gReader Pro mit erstem Update seit langem

artikel greaderWir haben neulich erst darüber berichtet, dass es extrem lange ruhig um den gReader Pro war. Aber: der Entwickler ist ja zurück und hat verlauten lassen, dass er versuchen werde, weiterhin an seinem Projekt zu arbeiten. Wird sicherlich nicht nur mich, sondern viele Leser freuen, denn der gReader Pro ist einfach einer der wenigen Feedreader, die wirklich gut sind. In unserem letzten Beitrag zum Fortbestand des Readers schrieb ich schon über die verfügbare Betaversion des gReader Pro, die es nun offenbar auch in den Google Play Store geschafft hat – dies markiert das erste Update seit gefühlten 100 Jahren.

So verfügt der gReader Pro nun über Custom Tabs und die Unterstützung für Multi Windows auf LG-Geräten, die die Funktion haben. Alles andere läuft unter dem Label „Verbesserungen“, so wurde beispielsweise das Interface, das Swiping von Listenelementen, die Einstellungen und die Abo-Einstellungen eines Feeds etwas „angefasst“. Das Update ist ab sofort im Play Store zu haben.

[appbox googleplay com.noinnion.android.greader.readerpro]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. @hilftdavid: Was für ein Problem hattest du bei Talon?

  2. Bin immer noch bei Version 3.8.4 pro. Mit dem Update, das das Material Design brachte, konnte ich nix anfangen. Ich war vollkommen zufrieden und wollte nicht umlernen.

    Seitdem installiere ich auf neuen Geräten immer schön die rechtzeitig gesicherte APK mit dem alten Design.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.