Gratis-Schmöker: Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch

Kurztipp für die Leseratten, die bislang nicht die Muße hatten, sich das Buch „Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch“ von Klaus Löffelmann und Sarika Calla Purohit zu kaufen. Das Buch bekommt man derzeit sowohl bei Microsoft Press als Standard-PDF kostenlos, alternativ könnt ihr es in einer Kindle-Edition über Amazon ebenfalls kostenlos beziehen.

amazon kindle

Beschreibung des Titels: „Visual Basic 2010 bedeutet in Sachen Sprache, Benutzeroberfläche und .NET Framework viel grundlegend Neues, und dieser Titel bietet Ihnen dazu einen umfassenden Einstieg. Mit diesem Buch erhalten Sie das Wissen über die wichtigsten Grundlagen der Programmierung mit Visual Basic und alles Nötige, um die neuen Möglichkeiten von Visual Basic 2010 und des .NET Framework 4.0 professionell einzusetzen“. Viel Spaß beim lesen, sofern das Thema etwas für euch ist!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. thx schon meins

  2. Habs schon längst 🙂

  3. Das ist doch mal ein Tipp am Montagmorgen, danke dafür !

  4. Erik Lautenschlaeger says:

    Visual Basic..
    Naja. Da empfehle ich eher C (http://openbook.galileocomputing.de/c_von_a_bis_z/) oder Python (http://openbook.galileocomputing.de/python/) oder wenn’s wirklich was so komisches .net mäßiges sein muss c# (http://openbook.galileocomputing.de/visual_csharp_2012/)

  5. @Erik

    Thema verfehlt.
    Aber gut, die Leute muss es auch geben. 😉

    Ich kenne Klaus persönlich, nagut lang her schon wieder. Ich mag seinen Blog und seine Bücher. Ich weiß auch nicht so recht was genau für c# spricht.

  6. Für c# spricht nur das es aus dem C-Syntax kommt und man somit recht leicht auf c++ oder ähnliches setzen kann. C# selber bietet keinen Vorteil zu VB innerhalb .NET

    Das Buch ist auch schon seit Jahren kostenlos, warum es da nun eine „News“ brauch :D?