„Grand Theft Auto V“: Ab 15. März 2022 für PlayStation 5 und Xbox Series X|S

Rockstar Games hat ja bereits bestätigt, dass man hinter verschlossenen Türen an „Grand Theft Auto VI“ arbeitet. Allerdings erwartet uns auch die nunmehr zweite Neuauflage von „GTA V“. Ursprünglich erschien dieses Spiel ja 2013 noch für die PlayStation 3 und Xbox 360. Es folgte 2014 eine verbesserte Neuauflage für die PS4 und Xbox One. Auch eine PC-Version gibt es seit 2015. Am 15. März 2022 werden nun auch die PlayStation 5 und Xbox Series X|S mit einer angepassten Version versorgt.

So ist es natürlich schon möglich, „GTA V“ via Abwärtskompatibilität an den neueren Konsolen zu spielen – dann aber eben ohne technische Mehrwerte. Die neuen Versionen werden dabei drei verschiedene Spielmodi bieten, von denen zwei auch Ray-Tracing einbinden. Ebenfalls liefert man laut einer Mitteilung von Rockstar Games HDR-Unterstützung, 3D-Audio, bis zu 4K-Auflösung und bis zu 60 fps. Schärfere Texturen sollen ebenfalls Einzug halten.

Der Fidelity Mode wird euch dabei native 4K-Auflösung bei 30 fps mit Ray-Tracing an PS5 und Xbox Series X liefern. Der Performance Mode nutzt eine niedrigere Auflösung, streicht Ray-Tracing und setzt auf 60 fps. Dazu gesellt sich der Performance RT Mode der Ray-Tracing und 60 fps bieten soll, aber wohl die Auflösung noch weiter senkt. Die Entwickler versprechen auch verbesserte Beleuchtung und Schatten, kürzere Ladezeiten, mehr Passanten und Fahrzeuge in der Stadt, eine dichtere Vegetation, optimiertes Anti-Aliasing, Motion Blur und detailliertere Explosionen und Feuer.

An der PS5 wird „GTA V“ auch das Haptic Feedback und die Adaptive Trigger des DualSense nutzen. Der Kauf von „GTA V“ beinhaltet natürlich auch den Zugriff auf das immer noch beliebte „GTA Online“. Allerdings wird man „GTA Online“ auch als Standalone-Titel vertreiben. Für die PS5 wird „GTA Online“ sogar die ersten drei Monate nach dem Launch kostenlos sein. Wer bereits die PS4- bzw. Xbox-One-Version besitzt, kann seinen Singleplayer- und Online-Fortschritt migrieren. Das funktioniert aber nur einmalig, und zwar über den Rockstar Games Social Club.

Der digitale Vorverkauf von „GTA V“ und „GTA Online“ startet am 8. März 2022. Ab dem 15. März 2022 besteht dann die Verfügbarkeit. Eine physische Auflage soll im April folgen. Ob es ein kostenloses Next-Gen-Upgrade für Bestandskunden geben wird, ist leider noch offen. Dazu hat sich Rockstar Games bisher nicht geäußert. Aktuell sieht es eher danach aus, dass wir erneut zur Kasse gebeten werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Schade, dass es keine Stadia-Version gibt.

  2. Was für Abzocker. Wieder Geld dafür zu nehmen.

    • RegularReader says:

      Weil sich ein Spiel von 2013 von selbst auf neue Technik bringt? Nur weil keine neuen Inhalte enthalten sind steckt da trotzdem viel Entwicklungsarbeit drin, natürlich ist es gerechtfertigt dafür Geld zu nehmen.

      • Ja, genau wie bei Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition. KI drüber laufen lassen, hunderte Fehler und für viel Geld einfach mal veröffentlichen.

        Ich glaube wohl kaum, dass das Spiel neu entwickelt worden ist. Man könnte ja auch für weniger Geld den Leuten ein Upgrade anbieten.

        • Die angekündigten Änderungen sind ja nun offensichtlich nicht einfach simples AI upscaling. Und man könnte zumindest warten, bis ein Preis angekündigt ist, bevor man sich darüber beschwert, dass es Abzocke ist.

      • Adrian B. says:

        ROFL.

        da ist absolut nix großartig neu gemacht.
        nicht mal neue texturen.

        Rockstar ist arsch faul. bloß nicht kaufen.

  3. Früher gab es 3 GTA-Spiele über 1 Konsolengeneration.
    Heute gibt es 3 Konsolengenerationen über ein GTA-Spiel…

  4. Ich denke, dass genauso wie Romane oder großartige Filme, auch Gaming-Meisterwerke Kulturleistungen darstellen, die nicht mit einer Konsolengeneration untergehen dürfen. Es gibt Spiele die sollte es für immer geben oder solange bis sie tatsächlich keine Interesse mehr erzeugen. Insofern ist das vollkommen ok für mich. Es geht ja nicht nur um die alten Gamer die alles schon kennen.

  5. Benjamin Finow says:

    Also ich bin nicht bereit, nochmal extra Geld in das Upgrade zu stecken. Wenns für Leute mit der Xbox One-/PS4-Version kostenfrei wäre, upzugraden oder von mir aus für 10 Euro, dann gerne. Aber so ist der Reiz nicht da, weil das Spiel ja an sich auch nicht viel neues bietet. Die Story hat man sicher ein oder mehrmals durch, je nachdem, ob man es auf PS3 oder Xbox 360 schon mal gespielt hat und naja, nur für Online solls ja auch ein Standalone geben. Wobei der Onlinemodus für mich persönlich gestorben ist, was mir wiederum aber meine Ex versaut hat. Deswegen mal schauen, ob wir nochmal extra zahlen dürfen und wie viel, wenn wir GTA schon besitzen. Weil 40 Euro steck ich da nicht nochmal rein für ein paar grafische und technische Verbesserungen.

  6. Ist die GTA Online Standalone Variante die man über PS+ bekommt dann eigentlich „dauerhaft“ spielbar (wie ein PS+ Game also PS+=Spiel spielbar) oder ist diese Version auf diese 3 Monate beschränkt & wer danach weiter spielen will muss zahlen? Gibts dazu eigentlich Aussagen?

  7. Puh, schwieriges Thema.

    Wir haben heute lange darüber geredet beim GTA Online spielen.

    Also mich interessiert als PS5 Spieler eh nur GTA Online. Wenn ich das kostenlos bekomme, dann nehme ich es natürlich mit. Ob die Grafik jetzt so viel besser ist? Ich habe einen 4K/HDR Fernseher. Aber ich weiß noch nicht mal, welchen Modus ich dann wählen soll. Auf der einen Seite will ich natürlich möglichst die beste Auflösung aber die 60 FPS fühlen sich halt auch nochmal besser an. Ich denke ich werde als erstes den Fidelity Mode ausprobieren.

    Klar, die Kritik der Spieler ist berechtigt. Gerade nach dem Trailer, den Rockstar Games ja damals veröffentlicht hat. Ich hoffe einfach, dass Sie noch mehr Features ins Spiel gebracht haben. Z.b mal eine Villa. Die Apartments sind langweilig. Neue Unterhaltungsmöglichkeiten wären auch cool. Aber da Sie so keine großen Ankündigungen gemacht haben, werden Sie wohl auch nicht viele neue Features ins Spiel gebracht haben. Sonst wäre da schon längst ein Trailer gekommen.

    Nun ja, ich bin gespannt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.