Googles kommender Messenger Allo scheint sich ein wenig bei WhatsApp zu bedienen

Allo_Icon_NeuErst vor wenigen Tagen veröffentlichte Google seinen direkten FaceTime-Konkurrenten „Duo“ für die Betriebssysteme Android und iOS. Dabei war durchaus klar, dass man versucht hat, damit einen plattform-übergreifenden Dienst zu erschaffen, der sich nachvollziehbarerweise an Apples Vorbild orientiert. Nun tauchte eine kurze Animation des kommenden Messengers „Allo“ von Google aus, die das Versenden von Sprachnachrichten innerhalb von diesem veranschaulicht. Dabei ist mehr als eindeutig zu erkennen, dass der Messenger WhatsApp offenbar als prominentes Beispiel gedient hat, auch wenn die Optik von Google hier sicher mehr gefällt.

Zu sehen ist eben das bereits von WhatsApp bekannte Verschicken einer Sprachmitteilung über den Messenger. Hierbei wird ganz wie beim Vorbild der Mikrofon-Button rechts im Eingabedialog mit dem Finger gehalten. Nun spricht man seine Nachricht ein, lässt den Button los und schon wird das Ganze versandt. Oder aber man möchte während der Aufnahme abbrechen, dann wischt man einfach mit weiterhin gedrücktem Finger nach links und verwirft so das Gesprochene. Ihr seht schon – exakt das bereits bekannte Manöver. Aber warum auch Bekanntes ändern und so für großartige Umgewöhnung sorgen, wenn man später die Leute von seinem Dienst überzeugen will? Eben.

Schaut euch das GIF einfach selbst an und sagt uns, was ihr davon haltet? Muss zwingend eine andere Animation her oder kann alles so bleiben?

nexus2cee_google-allo-voice-recording

(via Androidpolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Das Problem ist doch folgendes: alle haben jetzt Whatsapp – wer wird die breite Masse zum umsteigen bringen? Ich kanns mir nicht vorstellen… das Rad kann man nicht neu erfinden. Letzlich geht es ja nur noch darum bei welcher Firma die Daten landen, jeder will ein Stück vom Kuchen haben.

  2. @Chris: Woher soll man schon wissen das bei Whatsapp und co nicht mitgelesen wird? Ich vermute das eine Analyse bei vielen Messengern stattfindet, wird man früher oder später auch nicht mehr drum herum kommen – es iwrd kommen (ob wir es wollen oder nicht)

  3. Hab ich da irgendwas verpaßt? Was ist mit Hangouts? Fällt das weg oder Word Allo nebenher existieren?

  4. Dr. Richard Wagenbauer says:

    Wird der Dienst über das Google-Konto laufen, oder kann man seine Kontakte per Handy-Nummer finden? Ich denke ja dies ist ja der größte Nachteil an Hangouts, der somit auch Duo und Allo rechtfertigen würde.
    Wie ich schon einige male geschrieben habe, traue ich Google zu ,den Messenger Markt mit einem gelungenen Dienst recht einfach erobern zu können. Doch dafür müssen Sie – meiner naiven Meinung nach – die Vorteile von WhatsApp und iMessage kopieren und verbessern.

  5. Wolfgang Denda says:

    Aber H’Allo. Noch ein neuer Messenger, den ich genauso nicht nutze, wie die anderen drölf.

  6. Irgendwie verstehe ich das Ganze von Google net so ganz: Die benutzen ihren Browser Chrome statt des Android eigenen Browsers. Genauso siehts mit den meisten anderen Apps aus: Google Messenger oder Hangouts statt der Android eigenen SMS-App. Google Mail statt der Android eigenen Mail App. Google Phone statt der Standard-App. Liegt das an Lizenzen oder warum sind die Google Apps nicht die „echten“ Android Apps? Vorinstalliert sind sie doch sowieso fast immer. Damit das so wie bei iMessage wird, müssten die Allo den halt auch immer vorinstallieren.
    Ich werd den mal installieren und schauen, wer den aktiv nutzt. Im schlimmsten Fall nutze ich dann eben fünf parallel 😀

  7. Mal wieder ein Messenger von Google der sowas von überflüssig ist…
    Anstatt, dass G bei einem Messenger bleibt und diesen weiterentwickelt. Nein die bringen einfach eine neue App raus und stampfen die alte ein. Erst Google Talk, dann Hangouts und jetzt Allo. Mal sehen wie lange Hangouts dann noch gepflegt wird. 😉

    Da bleibe ich lieber bei meinem einzigen und für mich besten Messenger, Telegram. Die machen wenigstens alles richtig und es funktioniert.

  8. Mit den bekannten Google-Smilies wird der Messenger aus meiner Sicht keinen Erfolg haben. Diese hässlichen Fratzen locken die Leute jedenfalls nicht erhüber.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.