Google+ Collections: Sammlungen starten bei den ersten Nutzern

Über die Google+ Collections schrieben wir vor einigen Tagen bereits, als erste App-Nutzer außerhalb des internen Tests das Feature von Google in der App erhielten. Nun startet Google+ Collections heute offiziell, eine Ankündigung steht aber noch aus. Nutzer, die bereits freigeschaltet sind, bekommen ihre Collections-Übersicht hier zu sehen. Mit ihnen wird es möglich sein, Beiträge (Fotos, Videos und mehr) zu gruppieren, sodass andere thematisch geordneten Sammlungen folgen können.

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 17.45.02

Die Sammlungen können zudem vom Ersteller angepasst werden. Namen und Titelbilder können vergeben werden, andere Nutzer können dann einzelnen Sammlungen oder allen Sammlungen einer Person folgen (siehe unser Beispiel). Um Google+-Beiträge in eine Sammlung aufzunehmen, wählt man den Reshare-Button und kann dann eine Sammlung auswählen oder eine neue erstellen. Wie bereits vermutet, hat das durchaus etwas von Pinterest, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss.

Ob dies Google+ als Social Network auf diese Weise neue Nutzer anziehen kann? Sicher ist das Feature für die interessant, die Google+ sowieso nutzen und so vielleicht interessante Sammlungen erstellen können. Werdet ihr Sammlungen nutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. Klasse, nicht.

  2. Andreas says:

    Werde ich auf jeden Fall nutzen. Gerade geschaut – ist bei mir auch schon freigeschaltet.

  3. Huch, Pinterest auf Googlisch?! 😉

  4. lentille says:

    Klasse, hat tatsächlich was von Pinterest.

  5. Grundsätzlich sehr genial, da man hier wieder ein super Feature hätte, was ich mit Pinterest eh benutze ohne einen weiteren Account oder App aufs Handy zu laden.
    Nur ob ich Lust habe meine ganzen Collections zu übertragen? Und ob es sich lohnt? Immerhin hat Pinterest die Basis und ist auf so vielen Blogs vertreten und so viele Leute nutzen es…
    Ich bin gespannt, wass es wird. Zum sichern von Notizen und um diese zu teilen sicherlich kein schlechtes Feature. Pinterest-Ersatz… na wir wollen mal sehen ^^ 😀

  6. Ich hoffe dass mit sowas dann Google Sites oder Google Blogger mal geupdatet wird. Nettes Feature und vieles mit machbar. Googles Verzahnung is doch Googles Vorteil. Jetzt muss man das nur so in andere Dienste einbinden. Gerne auch auf Youtube irgendwie…