Greplin und Google Mail: macht das nicht

Kleiner Kommentar zu einem Webdienst, den TechCrunch heute noch einmal vorgestellt hat: Greplin. Bringt unter anderem eine verbesserte Google Mail-Suche mit. Schneller, genauer, blabla. Voraussetzung: Google Mail-Account, Google Chrome-Erweiterung und ein Account bei Greplin. Hört sich zuerst einmal sexy an. Erinnerte mich an CloudMagic.

Aber: im Gegensatz zu CloudMagic indexiert Greplin eure Mails nicht lokal – die werden allen Ernstes auf deren Server gedumpt und dort indexiert. Da sollte doch sogar ein freiwilliger Gehirnspender drauf kommen, dass man so etwas nicht macht. Niemals nicht. Also: mal lieber die Finger von weg lassen. Man kann ja auch mal warnen, statt nur immer zu empfehlen…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich halte generell nichts von Diensten, die auf mein Google Konto, speziell natürlich die Mails zugreifen wollen.

    Da verzichte ich lieber mal auf eine zusätzliche Funktion. Finde es super, dass du darauf aufmerksam machst!

  2. Und genau deswegen lese ich dein Blog so gern, Carsten. Du trägst im Gegensatz zu vielen anderen keine Rosa-Blümchen-Brille, durch die alles und jeder Scheiß empfehlenswert wird 🙂

  3. Das muss echt nicht sein, auch wenn ich denen nichts böses hinterhersagen will, was die damit anstellen KÖNNTEN reicht schon.
    Sowas ist nicht nötig und wenn man eine gescheite Firma ist, macht man sowas auch nicht.

  4. Erinnert mich super stark an Xobni. Für Outlook ist das ja noch toll, aber als die GMail-Erweiterung (ebenfalls mit Upload zu denen) auftauchte, bin ich ebenfalls „ausgestiegen“.

  5. Aber Google die Mails anvertrauen? 😉

  6. Wo ist jetzt der Unterschied, ob der dienst, oder google die Daten hat?!

    Also generell finde ich den Hinweis gut, aber google macht genau das Gleiche mit den Daten, oder ?

  7. Können die ganzen Leuten mir Doof mal den Unterschied erklären, ob ich meine Mails IMAP-technisch bei Google, GMX oder sonst wo lagere? Dieses Google-Bla sackt mich langsam an. Wären andere Dienste innovativ und gut, dann würde ich diese nutzen und darüber berichten. Hier geht es um einen Maildienst und einen Zweitdienst, nicht um eine „aber Google-Mimimimimimi“-Diskussion.

  8. Ich meinte das nicht speziell auf Google bezogen, und ersetze daher in meinem vorigen Post „google“ durch „mail anbieter“

    wo ist der unterschied, ob nun nen mail anbieter indexiert und die daten nutzt, oder der dienst?

  9. „Wo ist Unterschied, ob ein oder zwei Dienste Zugriff auf meine Mails haben? Was macht es schon aus, dass der eine Dienst im Lichte der Öffentlichkeit steht (aber natürlich trotzdem US-amerikanischer Jurisdiktion untersteht), der andere aber ein kleiner Unbekannter ist?“

    m(

  10. Nun, alternativ eigener IMAP? dann liegen die Mails zumindest nicht dauerhaft beim Mailanbieter… Klar mit momentanen Mitteln nicht für jeden machbar.

  11. Wenn man sich anschaut, was für ein Konzern hinter Google steckt und was für einer hinter GMX, dann erkennt man, dass Google weitaus größere Marktmacht und Missbrauchspotenziale hat. Dies ist KEINE Unterstellung, DASS Google die Daten missbraucht, sondern ich sage nur, dass Googles Möglichkeiten weitaus weitreichender sind. Und auch bei Google arbeiten nur Menschen.

    Ich habe allerdings in letzter Zeit den Eindruck, dass Google nicht mehr kritisch betrachtet werden darf, nichtmal in ironischen, mit Smiley gekennzeichneten Kommentaren …

  12. Allein schon „schneller und genauer als die Google Suche“… also diesbezüglich habe ich bisher noch keinen Bedarf entdecken können…

    [rant]btw: mich nervt das gemecker an google auch langsam… scheint mode geworden zu sein… wegen streetview meckern, aber verschweigen, dass man auf dasoertliche perspektiven bekommt, die von streetview aus nicht einsehbar sind… und das schon länger… gegen googlemail wettern wegen datensicherheit, wo der tolle, neue, „vertrauliche“, „sichere“ e-post-brief auf den mailservern, die er durchläuft, jedesmal temporär komplett entschlüsselt wird… ohne scheiß… google hat bisher wenigstens nicht mit irgendwelchen datenpannen auf sich aufmerksam gemacht.. nich so wie die telekom… ich sag nur millionen von kundendatensätzen im netz… is noch garnich so lange her… scheinheiliges getue ey… und dann „man wird ja wohl noch“… das beste totschlagargument alelr zeiten… ja… man wird sich selbst noch als ignorant, unwissend, polemisch oder eine kombination daraus brandmarken dürfen![/rant]

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.