With three cameras, you have even more composition options than ever. With this freedom comes more choices, and our lens guides are here to help you out.

When you tap and hold to open our lens switcher, we show guides in the viewfinder to help you visualize what would get cropped at each focal length.

WIDE ANGLE DEPTH

On both iPhone 11 and iPhone 11 Pro, you can now capture depth with the wide angle lens! Just tap the depth button, and then tap the lens button as before.

SMART RAW GOES TO 11

This update features our first version of Smart RAW for iPhone 11 and 11 Pro. Expect us to tweak this in the future to get even better RAW files from these amazing cameras.

NOTE:

You may notice that the ultra wide camera does support manual focus or RAW capture. This is not a bug. The ultra wide camera has fixed focus. At this time, iOS does not support RAW on that camera. If that changes in the future, we’ll absolutely update Halide to support it.

AND MUCH MORE (ALSO FOR NON-IPHONE 11!)

Don’t fret, non-upgraders: we have you covered too. This update brings minor fixes and enhancements for all phones including a whopping speed increase for viewing RAW files in the reviewer.

If you have any feedback about Halide or run into bugs, we’re always listening and ready to help. The best way to contact us is support@halide.cam — comments, questions and praise are always welcome.

Don’t forget to tag your photos #ShotWithHalide to be featured on our Instagram!

—Ben & Sebastiaan

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Bin ich der einzige, der diese App für komplett überschätzt hält? Gerade auf den neuen iPhones ist die Kamera-App von Apple ja ein Paradebeispiel für eine gelungene, einfache Oberfläche. (Mit Ausnahme des Burst-Mode.)

    Oder werden die Fotos mit Halide tatsächlich so viel besser, dass sich der Einsatz dieser App lohnt? Ich habe sie zwar früher schon gekauft, aber nach zehn Minuten jede Lust daran verloren, mich damit weiter zu beschäftigen.

    • Geht mir eigentlich genauso, ich hatte mir die App erst letztens gekauft, um sie bei einem Familienausflug zu testen. War sehr gespannt auf das SmartRAW Feature, das extra für das XS entwickelt wurde. Die JPG files sahen zumindest auf dem XS mMn identisch aus und die RAW Files in der App selbst oder in Darkroom waren entweder total überbelichtet oder zu dunkel. In der iOS 13 Fotos App konnte ich die RAW Files dann komischerweise richtig ansehen und auch bearbeiten. Ja, man kann mehr rausholen, aber das ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig, jedes Foto danach manuell zu optimieren.

      Die Stock App ist als Point and Shoot Kamera super, die Ergebnisse sind auf dem XS durch SmartHDR wirklich gut und man hat durch Live Foto auch noch mal die Möglichkeit einen auf besseren Moment/Frame zu wechseln. Bleibe bei der Stock Kamera.

      • Ich bin mit Blende, Verschlusszeit, Film, analoger und digitaler SLR groß geworden und hatte mir auch Halide gekauft, um Bedarfsweise alles schön manuell einstellen zu können. Funktioniert auch super.

        Aber: auf der einen Seite darf man Smartphone-Kameras nicht überschätzen. Das Spiel mit der Blende zur Erzielung von Tiefenschärfen-Effekten funktioniert bei den extrem kurzen Brennweiten nicht.
        Auf der anderen Seite darf man die iPhone-Bildverarbeitung nicht unterschätzen. Es ist genial, was die Bildverarbeitung des iPhones leistet! Da muss ich schon einige Zeit in der Bildverarbeitung verbringen, damit ich ein RAW genau so gut hinbekomme.

        Mein Fazit daher: Toll, dass es Halide gibt – aber in den meisten Fällen nehme ich einfach das, was aus der normalen iOS-Kamera-App herauskommt.

    • Ich nutze die App ausschließlich bei schlechten Lichtverältnissen oder nachts um länger zu belichten. Bei Tageslicht bringt mir die App gar nichts.

  2. “Das Spiel mit der Blende zur Erzielung von Tiefenschärfen-Effekten funktioniert bei den extrem kurzen Brennweiten nicht.”

    Das funktioniert überhaupt nicht, da kein iPhone eine variable Blende hat. Aber Apple zaubert förmlich mit ihrer Software. Der Nachtmodus vom 11 Pro haut mich um, die “Deep-Fusion”-Funktion kann ich kaum erwarten.

    Oder anders gesagt: Ein App-Hersteller müsste besser sein als Apple, um bessere Bilder zu generieren – und das kann ich mir kaum vorstellen.

    • Ist ganz easy…der App Hersteller braucht wie beim iPhone XR einfach den Portrait Modus freischalten und schon ist er besser als die die Apple Kamera App….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.