„Gothic“: Vollwertiges Remake offiziell von THQ Nordic bestätigt

Im Dezember 2019 hatte THQ Nordic ein vollwertiges Remake für „Gothic“ in Aussicht gestellt. Erst einmal hatte der Publisher aber einen spielbaren Teaser veröffentlicht und wollte die Rückmeldungen abwarten. Jene fielen nun laut dem Unternehmen überwältigend positiv aus, sodass die Entwicklung anlaufen darf. Über 180.000 Gamer hatten sich den Teaser zu Gemüte geführt und teilweise auch ausführliches Feedback gegeben.

Die Entwicklung wird aber nicht durch das deutsche Studio Piranha Bytes durchgeführt, welche die Marke „Gothic“ anno dazumal aus der Taufe gehoben haben. Vielmehr soll ein neues Studio in Barcelona in Spanien ans Werk gehen. THQ Nordic erklärt, man habe dabei auch auf die bisherigen Ansagen der Spieler gehört: Sie wünschen sich seine dreckigere Welt mit weniger knalligen Farben.

94,8 % derjenigen, welche sich mit dem Teaser befasst hatten, waren laut THQ Nordic für ein Remake. Erscheinen soll die Neuauflage des RPG-Klassikers sowohl für den PC als auch Next-Generation-Konsolen – allerdings erst nach 2020.

Wie steht ihr dazu? Ich habe sowohl „Gothic“, „Gothic 2“, „Gothic 3“ als auch „Risen“ und „Risen 2“ angespielt, war aber nie ein großer Fan des Stils von Piranha Bytes. So kann ich etwa sehr gut nachvollziehen, warum die Games allesamt nur in Deutschland wirklich positive Kritiken ernten konnten und von US-Spielemagazinen fast durchweg verrissen wurden. Vielleicht ist ein modernisiertes Remake des Erstlings aber ein guter Neuanfang für „Gothic“?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich habe damals Gothic 1-3 gespielt, wobei mir der 2te Teil am Besten gefallen hat. Auch den Playable Taser habe ich durchgespielt und freue mich schon auf das finale Spiel.

  2. Matthias Richter says:

    Ich hab Gothic geliebt. Den 3. Teil hab ich mehrmals durchgespielt (mit Community Patch und alternativem Balancing).
    Ich mag die Atmosphäre einfach und das Setting. Auch dass es ne etwas höhere Lernkurve hat und ned so ein Newbie Game ist, finde ich gut. Man geht halt anfangs in die Welt raus und bekommt aufs Maul.

    Mal schauen, wie das Remake wird.

  3. Großer Fan vom zweiten Teil! Habe mit diesem auch angefangen und Gothic 1 nie durchgespielt. Später hatte ich dann auch großen Spaß an Gothic 3 nachdem die entsprechenden Patches eingeflossen sind.
    An sich würde ich sowas gerne wieder spielen, finde aber, dass diese Teile nicht gut gealtert sind und mit meiner Nostalgiebrille deutlich besser aussahen.
    Ein Remake begrüße ich generell, aber ich befürchte, dass es nicht den Flair einfangen wird.

  4. Herr Mannelig, Herr Mannelig… Das waren noch Zeiten. Ich spielte nur einzelne Games, nicht Titel nach Titel durchzocken, aber Gothic war dabei. Einmalige Atmosphäre IMO. Sumpfgras rauchen bei den Sektenheinis. Fast wäre es mir das wert, wieder einmal ein Game zu versuchen.

  5. Ich habe Gothic 1 und 2 gespielt und fand und finde immernoch, dass sie die besten Spiele überhaupt sind, die es jemals gab. Für mich selbst Genreübergreifend. Gothic 3 war mir zu anders, war ganz cool aber zu viel einfach nur kämpfen gegen zu viele Gegner gleichzeitig.

    Dass jemand mit Gothic 1 und 2 angefangen hat aber nicht weitergespielt hat, habe ich in den letzten „Jahrzehnten“ NIE gehört. Da bist du wirklich der erste. Ebenso wusste ich nicht, dass es in Amerika nicht gut aufgenommen wurde.. Okay, wenn das stimmt.. so sehr lebt man also in einer Blase in den ganzen Foren.. 😀

    Das kommende Gothic wird vermutlich extrem geil. Wenn die Macher sich der Kritik zum Teaser annehmen und noch Kleinigkeiten ändern jedenfalls (wie beispielsweise, dass der Held ne übergestikulierende Labertasche ist).

  6. Ich verstehe überhaupt nicht, wie THQ behaupten kann, dass die Rückmeldungen überwiegend positiv seien. Überall, wo man nach Feedback gefragt hatte, hagelte es unglaublich harsche, detaillierte Kritik – am leichtesten zu sehen im offiziellen Feedback Thread der Steam Foren. Und die Kritiken kamen leider auch zu recht.

    Der spielbare Teaser ist ein schlechter Witz, wenn man Gothic 1 und 2 mochte. Abgesehen von ein paar Namen und dem groben Setting ist von den alten Spielen nichts mehr übrig geblieben. Das Spiel wird alle paar Sekunden von Zwischensequenzen unterbrochen, die Charaktere handeln alle anders als im Original, der Namenlose ist jetzt ein glattgebügelter 08/15 Actionheld und quatscht dauernd in die Handlung und kommentiert das Gameplay, die Grafik ist übermäßig bunt, bei jeder Aktion hält einem das Spiel die Hand (hier darfst Du jetzt klettern, drücke jetzt die Leertaste), das Leveldesign ist schlauchartig und es gibt quasi nichts zu entdecken, das Kampfsystem ist von For Honor geklaut, man darf nicht mehr alles sichtbare aufsammeln, Loot leuchtet aus 30m Entfernung, damit man ihn auch bloß nicht verpasst, Quests werden zu Tode erklärt, das Menü ist klar für Controller ausgelegt und mit der Tastatur gar nicht zu bedienen, es gibt überall unsichtbare Wände und schwimmen kann man auch nicht mehr und alles, was in Gothic Sinn gehabt und Spaß gemacht hat, wurde konsequent entfernt und durch langweilige Mechaniken ersetzt. Um es kurz zu sagen: Dem Teaser fehlt exakt alles das, was Gothic ausgemacht hat.

    Ich weiß, dass sich das übermäßig negativ liest, aber ich bin wirklich schon seit Jahrzehnten nicht mehr so von einem Spiel enttäuscht gewesen. Gothic 1 & 2 sind unter den besten Spielen, die ich gespielt habe und in meinen Augen die einzigen, die eine offene Welt brauchbar umsetzen. Leider haben die Macher des Teasers schlicht nicht begriffen, was Gothic ausgemacht hat und warum die Spiele erfolgreich waren. Übrig geblieben ist leider nur ein sehr dummer Uncharted Abklatsch mit Schwertern aber ohne Charme und Gameplay, in dem der Held einfach nicht die Klappe halten kann und dauernd unlustige Sprüche bringt.
    Als ich den Teaser gespielt habe, dachte ich, dass es vielleicht an mir liegen würde, aber das Feedback in den Foren scheint sich fast ausschließlich mit dem meinen zu decken. Schade drum, ein ordentliches Remake wäre toll gewesen.

    Allen, die sich dafür interessieren, kann ich nur raten, sich den spielbaren Teaser zu besorgen und sich selbst ein Bild zu machen, bevor man sich auf irgendwas freut oder gar blind Geld ausgibt.
    Ich werde mir demnächst erst einmal Gothic 1 & 2 auf GOG besorgen, bevor sie dort verschwinden. Meinen uralten CDs mit den Spielen traue ich inzwischen nicht mehr so ganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.