Google will Family-Link mit bestehenden Konten kompatibel machen

Über Googles App „Family Link“ können Eltern die Google-Konten ihrer Kinder verwalten. Die App richtet sich an Familien mit Kindern im Altern von 13 Jahren oder jünger. Allerdings gibt es einen Haken: Das ganze funktioniert nämlich nur dann, wenn das jeweilige Google-Konto auch via „Family Link“ erstellt wurde. Bereits angelegte Konten sind also nicht kompatibel. Genau das könnte sich laut Google aber nun bald ändern.

Zumindest hat Google auf der Support-Website für „Family Link“ nun einen Nachsatz hinzugefügt, in dem es heißt: „Wir haben von vielen Menschen erfahren, dass sie gerne bereits angelegte Google-Konten mit ‚Family Link‘ nutzen würden. Aktuell prüfen wir mögliche Lösungen.

Klar, eine klare Aussage oder gar ein Versprechen ist das noch nicht, aber immerhin hat Google den Bedarf erkannt und stellt eine Lösung in Aussicht. Vermutlich wird es Google hier sowohl aus technischer als auch aus rechtlicher Sicht nicht ganz einfach gemacht, da es um Minderjährige mit eigenen Benutzerkonten geht.

„Family Link“ funktioniert übrigens erst ab Android 7.0 und ist aktuell auch noch nicht in Deutschland verfügbar. Da Google offenbar im Sinn hat die Features noch aufzuwerten, kann man aber auf einen Launch hierzulande hoffen.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hat hier jemand Vorschläge zu guten Alternativen?

  2. Klingt schonmal ganz gut, nur so bekommt man die Familie unter einen Hut…
    Hoffe irgendwann sind auch mal Namensänderungen möglich, oder es lassen sich PlayStore Daten auf andere Accounts transferieren… Dann wär das Familienglück perfekt

  3. @Sebba Zeug: Und „richtigen“ Familienkalender und -kontaktverwaltung. Darauf warte ich seit Jahren.

  4. Ich hoffe, dass Family Link benutzbar wird bevor ich es nicht mehr brauche. 😉

  5. Ja, hier hinkt Google wirklich hinten nach. Schade!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.