Groupon Schweiz und Österreich macht dicht

groupon logoWas macht eigentlich das Schnäppchenportal Groupon, welches mal extrem von sich reden machte, dann aber in der gefühlten Versenkung verschwand? Ich sage es euch: Zu. Zumindest in den Märkten Schweiz und Österreich. Kunden werden derzeit über das Ende der Geschäftstätigkeit per Mail informiert. Nach einer „sorgfältigen Analyse“ habe man sich entscheiden, die Geschäftstätigkeit am 25. Januar 2016 hier einzustellen. Für die Kunden bedeutet das, dass ab dem 25. Januar 2016 keine Deals mehr auf der Website angeboten werden.

Wenn ihr schon einen Deal-Gutschein erworben habt, der noch gültig ist und noch nicht eingelöst wurde, wird dieser bis zum vereinbarten Datum weiter gültig sein – Groupons Partner werden euren Gutschein weiter akzeptieren. Ihr könnt aber auch, wenn ihr dies vorzieht, die volle Rückerstattung des Preises des Gutscheins erhalten. Hierfür muss der Nutzer sich telefonisch oder per Mail melden.

grouponannounce

(Danke Maximal!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Groupon gibt auch die Ukraine auf. Kommt da das grosse Reinemachen?

  2. verstehe sowieso nicht warum da Restaurants und Hotels und auch andere mit machten. Dann bieten sie einen billiges Angebot an (bekommt als schon so fast nichts) und dann behält Groupon einen grossen Teil auch noch selbst selbst, da kann man als Geschäft nur Verlust machen. Warum allerdings Groupon Verlust machte, verstehe ich nicht.

  3. Ist eine Frage der Zeit, bis die in Deutschland auch dicht machen!

    Die bekommen es schon seit 2 Jahren nicht mehr hin neue und interessante Angebote zu finden – immer nur die gleichen Rabatte auf grottenschlechte Läden/Restaurants!

  4. Groupon hat sich auch von der Türkei im August 2015 verabschiedet..

  5. Dazu passt auch, dass es dort im Moment 25% bis zum 1. Februar(!) auf lokale Deals gibt (Code: LOKAL25).

    In letzter Zeit haben sich die ‚20%-Flash-Rabattaktionen‘ (gültig für nur 4 Stunden) auch schon sehr gehäuft – oft ein Indiz auf ein letztes Aufbäumen vor dem Zusammenbruch, siehe Praktiker & Co.

    Für mich war Groupon immer eine sehr interessante Möglichkeit, neue Geschäfte/Restaurants und interessante Veranstaltungslocations in meiner unmittelbaren Umgebung kennenzulernen. Online habe ich dort so gut wie nie etwas gekauft.

    Allerdings habe ich auch gehört, dass die anbietenden Händler von dem eh schon (häufig um 20-40% reduzierten) günstigen Preis nur wenige Euro selbst erhalten und ihre Dienstleistung/Ware fast umsonst anbieten müssen.

    Wie Groupon es dabei auch noch schafft, wenig bis keinen Gewinn zu erwirtschaften, erschließt sich mir nicht wirklich

  6. …in Schweden auch schon seit Nov. 2015 zu.

  7. Moritz von Schwedler says:

    In Portugal wurden Kunden gestern auch informiert, dass der Dienst geschlossen wird.

  8. So eine kacki Seite

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.