Grundlegende Änderungen im YouTube-Kommentarsystem

YouTube hat heute grundlegende Änderungen im Kommentarsystem bekanntgegeben. Stellt man sich die Frage, wo die wohl furchtbarsten Kommentare im Internet stattfinden, dann kann man wohl YouTube locker aufzählen. Eine Verbesserung könnte sich durch neue Änderungen einstellen. YouTube nennt drei Punkte, die nun explizit geändert werden.

kidpresident

[werbung] 1. Kommentare der Content-Ersteller, besonders aktiver Personen und Menschen aus euren Google-Kreisen werden prominent und im oberen Bereich dargestellt.

2. Die Teilnahme an der Diskussion zu den Videos kann öffentlich oder privat ablaufen. Hier geht man den Weg, den Google+ anbietet: man kann Beiträge öffentlich teilen, oder auch nur mit Menschen, die man in den eigenen Kreisen bei Google+ hat. Wie bei Gmail werden Konversationen in Threads angezeigt.

3. Content-Ersteller haben neue Moderationsmöglichkeiten, so lassen sich Kommentare vorab prüfen, auch ist die Möglichkeit eingebaut, bestimmte Wörter zu blockieren. Kommentare von bestimmten Fans hingegen lassen sich automatisch freischalten.

Google setzt dabei auf Google+ als Kommentarsysten, die Änderungen sollen diese Woche in Kraft treten. YouTube , beziehungsweise die Kommentar-Kultur wird damit definitiv nicht mehr die sein, die sie mal war – aber ganz ehrlich: ist dies so schlecht?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. MysticMagican says:

    Statt sich um so etwas zu kümmern, sollten sie lieber die aktuellen Baustellen fertig stellen. Zu Beispiel dem musst, den sie mit den verschiedenen Accounts verzapft haben und man jedes mal gefragt wird, mit welchem Account man YouTube nutzen will…
    Oder das dass teilen von YouTube Videos auf g+ nicht mehr direkt aus YouTube möglich ist, was auch mit dem Account-Wahnsinn zu tun hat…

  2. Schwer zu sagen. Erst einmal wird es Ärger geben da ja viele Google+ nicht aufgezwungen haben wollen. Obwohl sie als Youtuber ja eh registriert sind. 🙂 Es wird damit enden das jeder Kommentator öffentlich registriert und per Postkarte authentifiziert ist. Wird dann der Troll zur bedrohten Art? 🙂

  3. Und wenn man zwar ein Google Konto hat, nicht aber be G+ ist. Kann man dann noch kommentieren?

    Ja, Youtube sollte lieber mal die Serverkapazitäten ausbauen. Abends kann man es vergessen zu schauen, weil einfach vom Server keine Daten gesendet werden und selbst 480p nur noch buffered.

  4. Jetzt haben die schon die Einstellfunktion für die Qualität verhuntzt, kann man hoffen das die Kommtentar funktion besser wird.

  5. Ich will aber nicht meinen echten Namen nutzen müssen. Youtube nervt ständig rum und fragt, ob ich meinen Namen aus dem Google Plus Profile nutzen möchte. Ich möchte aber einfach meinen Kanalnamen weiternutzen können

  6. …oder dass ich nun auf 2 Google-Konten den gleichen Youtube-Kanal besitze aber unterschiedliche Videos angezeigt werden -.-…

    Wicher wäre allerdings die Frage: Ist nun endlich mehr Content möglich? Also z.B. Links zu Videos? Der Kommunikationsweg ist nach abschaffung der Videoantworten ja noch vollkommen abgeschnitten :/

  7. LaBestiaNegra says:

    Das, was MysticMagican gesagt hat, und das neue Layout der Abos sind da wirklich viel schlimmer…
    Vorallem, weil bei mir nicht mehr alle Videos meiner Abos angezeigt werden, in der App auf dem Smartphone sind sie aber vorhanden…

  8. @tesaguy: Das dürfte eher dein Anbieter sein – ich schaue regelmäßig Abends in 1080p und habe keine probleme…

  9. @MysticMagican
    Man wird nicht jedes mal nach dem youtube Account gefragt. Hast du evtl. ein dafür wichtiges Cookie geblockt?
    Teilen auf g+ geht auch direkt. Bei mir wars auch plötzlich weg, aber hier lags an einem Filter im Adblocker.

    • MysticMagican says:

      Ein adblocker existiert zwar, ist jedoch auf YouTube mundtot.
      Dass nicht funktionierende teilen meine ich so, dass ich vor der Umstellung mit meinem regulären YouTube Account Videos auf g+ teilen konnte. Jetzt geht dass nicht mehr, da ich in meinem YouTube Account keine Freunde/kreise habe, mir denen ich das Video teilen möchte. Schalte ich jedoch zum g+ Profil um, sind alle Abos, Playlisten, der Verlauf… schlicht alles weg, was meinen YouTube Kanal ausmacht.
      Sie haben es einfach verbockt und da Feedback ignoriert wird, wird sich da auch nichts ändern.
      Wenn ich jetzt ein Video teilen will, muss ich wie zu Omas Zeiten den Link kopieren und dann einen neuenn g+ Beitrag erstellen. Soll das etwas die hochgelobte Integration und Migration der Dienste sein? na dann gute Nacht…

  10. > „Stellt man sich die Frage, wo die wohl furchtbarsten Kommentare im Internet stattfinden, dann kann man wohl YouTube locker aufzählen.“

    Dicht gefolgt von Technikblogs.

  11. @Andy Hätte eher auf Facebook und nachfolgend auf Twitter getippt.

  12. @caschy Vielleicht sollte das Kommentarsystem hier auch mal erneuert werden. Aber bitte nicht Disqus, das zieht extrem an der Performance.

  13. @adlerweb
    Dann liegt’s also an 1&1.
    Aber es ist dann auch egal wo ich bin, denn ob 1&1, O2 oder Telekom. Die Leitung ist ja die gleiche.

  14. Rainer Zufall says:

    Die sollten sich mal lieber um wichtigere Dinge kömmern. Zum Beispiel, dass man in Firefox nach wie vor keine Youtube-Videos von Nutzern des Parterprogramms ansehen kann, wenn man keinen Flash-Player installieren möchte. Der verzweifelte Versuch, G+ weiter zu etablieren ist auch einfach nur nerfig und in etwa so schlimm wie das parasitäre Verhalten um Chrome auf die Systeme zu bringen …
    Am faszinierensten ist jedoch, wie sich im Moment alle über das Thema NSA aufregen, obwohl google wahrscheinlich mehr Informationen hat als alle US-Geheimdienste zusammen. Laut Privacy-Handbuch war das schon vor vielen Jahren so, und es ist sicher nicht besser geworden.

  15. schade, youtube comments waren der beste spiegel der gesellschaft im ganzen internet :=

  16. @MysticMagican
    Dann weiß ich leider auch nicht, was bei dir los ist.
    Ich habe meinen Account vor ein paar Tagen mit g+ verbunden und habe weiterhin alle Abos, Playlisten usw.

    Deiner Beschreibung nach hört sich das an, als ob du deinen alten Account noch hast und auf ein anderes Profil umschaltest. Aber eigentlich geht das nicht. Der g+ Account IST dein alter Account. Kann es sein, dass du ausversehen einen neuen Account für eine g+ Seite angelegt hast? Dann ist beim Umschalten natürlich alles weg.

    • Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich.
      ANfangs war ja nur das generve, damit man die Accs zusammenführt. Das habe ich immer abgelehnt, schlicht, weil ich Youtube weiterhin unter meinem Nick nutzen wollte, wenn schon irgendein denunziatives Ars**** mich bei G+ verpetzt und mir damit meinen jahrealten gepflegten Nick versaut hat. Aber das ist eine andere Baustelle…

      Jeden und Falls… wenn ich zu Youtube gehen will, z.B. über die Leiste oben, dann seh ich folgendes:http://goo.gl/ZaWtMV

      Abgesehen davon, dass ich jetzt eine „Youtube-GooglePlus“-Seite mit meinem Youtube-Nick habe (und damit wieder das, was ich unter meinem normalen G+ ja nicht darf) nervt es einfach.
      Die Lösung für mich wäre, dass diese dämliche Abfrage einfach deaktivierbar ist und fertig.

      Fakt ist: Es gab einen existierenden YT-Acc „MysticMagican“. Dann wurde irgendwann G+ geboren, fertig. Bei YT war ich zu dem Zeitpunkt auch mit meiner gMail-Adresse registriert.
      Und vor einigen Wochen, nachdem Google die Youtube-Plattform ja so toll „integriert“ hat, fing dieses generve an.
      Fakt ist, wenn ich in meinem regulären YT-Acc unterwegs war und ein Video teilen wollte, habe ich auf den Button im Video geklickt, Kreise oder Personen ausgewählt und fertig.
      Was nun nicht mehr geht, weil diese bekloppte YT/G+-Seite existiert in der natürlich niemand eingekreist ist.
      Ach ja, und mein YT-Avatar ist bei der Gelegenheit auch gleich verschwunden…

      Rückfrage, wie kann man denn „aus Versehen“ einen neuen G+-Acc anlegen!? 😀

  17. Stimmt nicht ganz. says:

    Zitat caschy: „Google setzt dabei auf Google+ als Kommentarsysten, die Änderungen sollen diese Woche in Kraft treten. YouTube , beziehungsweise die Kommentar-Kultur wird damit definitiv nicht mehr die sein, die sie mal war […]“

    Zitat der Quelle: „Starting this week, you’ll see the new YouTube comments powered by Google+ on your channel discussion tab. This update will come to comments on all videos later this year, as we bring you more ways to connect with familiar faces on YouTube. Here’s what comments will look like later this year in a sample video from SoulPancake: [Bild]“

    Das neue Kommentarsystem kommt also erst später im Jahr unter jedes Video. Erst dann kann sich die Kommentar-Kultur ändern.

  18. @MysticMagican
    Also diesen Auswahldialog hab ich glaub ich noch nie gesehen – und ich habe 8 verscheidene Accounts zu g+ pages zum wechseln 😉

    Der obere Auswahlpunkt bei dir ist aber eine g+ Seite (sieht man am Icon).

    Das mit dem „ausversehen“ wäre mir beinahe passiert. youtube wollte meinen account zusammenführen und hat mir neben meinen g+ Seiten die Option „meinen yt-Nicknamen behalten“ vorgeschlagen. Dabei wird aber – so wie ich das sehe – eine neue g+ Seite mit dem alten yt-Nick erstellt.
    Meine Lösung war, den Account direkt in den yt-Settings mit dem g+ Profil zu verbinden. Hat hier einwandfrei geklappt. Die Unterschiede zu vorher sind halt, das ich mit meinem g+ Namen kommentiere und an meine Kreise teilen kann. Ansonsten ist alles wie immer.

    Sorry, aber vielleicht weiß ja jemand anders hier Rat?!

  19. FAKE!!!

    😀

  20. Das Niveau der Kommentare in vielen Youtube-Videos ist seit jeher schrecklich. Man kann nur hoffen, dass diese Änderung am Kommentarsystem und die aktive Einbindung der Content-Ersteller dies verbessert.

    Ich habe es mir jedenfalls angewöhnt, die Kommentare generell auszublenden. Vielleicht kann ich das in baldiger Zukunft ja wieder ändern 🙂

  21. Wenn das für WordPress kommt, binde ich es sofort hier ein.

  22. YT-Commentator says:

    I find this difficult to masturbate to.

  23. @MysticMagican
    Keine Ahnung, ob du das hier noch liest, aber vielleicht hilft dir das etwas:

    Geh auf https://www.youtube.com/account_advanced und schalt die unterste Option aus (den channel selector).

    • MysticMagican says:

      Danke Marc.
      Leider funktioniert es nicht, da ich den Channel Selector nur dann angezeigt bekomme und deaktivieren kann, wenn dass G+, Konto aktiv ist. Beim eigentlichen Konto gibt es diesen Punkt dann nicht.
      Und da weder Google noch YouTube auf meine Nachrichten und Hilfegesuche reagieren, heißt dass für mich, dass ich mir dem Dreck wohl leben muss.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.