Groß, größer, HTC Sensation XL

Nein, es gibt nicht nur Samsung oder Apple, auch andere Hersteller bringen interessante Geräte auf den Markt. Zu beobachten ist: Displays werden immer größer, erreichen fast tabletoreske Ausmaße – so groß, dass Samsung schon mit dem Galaxy Note eine eigene Geräteklasse definierte: Smartphone > Note > Tablet. Nicht ganz an die 5,3″  des Galaxy Note kommt HTCs heute vorgestelltes Sensation XL heran, die Ausmaße sind trotzdem beeindruckend: 4,7 Zoll mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Auch an Bord: das Beats Audiosystem, HTC hatte vor kurzem ja erst Dr. Dre’s Firma übernommen (was bin ich zu diesem Ding abgegangen!).

Doch für die momentan ausgerufene UVP von 619 Euro bekommt ihr keinen Dual Core-Boliden, der euch bei  Betrachten der Benchmark-Werte die Freudentränen in die Augen schießen lässt – Single Core (Qualcomm MSM8255 – System on Chip-Lösung, gehört zur S2-Klasse) und durchschnittliche Ausstattung sind angesagt. Multimedia & Lifestyle statt High End. Auch dafür soll es bekanntlich eine Zielgruppe geben. Selbst ich würde noch in diese Gruppe passen, da ich bislang auf Dual Core & Co beim Smartphone verzichten könnte und da auch lieber ein bisschen Schick und ein großes Display vorziehen würde.

Technische Daten des HTC Sensation XL:

  • Android 2.3.5 Gingerbread mit HTC Sense 3.5
  • 4,7 Zoll-Display mit 480×800 Pixeln
  • 1,5 GHz Qualcomm Single-Core-Prozessor MSM8255
  • 768 MB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • Hinten: 8 MP-Kamera (BSI-Sensor, f/2.2-Blende) für 720p-Videos mit Dual LED-Blitz
  • Vorne: 1.3-Megapixel Frontkamera
  • 9,9 Millimeter dünn
  • DLNA-Unterstützung
  • Beats Audio In-Ear-Hörer im Lieferumfang
  • 132,5 x 70,7 x 9,9mm Abmessungen
  • 162,5g Gewicht

Dickes Ding, gefällt mir zumindest optisch auf den ersten Blick, normalerweise sind die HTC-Geräte auch immer sehr wertig verarbeitet. Trotzdem kein Gerät, welches ein Wooooooow entlockt, oder? Euer Eindruck? (Danke an stereopoly für Info & Bilder)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Also bei Thema Größe finde ich das Samsung Galaxy S2 nahezu perfekt. Gerade beim schreiben finde ich es ideal. Aber noch größer geht echt nicht.

  2. Sieht ja irgendwie recht nett aus. Aber in der Tat viel zu groß. Für mich ist bei Displays bei 3,7 Zoll definitiv Schluss

  3. Ist auch nichts neues. Schon Dell hat mit seinem Streak ein 5 Zoll Display verbaut. Deswegen habe ich da auch zugeschlagen. Ich finde, eine ideale Größe. Nicht so groß, dass es albern aussieht, wenn man sich das Ding zum Telefonieren ans Ohr hält, und nicht so klein, damit Internet unterwegs nicht zum Krampf wird.

  4. Manfred Elsing says:

    habe das teil mal eine halbe stunde getestet;astrein,macht spass und alles funktioniert so wie es sein sollte.
    Tut mein HTC T HD aber auch,gemächlicher aber für 100 euros,gebr,sieht aus wie neu!!!

  5. Dariusmarcus says:

    Ich habe mir heute das HTC Sensation XL gegönnt und ich muss sagen, dass sich der Kauf mehr als gelohnt hat. Klar besticht das genannte Smartphone auch durch sein optisches Design, aber der Sound durch die „Beats Audio“ Kopfhörer ist wirklich bombastisch und die Bedienung wurde stark vereinfacht und ist zudem noch sehr flott. Einziges Manko ist der zu kleine Speicher, der nicht erweiterbar ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.