Govee: Smarte Stehlampe Lyra kommt bald nach Deutschland

Schaut man sich das Design der Produkte von Govee an, dann könnte man meinen, dass man sich ein wenig von Philips Hue inspirieren lässt. Das betrifft nicht nur die Verpackungen, sondern auch das Design der Lampen. Govee ist ein chinesisches Unternehmen und schon bald bringt man das nächste Produkt auf den deutschen Markt. Die smarte Stehlampe Lyra erinnert an die Signe von Philips Hue. Govee hat sich seine Beleuchtungstechnologie namens RGBIC patentieren lassen und jene kommt auch zum Einsatz. Das Darstellen mehrerer (bis zu 15) Farben ist also auch mit der Aluminium-ummantelten Lyra möglich, wenn man die 145 cm hohe LED-Beleuchtungslösung nutzt.

Govee Immersion WiFi LED TV Hintergrundbeleuchtung mit Kamera, für 55-65 Zoll TV und PC, RGBIC,...
  • Intelligente Farbauswahl: Mit der 1080P Kamera werden die Farben auf dem Fernsehbildschirm erkannt und dann automatisch auf dem LED Strip angewendet. Dadurch können die Farben des Bildschirms in...
  • Musikmodus: Mit dem integrierten Mikrofon kann der LED Streifen nach dem Sound des Fernsehgeräts blinken. Auch bei Games oder Partys bietet diese Beleuchtung ein passendes Ambiente.
  • Mehrere Steuerungen optional: Kontrollieren Sie das Lichtband mit der Govee Home App / Steuerbox. Gleichzeitig funktioniert es mit Alexa / Google Assistant. (Hinweis: nur unterstützt 2.4 GHz WiFi)

Neben dem Einstellen eurer Farbkombinationen wird es auch Unterstützung für Szenen geben. 1.500 Lumen nennt das Unternehmen, eine Farbtemperatur von 2.200 bis 6.500 Kelvin sind angegeben. Unterstützt wird Amazon Alexa und auch der Google Assistant. Einen Amazon-Preis für Deutschland gibt’s nicht, in den USA wurden die Lampen zwischenzeitlich bei 130 bis 150 Dollar gelistet, die deutsche Seite von Govee weist derzeit auf einen Preis für Frühbucher hin (150 Euro), während der reguläre bei 170 Euro liegt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich finde die Art dieser Lampen perfekt. Sehr wenig Platzverbrauch und alle Vorteile der LEDs und SmartHome. Da ich Philips Hue bevorzuge, die aber nix in ausreichender Größe anbieten, habe ich meine Wohnung mit dieser Lösung komplett ausgestattet: https://www.amazon.de/dp/B07D42PXZZ/ref=cm_sw_r_cp_api_glt_i_E75YRFSES0345YNJZENF
    Nicht ganz billig, aber Handarbeit und robuste Technik, die auch reparabel ist. Auch Sonderwünsche (Kabellänge, -Farbe, Winkelstecker) sind bei Bestellung über die Website möglich.

  2. Habe gerade Govee über FB angeschrieben. Man kann diese Lampe über die Gruppenfunktion mit anderen Produkten verbinden. Leider funktioniert die Videofunktion der LED TV Hintergrundbeleuchtung in Verbindung mit der Lampe nicht

  3. Gibt es solche Lampen eigentlich auch in einer Version für Erwachsene? Habe früher schon nicht verstanden, warum eine Raumbeleuchtung so klein ist. Wenn man knapp 2 Meter groß ist und von oben auf die Lampe drauf gucken kann, dann finde ich das immer etwas albern.

    • Weil es leider von Hue schon früher nichts in 2m Länge gab, habe ich mir das selbst gebastelt. Ein Hue Light Strip, ein Alu U Profil und einen Holzsockel für die Elektronik. Funktioniert perfekt und war deutlich günstiger (wenn man die Arbeitszeit nicht berücksichtigt).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.