Google Wave Einladungen zu vergeben

Ich habe mich gestern echt über viele bekannte Blogs da draußen geärgert. Nur um mal eben auf dem Hype der Google Wave-Welle zu reiten, hat man geschrieben, dass Wave nun da sei. Letztendlich langweilte man mit uralten Bildern der Google Wave Developer Preview und/oder bediente sich dazu fremder Bilder, die man aus anderen Blogs geklaut hatte. Das sind auch meistens die Blogs, die ganz gerne mal Quellenangaben vergessen. Wie auch immer. Ich war ja kurioserweise auch bei der Developer Preview dabei – und mein erstes Fazit war mehr als nüchtern.

Carsten (1) - Google Wave

Es hat sich einiges getan. Der ganze Spaß läuft wesentlich runder. Doch bevor ich jetzt hier Screenshots poste, einige harte Fakten, die euch vielleicht davon abhalten können Google Wave zu testen.

Es handelt sich um eine Google Wave Preview. Diese verknüpft ihr mit eurem bereits vorhandenen oder zu erstellenden Google Mail-Account. E-Mail und Waves sind getrennt. Ihr könnt nicht von außerhalb in die Wave schreiben. Definitiv nicht. Ihr könnt euch nur mit anderen Google Wave-Benutzern austauschen. Noch. Das wird sich sicherlich ändern. Muss ja 🙂

Ich habe acht Einladungen bekommen. Allerdings sollten dass auch Leute sein, die gerne Dinge ausprobieren. Die sich mit mir und den anderen Eingeladenen oder generell anderen Benutzern von Google Wave austauschen wollen.

Carsten (1) - Google Wave-1

Des Weiteren munkelt man, dass Google Wave noch nicht sehr smooth im Internet Explorer laufen soll – wenn dies also euer Hauptbrowser ist: lasst es  – oder installiert euch Google Chrome Frame 😉

Carsten - Google Wave

Ich gebe zu: ja, ich war skeptisch ob Google Wave das nächste Big Thing ist. Wave ist Open Source. Wave ist natürlich irgendwie völlig anders. Bereits jetzt gibt es Gadgets und Tools die man einbinden kann und und und.

So, zum Abschluß interessiert mich noch eure Meinung. Google Wave – das große Ding?

Ihr wisst nun, dass ich nur acht Einladungen habe. Ich weiss auch nicht, ob Eingeladene wiederum einladen dürfen. Falls ja, so teilt dies doch bitte mit und ladet andere Kommentatoren ein.

Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf eure Gründe, warum ich euch eine Einladung geben sollte. Seid ihr Webmenschen? Blogger? Ausprobierer? Early Adopter? Freue mich auf eure Begründungen. Ach ja, habt ihr sicherlich mitbekommen: Wave-Einladungen werden richtig teuer auf eBay gehandelt. Verrückt, oder?

Nachtrag: wer bereits Wellenreiter ist, kann mich wie folgt erreichen: carsten.knobloch@googlewave.com.

13:20 Uhr Alle Einladungen sind raus – laut Google kann das lange dauern, bis der Invite ankommt. Good luck.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

221 Kommentare

  1. Ganz einfacher Grund: Medienjournalist und Blogger. Daher ist ausprobieren natürlich Pflicht und eine Einladung Gold wert. 😉

  2. Ich hätte gerne eine Einladung!
    Interessiere mich für alle Google Produkte und besonders für Wave. Das wird ziemlich rocken wenn es public ist!

  3. Ich möchte auch eine Einladung haben. Warum? Weil ich so bin wie ich bin und man mich lieb haben muss. 😀

  4. Moinsen,

    ich hätte gerne eine. Bin Blogger und schreibe regelmässig Berichte zu Dingen, sei es Software, sei es Hardware, die ich selbst getestet habe. Bin seit vielen Jahren beruflich in der IT unterwegs und komme auch privat nicht davon los.

    Also, vielleicht gibts ja dank Caschy bald einen Beitrag bei mir! 😉

  5. Grund? Es ist der nächste heiße Scheiß und als Web-Developer will man natürlich früh mit dabei sein.

  6. Ich hätt gern eine Einladung, weil alle eine haben wollen!

  7. Hallo,
    will unbedingt eine Wave EInladung, warte da schon ewig drauf!!!

    Grüße
    us Kölle

  8. Also ich persönlich bin sehr gespannt auf Wave und die Entwicklung die dieser Service später auch als Open Source Produkt nehmen wird. Gehöre eigentlich schon immer zu den ersten Testern, wenn etwas neu im Netz ist und würde daher auch hier gerne mal ausprobieren, was möglich ist.

    Wenn das mit der Einladung und weiteren Einladungen klappt lade ich auch gerne weitere Personen hier aus den Kommentaren ein.

  9. Ich bitte auch!
    Ich geb auch zurueck und lade dann ebenfalls per Blog/Twitter ein.

  10. Ich bin Informatiker, Webentwickler, Blogger und zusätzlich bin ich mir zu nichts zu schade. Einladung bitte an die angegebene Adresse, wenn Du magst. 😉

  11. Ich bin ein großer Fan der Google Produkte und sie sind aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken:

    Mail, Reader, Kalender, Bilder, Text & Tabellen – nie mehr ohne.

    Daher möchte ich super gern Wave testen.

  12. Na du kennst mich ja: Wenns neues im Bereich der social-networks gibt muss es auf jeden Fall getestet werden. Blogger bin ich auch, Webmensch auch 😀

    Wär also cool, wenn ich Wave auch testen dürfte. (Sollte es Einladungen geben würde ich erstma Leute hier aus den Kommentaren mit einladen.)

  13. Puh, Ich brauchs so dringend, Caschy^^
    Ich quatsche den Leuten um mich herum seit geraumer Zeit die Ohren heiß, dass Wave das nächste große Ding wird. Und wenn nicht, bin ich echt im Eimer! 😉

  14. Grund ist, das ich einfach auf Google Zeugs stehe und verrückt auf alle neuen Sachen bin.

  15. Werbekunst says:

    Klar möchte ich eine Einladung haben. Wer will schon warten um neue Software zu testen zu dürfen 🙂

  16. ich hätte auch gerne eine Einladung

  17. Webmensch, Blogger, Techie, Immerallesausprobierer, such Dir was aus…

  18. Hallo,

    ich hätte auch gerne ne Einladung.

    LG Andreas

    Ps.: Danke für den Beitrag

  19. web2marketing says:

    Ich warte seit Monaten auf den Invite, weil wir in der Redaktion (sind weltweit aktiv) für unser Magazin, Wave ganz dringend benötigen!
    Bin also nicht nur ein Wave-Fan und Early Adopter, sondern will damit ARBEITEN!
    Würde mich freuen! (…seit 4 Uhr wach, und warte vergebens!) gg

  20. Wenn du noch eine übrig hast, ich würde mich auch über eine Einladung freuen 🙂

  21. Ich hätte gerne eine GW-Einladung, weil ich das neue Ding gerne mal testen möchte. Ich bin Googlefan der ersten Stunde, habe seit Jahren eine Gmail(sic)-Adresse und würde halt gerne den Kommunikations-Möglichkeiten ausprobieren, die mirt GW in meinen Blogs gibt – Hallo Vernetzung also schon mal.:)

  22. Ich bin Informatiker, es liegt quasi in meiner natur neue Sachen auszuprobieren. Darum hätte ich gerne eine Einladung 🙂

  23. Es sollte doch auch mindestens eine webinteressierte und dennoch un-nerdige Frau dabei sein. Oder?

  24. 1) Bin gerne (Beta-)Tester und probiere neue Dinge aus.
    2) Schreibe auch gerne in meinem Blog darüber…
    3) Ich habe heute Geburtstag 🙂

  25. Ich persönlich habe keine Lust auf Google Wave… die sollen nun nicht auch noch meine E-Mails lesen können 😉

  26. Würde auch gern mal Google Wave ausprobieren.

  27. du hast es versprochen …. mimimmiiii.

    oder soll ich sagen: „lieber, bester caschy – ich möchte bitte! NEIN, ich will !!!“ 😀

  28. Ich würde mich über eine Einladung freuen, da ich bisher die meisten Google Produkte wirklich gut fand und auch heute noch gut finde.

  29. Moin, ich glaube nicht, dass Wave das super-große Ding wird, wie Google es sich vielleicht erhofft. Ich hatte vor einigen Wochen für Basic Thinking bereits die kurze Gelegenheit, die Wave auszuprobieren. Hier mein Bericht: http://www.basicthinking.de/blog/2009/07/29/google-wave-basic-thinking-durfte-schon-mal-im-entwickler-sandkasten-spielen/

    Der Eindruck war gut, keine Frage. Allerdings funktionierten zu diesem Zeitpunkt einige Sachen noch nicht richtig. Um so gespannter bin auf die aktuelle Version und um so mehr würde ich mich über eine Einladung freuen 🙂 Vielleicht klappt es ja und ich gewinne 🙂

  30. Simon Zeimke says:

    Blogger, Schreiberling und denke Wave könnte auch in der politischen Arbeit nützlich sein und im Unternehmen….

    Aber der wichtigste Grund ist: ICH WERDE GEMOBBT! Von Freunden, die Wave testen…. ist wie beim iPhone – das hab ich jetzt…und werd nicht mehr gemobbt.

    😀

  31. Als Blogger interessiert man sich natürlich für Google Wave.

    Da virtuelle Collaboration die Zukunft in vielen modernen Berufen der Arbeitswelt ist, möchte ich mir diese Lösung gerne mal ansehen und würde mich über ein Invite freuen 😉

  32. Mich würde interessieren in wiefern man innerhalb einer Firma damit kommunizieren und vor allem Infos austauschen kann. Ich arbeite in einer Motorsportagentur wo alle Mitarbeiter homeoffice arbeiten oder eh an der Rennstrecke sind. Von daher wäre es interessant zu sehen ob das besser funktioniert als Skype und Outlook. 😉

  33. Hallo,
    bin Doro aus Rumänien und würde mich viel auf eine Einladung freuen. Der Grund dafür ist, dass ich sehr neugierig bin und die nächsten Tage viel Zeit habe Google Wave zu testen.
    Ach ja, und der zweite Grund besteht in den zwei IT Blogs aus Rumänien auf denen ich regelmäßig schreibe. So weit ich weiß hat noch niemand aus Rumänien eine Google Wave Einladung bekommen :(.

  34. Ich hätte auch gern eine Google Wave Einladung. Mich interessiert vor allem, wie man mittels Wave Wissen sharen kann.

    Gruß,
    Raiko

  35. Moin,
    ich bin notorisch neugierig und probiere gerne mal neue Sachen aus – deshalb würde ich mich über eine Einladung freuen. Dass ich mich dann an den Diskussionen beteiligen würde, ist Ehrensache …
    Google Chrome? Naja – auf dem Mac bleibt, glaube ich, Safari das Maß der Dinge …
    😉

  36. Und ich bin eine weitere Frau im Bunde. Gerne nehme ich auch eine Einladung von jemand anderes, falls Caschy keine mehr hat 🙂
    Kontakt über Twitter @eisitu oder die Mailadresse in meinem Impressum.

  37. Christoph Voigt says:

    Hallo,
    bin Blogger und Hobby Programmierer. Leiste gerade meinen Zivildienst um nächstes Jahr bei e.on als Wirtschaftsinformatiker zu arbeiten. Habe also viiiiiieeeel Zeit zum testen! Würde mich über eine Einladung freuen!

    Gruß,
    Christoph
    http://twitter.com/vogti

  38. ich hätte gerne eine einladung zu wave, damit ich meine einladungen an interessierte weitergeben kann (kein verkauf auf ebay – ich verschenk sie einfach so 😉 )

  39. Hallo.
    Bin Developerin in einer Kreativ Agentur und würde gerne „The next Big Thing“ ausprobieren.
    Vielleicht klappt es ja. 🙂

  40. Hallo Cachy,

    also ich muss sagen, dass ich die WAVE als das nächste große Ding beschreiben würde. Gerade die Internetgeneration, jetzt heranwächst wird die E-Mail in zehn Jahren nicht mehr kennen, davon bin ich überzeugt, wenn alles das umgesetzt wird und alles so performant läuft wie Mr. Rasmussen alles in seinem Video demonstriert hat.
    Ich muss sagen, dass ich absoluter Google-Fan bin. Sogar meinen Arbeitskollegen, der eigentlich ein Datenschutzfanatiker ist und deswegen ein Google-Skeptiker, habe ich schon umpolen können.
    Meine Familie läuft auch schon komplett mit Google… 😉
    Ich würde mich als Benutzer beschreiben, der vor allem die Usability testen würde, d.h. ich bin niemand der in die Tiefen des Programmcodes einsteigen könnte, aber zumindest jemand, der Prozesse innerhalb der Wave beurteilen und bewerten würde.
    Das genau ist auch mein Job in meinem Unternehmen, von dem aus ich gerade schreibe!

    Gruß
    Björn

  41. Ich will viel lieber eine Google Voice einladung für Google Voice in Deutschland.. Aber nein das gibt es ja noch nicht^^

    Mist!

  42. Ich hätte auch soooooooo… gerne eine Einladung! Es ist doch total genial, sowas ganz früh zu testen und ich glaube schon, dass es ne ganz große Nummer wird.

    P.S.: Wie wäre es mit 4 Einladungen für Männer und 4 für Frauen? Ich wäre hiermit Nr. 4 😀

  43. Ich warte auch sehr gespannt auf Google Wave und würde es gerne ausprobieren. Du kennst mich ja. 😉
    Viele Grüße,
    Oliver

  44. Ich verspüre den Drang alles auszuprobieren! 😉

  45. Ich möchte ne Einladung, damit ich sie nicht nutze und so vielleicht wenigstens eine gute Seele gerettet wird, die sonst in den Fängen der Google-Krake gelandet wäre.

  46. hab schon eine menge dazu gelesen und mir angehört. ich denke, dass es das collaborative arbeiten einen ganzen schritt voran bringt (insbesondere durch die einfache bedienbarkeit). ob es die masse akzeptiert (und versteht) bleibt abzuwarten. insbesondere würden mich auch noch ein paar punkte bei der dezentralen installation verschiedener wave-server interessieren (was passiert wenn ein wave-server auf dem ich einen teil meiner daten habe offline geht?).
    auf jeden fall ist „anfassen“ besser als immer nur drüber lesen und deshalb würde ich mich über eine einladung freuen.

  47. Hallo zusammen,

    ich würde auch gerne Wave probieren!
    Wenn ich als Eingeladener auch acht Leute dazu holen kann, würde ich sieben Kommentatoren von hier mit ins Boot ziehen. Die achte Ladung bekäme ein guter Freund verpasst 🙂

  48. Hach ja…ich würd als Gjunkie ja gerne mal reinschauen in die Welle. Wenn also a) noch nicht alle Einladungen weg sind oder b) Eingeladene widerum einladen können würde ich mich über ein Invite freuen. Ansonsten heist es wohl noch warten bis Google auf den Knopfdrückt und der Service auch wirklich für alle funzt.

  49. Wow, eine Einladung hätte ich auch gerne 😉 Ich bin immer fürs testen bereit und neugierig genug neue und gefährliche Google Produkte auszutesten! 🙂

  50. Ob Wave nun das nächste große Ding im Netz wird, kann ich erst beurteilen, wenn ich es selbst getestet habe 😉
    Potenzial hat es auf jeden Fall. Über eine Einladung würde ich mich also wirklich sehr freuen. Einen ausführlichen Bericht gäbe es dann natürlich auf meinem Blog zu lesen 😉

  51. Ich bin natürlich viel zu spät, hätte aber auch gerne eine Einladung genommen. Viel positives liest man ja nicht – allerdings hätte ich es schon gerne mal ausprobiert, herumgespielt und mich selbst überzeugt.

    Übrigens hab ich mich auch bei Google beworben. Doch leider scheint das nicht gefruchtet zu haben.

  52. Würde mich auch sehr über eine Einladung freuen! Bin vor allem gespannt auf den Tweetie Bot

  53. Invitations will not be sent immediately. We have a lot of stamps to lick.

    Das nur zur Info…..nicht dass ihr mkr nach 10 sec. nach meinem Abschicken die Ohren volljammert 😉

  54. Morpheus2003 says:

    Als Informatikstudent und einer, der vieles ausprobiert gerne, hätte ich natürlich supergerne eine Einladung. Aber wahrscheinlich
    bin ich viel zu spät…

  55. Ich hätte auch gerne eine Einladung zu Wave. Mein halbes Online-Leben spielt sich auf Google ab. Ich nutze ausschließlich Goolge Mail, verwalte alle Termine mit Google Kalender, Picasa ist die Fotoverwaltung meiner Wahl, hab einige Dokumente mit Goolge Docs erstellt, meine Bookmarks sind dank Google auch immer dabei, vom Reader, Suche und dem ganzen Webamster-Kram mal ganz zu schweigen. Und ich bin kurz davor, zu Chrome zu wechseln (warte noch auf Addons).

    Kurz: ich finde Dinge mit Goolge-Logo grundsätzlich toll.

  56. Hallo Caschy. Ich würde mich wahnsinnig über die Chance Google Wave schon jetzt testen zu können freuen. Ich gehöre zu der Gruppe die so ziemlich jede Webapplikation testet. Selbst bin ich natürlich Blogger ( http://www.rosenblut.org ), Screencaster, Podcaster, etc – also das gesamte Spektrum.

    Bislang nutze ich so ziemlich jeden Google Dienst, sowohl im privaten wie auch im geschäftlichen Leben – da wäre ein Einblick in Wave für mich sehr wertvoll.

    Es würde mich freuen durch dich diese Chance zu erhalten.

    Viele Grüße

  57. Hi!
    seit ich das über 1-stündige Google-Video über Wave gesehen habe, gin ich von diesem Projekt begeistert.
    Gerade als Webmensch, Blogger und Photowalkorganisierer täten sich damit für mich unzählige Möglichkeiten auf, Dinge anders, besser, effektiver oder auch einfach nur cooler zu handeln.
    Würde mich über eine Einladung sehr freuen und sollte ich meinerseits Einladungen vergeben dürfen diese kostenfrei an Interessierte (z.B. meine Twitter-Buddies) weitergeben.

    Gruß aus München
    Stefan

  58. Isch hätt dann auch gern mal ne Einladung!

  59. Ich stehe Googleaktivitäten immer etwas skeptisch gegenüber. Getestet wird allerdings trotzedem viel. Ich möchte ja nichts schlecht reden, was vielleicht doch sehr nützlich ist.
    Und als Fotograf ist es sicherlich praktisch, Kontakte und Projekte mit den Beteiligten schnell mal online abzugleichen.

  60. Ich hätte gerne eine Einladung, weil ich unglaublich fasziniert bin von der Idee, die hinter Google Wave steckt. Es wäre deshalb super, wenn ich das Invite bekommen würde.

  61. Grund: Selbstständiger Blogger, Webmaster und ServerAdmin, Twittermensch … einfach ein wissensdurstiges Etwas. Hilft es wenn ich ein Bild mit einem Hundeblick schicken würde? ^^

    Wäre schön Wave testen zu können. Nutze schon intensiv von Google das Notizbuch, Texte & Tabellen, sowie den Kalender. Jaja, die haben mich schon assimiliert 😉

  62. Ooooo… das wird ja echt schwierig unter den ganzen „Mitbewerbern“ eine Einladung zu bekommen. Hmmmm.. Also dann mal los.
    Mir würde Google Wave sehr gut stehen, da ich e schon total vergoogelt bin. Sprich ich nutze den Chrome Browser, habe nen Gmail Account, lese meine Feeds im Google Reader und benutze selbstverständlich ein Google Phone (HTC Magic). Somit fehlt mir da einfach noch Google Wave.
    Außerdem bin ich ein sehr kommunikativer Mensch und würde auf jeden Fall Google Wave auf Herz und Nieren testen.
    Und unter uns alten „Illuminaten“ ist doch eine Einladung selbstverständlich.. oder?! grins
    OK.. letztendlich ist es Deine Entscheidung, mit wem Du Dich kommunikativ auseinandersetzten willst.
    Also… such Dir mit bedacht paar Leute raus.

    Beste Grüße,
    der Heiko

  63. Ich hätte auch gern eine Einladung, falls es noch welche gibt.
    Warum? Ganz einfach, ich bin absoluter Google-Fan und mache so ziemlich alles im Internet über und mit Google, da liegt es ja auf der Hand, dass ich auch bei dieser Innovation aus dem Hause Google so früh wie möglich mit testen möchte.

  64. Ich hätte gerne einen Invite.
    Bin 17 Jahre alt, seit drei Jahren im Netz aktiv und bin gerne bei allen neuen Sachen vorne mit dabei. Ich glaube es ist relativ selten, dass sich Leute in meinem Alter für die ganzen Zukunftsdinger wie Semantic Web, OpenID, Augmented Reality und den ganzen Kram interessieren…

  65. Also ich denke durchaus, dass Google Wave potential hat die online Kommunikation zu revolutionieren. Ich befürchte nur, dass die Optik und die wachsende Skepsis gegenüber allem, wo Google draufsteht, dem im Wege steht.

    Ich hätte gerne einen, Invite. Einfach, weil ich mich darüber tierisch freuen werde.

  66. Ich hätte auch gerne eine Einladung zum neuen Google Dienst Wave.

    Liebe Grüße

  67. @Nils R:

    Du kannst Wave ja auch auf eigener Infrastruktur hosten und laufen lassen, schließlich ist es Open Source und daher für jeden nutzbar.

    Wenn dich die Google-Logos stören, kannst du sie durch eigene ersetzen grins, da hindert dich ja dann niemand daran.

  68. Hallo ich möchte keine einladung

    Danke

    Ich lehn mich mal zurück und schau mir das gewusel(und gekreische) mal an.

    lg Harti

  69. Ich hätte auch sooo gerne eine Wave Einladung! Ich bin unglaublich fasziniert von der Idee, die hinter Google Wave steckt. MFG jepjep 🙂

  70. Schneebold says:

    Ich bin ein Webmensch. Wie beim Essen so probiere ich auch alles im Web und an Software aus wenn meine Geschmacksnerven schon im Vorfeld vor Neugier zittern. Da ich viele Googledienste nutze darf natürlich Wave nicht fehlen, zumindest zum testen. Was ich für gut und nützlich finde gebe ich gerne weiter. Auf diese Weise hab ich schon einige zu Google und Software gebracht. Letzteres meist dank guter Berichte von Caschy 😉 Würde auch bloggen, aber leider besitze ich eine geistige Schreibblockade, chronisch 😉
    Über eine Einladung würde ich mich natürlich sehr freuen und wenn möglich dann auch weitere einladen.

    Gruß Martin

  71. Ich steh auf Google, was auch immer die anderen sagen! Gmail ist für mich der Inbegriff von „Email“, und ich möchte einmal bei einer großen neuen Sache (die das Internet nachhaltig verändern wird) von Anfang an dabei sein! (Und wenn es für die „Neuen“ auch Einladungen gibt, dann werd ich die sicherlich an andere Kommentatoren hier vergeben, da ich in meinem Verwandten/Bekanntenkreis der Einzige bin der für sowas Verwendung hat…)

  72. Ich will eine Einladung gewinnen WEIL: Google Wave einfach vielversprechend scheint, ich mich sehr darüber freuen würde, ich Pirat bin, ich schon sehr Neugierig darauf bin…

  73. Also, ich bin auf jeden Fall der Typ neugieriger Ausprobierer 😉 Daher würde ich mich echt freuen, wenn ich meine Google Wave-Neugier mit einer Einladung stillen könnte.

  74. Hay Caschy,
    ich würd mich riesig über ne Einladung freun, weil ich shcon von Anfang an bei GMail dabei bin (noch mit Einladung ;)) und generell ersma alles ausprobieren will. Außerdem würde ich wahrscheinlich alle Einladungen hier weitergeben, weil in meinem Bekanntenkreis keine Interessenten sind 😉
    Gruß Gimbar

  75. Hallo,

    ich hätte auch Interesse an einer Einladung. Aber die Menschen stehen ja schon schlage… die Hoffnung stirbt zu letzt. 😉

  76. Um die Chancen weiter zu senken melde ich mich auch noch mit an. Nutze gMail und Konsorten intensiv, blogge und lasse natürlich auch andere an eventuell anfallenden Einladungen teilhaben.
    Liebe Grüße,
    Frank

  77. Würde gerne auch eine Einladung bekommen, WEIL: man muss einfach, man kommt an Google nicht vorbei! Evtl. sollten wir einèn Schneeball draus machen: Wenn die, die eine Einladung von Dir bekommen, dann die einladen, die keine von Dir bekommen haben, dann können wir doch alle gemeinsam auch wirklich Google’s neustes Werk auf Herz und Nieren untersuchen! Oder?

  78. Ganz laut hier hier hier!
    Finde die Google Dienste einfach nur hammer, auch wenn Datenschützer wimmern und weinen habe ich beispielsweise mein gesamtes Adressbuch online und meinen Terminkalender, und meine Mailgeschichten weil die einfach rocken! Analytics, Webmastertools, Maps etc. nicht zu vergessen und natüüürlich will ich Waves sehen!

  79. Tja, ich melde mich auch einfach mal. Warum gerade ich eine Einladung verdient hätte? Weil ich woanders noch keine abbekommen habe und weil du Angst vor der Internet-Gestapo hast 😉

  80. ich brauch ne einladung, weil ich wissen will worüber alle reden 🙂 blogger, entwickler, nerd -> that’s me!

  81. Ich hätte gerne eine Einladung zu Google Wave, da ich mich beruflich und privat sehr für Kollaboration im Web 2.0 interessiere und gerne erfahren möchte, was diesbezüglich Google Wave alles bietet. Auch im Bezug auf Bildung (Schule/Universität) im Web 2.0.

    Natürlich bin ich auch viel im Web unterwegs (s. Blog, Twitter @andi1984).

    Ich würde mich sehr über eine Einladung freuen!

  82. ich hätte auch gerne eine Einladung, weil ich leider jedes neue Ding ausprobieren muss (genetisch bedingt) und weil ich sogar dieses Windows Antiviren dingsbums drauf hab und es gut finde g

  83. Die Chancen sind bei bisher mehr als 80 Kommentaren zwar nicht sonderlich hoch, aber besser als Lotto spielen um eine Einladung zu ersteigern. 😉

    Als @Webpassionist, Blogger, Ausprobierer, Early Adopter käme mir eine Google Wave Einladung natürlich sehr gelegen. Vielleicht gibt’s ja ein „jahrelanger treuer Leser“ Bonus. 😉

  84. Jörg Reinhardt says:

    als hundertster, oder so…

    Meinung:
    Ich halte Wave für das nächste große Ding, weil es alle möglichen echtzeit Dienste miteinander verknüpfen kann.
    Es wird nicht als Anwendung an sich, sondern als Kommentarsystem, in Form von Features, Gadgets und Widgets reihenweise andere Webseiten als eine Art „Backend“ durchdringen und miteinander verknüpfen.

    Darüber hinaus wird es die Welt der Projekt- und Unternehmenskommunikation revolutionieren (insb. da man es selber hosten kann)

    Das bringt mich zum

    GRUND WARUM ICH EIN INVITE BRAUCHE:

    Ich will Produkte und Lösungen auf wave basis entwickeln, könnte also so ein Invite echt gut gebrauchen!

  85. also ich bin dann falsch *g* ich brauch keins.
    aber weitere infos zu der ganzen sache lese ich gerne !!
    es geht wohl auch die sache selbst aufzubauen und zuzusagen ein eigenes wave zu haben ? also bitte weitere infos von denen die zugang bekommen. coole page kostet mich mindestens 10 minuten am tag (ist aber gut angelegte zeit) *g*
    hammer ist ja wie sich das entwickelt hier hab kurz nach 9 uhr mal geschaut da waren noch nicht viele die geantwortet haben !

    gruß pauli

  86. „Wird Google Wave das nächste große Ding?“

    Schwierige Frage. Zunächst einmal stellt sich ja die Frage, ob es das große Ding wird weil alle derzeit glauben dass es das große Ding wird und es deshalb (wahrscheinlich zu voreilig) hypen oder weil es tatsächlich etwas kann?

    Ich war lange Zeit sehr skeptisch gegenüber Google und seinen Diensten (ausgenommen der Suchmaschine) eingestellt. Das hat sich mittlerweile geändert. Ich nutzte Google Reader, Google Mail, Picasa, den Kalender, Google Maps, Google Earth usw. Warum? Weil mich die Qualität der Produkte überzeugt hat. Natürlich gibt es für alle diese Produkte unzählige Alternativen im Netz, aber m.M.n. versteht es Google sehr sehr gut, genau das einzubauen was ich als Nutzer erwarte. Einfache Bedienung, klare, schicke Übersicht, keine unzähligen unsinnigen Funktionen und vor allem: Portabilität. Egal was, egal wo, ich kann überall aus alles zugreifen. Und vieles ist Open Source und daher problemlos erweiterbar, woanders nutzbar usw.

    Google probiert auch gerne aus. Manches klappt nicht, vieles sehr gut. Ich denke nicht, dass sie Wave als Schnellschuss auf das Web loslassen, wenn da nicht Potential drinstecken würde. Facebook ist auch erst durch die zahllosen Erweiterungen zu dem geworden was Facebook heute ist. Und Google weiß ganz sicher um die Dominanz von Facebook, Twitter & Co. und würde deshalb glaube ich nicht denen mit nur heißer Luft vor den Bug schießen. Es bleibt abzuwarten wie es sich jetzt entwickelt, ob es vielleicht sogar Kollaborationen zwischen Google Wave und Facebook gibt, o.ä.

    Und um mich selbst davon zu überzeugen, ob sie tatsächlich wissen was sie tun und ob Google Wave das Potential hat, was ich vermute, hätte ich gernen einen Account.

  87. Hallo,

    ich habe großes Interesse, Google Wave zu testen, denn als Computervisualistik Student, der sich mit verschiedenen Mensch-Maschine-Interaktionsmöglichkeiten beschäftigt, ist Google Wave natürlich ein neues Konzept, welches ich sehr gern ausprobieren und ausgiebig testen möchte.
    Noch dazu bin ich gespannt, welche Möglichkeiten sich einem durch die API bieten.

    Wäre also echt nett, wenn ich einen Invite bekommen könnte!

    Grüße,
    -Florian-

  88. Me Me Me! Ich würd das mal ausprobieren. Wenn jeder Eingeladene wieder 8 Invites bekommt? Preisfrage: Wielange dauert es, bis jeder Kommentator eine Einladung hätte? Bis jetzt nicht mal einen Durchgang 😉

  89. Also ich bin ein super neugieriger Mensch und Web-Ausprobierer. Deshalb würde mich Wave schon sehr reizen!

    LG

  90. Ich bin Nerd und lebe quasi im Internet. Leider war es mir bis jetzt noch vergönnt irgendwo zu den ausgewählten Erst-Usern zu gehören, die mehr oder weniger exklusiv etwas vorab ausprobieren und testen düren. Schon beim Start von googlemail habe ich um eine Einladung gekämpft und musste bis zur „Freigabe für alle“ warten.
    Ich will unbedingt einmal zu den Ersten gehören und bitte um eine Einladung zu Google-Wave. * ganz lieb schaut *

  91. SonicHedgehog says:

    Hätte auch gern eine Einladung 🙂

    Mal schauen, ob es wirklich E-Mail ablösen wird – glaub ich zwar weniger dran. Aber die Screenshots schauen doch mittlerweile doch recht vielversprechend aus.

  92. Mich würde es einfach nur mal interessieren was da jetzt geht oder nicht. Bzw. wäre es mal eine gute Möglichkeit überhaupt ein Gefühl dafür zu bekommen was jetzt Wave eigentlich genau ist. Es gibts zwar Berichte und Fakten, aber was es mir eigentlich bringen soll oder wie es sich „anfühlt“ kann ich ich bisher nicht wirklich sagen.

    Halte auch nicht viel von dem ganzen Hype der da getrieben wird. Vor allem find ich das sowas von krank dass da Einladungen für zig Dollar bei ebay verkloppt werden. Auf der anderen Seite finde ich es halt einen genialen Schachzug wenns von „offizieller“ Seite kommt. Auch eine Art virales Marketing zu betreiben. Quasi die nächste Stufe des „Google Einladungs Phänomen“.

    In diesem Sinne, wenn ne Einladung rausspringen sollte würde ich mich freuen, und die Welle mal begutachten. Aufjedenfall mal an dieser Stelle ein beherztes „Weiter so.“ Auch ohne Einladung werde ich den Blog weiterhin lesen und schätzen.

  93. Also ich will die üblichen Kommunikationstools endlich deinstallieren bzw. ersetzen. GWave ist dafür perfekt. 🙂

  94. Ich bin eine webafiner, twitterfreudiger, im netz lebender, informatikstudierender Podcaster und benötige den googlwwave account, damit ich darüber im Podcast berichten kann und ich versprochen habe, dass ich an @holgi einen account weitergebe, damit er darüber im radio berichten kann.

  95. Brauche unbedingt auch einen Invite. Ich werde natürlich Leute hier weiter Inviten, wenn ich einen bekomme. racingdriver@gmx.net

  96. schoenling128 says:

    Denke mir halt, dass Google Wave nur ein Erfolg werden kann, wenn die breite Masse dafür ist. Und das ist in Österreich/Deutschland aufgrund der eingeschränkten Innovationsfähigkeit eher schwer. Aber ich hoffe das beste!

  97. Würde auch gern von Anfang an dabei sein um mir rechtzeitig als Informatiker eine eigene Meinung darüber bilden zu können, ob man es empfehlen kann oder ob es doch nur irgendein gehyptes Finanzloch 2.0 wird.

  98. Ich bin ein Herdentier. Wenn alle wollen, will ich auch 🙂

  99. Ich hoffe seit der Google I/O Keynote endlich mal selbst einen Blick auf Google Wave werfen zu können. Ich denke das Konzept hat Potential und wenn Google ein solches Projekt anpackt kommt normalerweise auch mehr als heiße Luft raus.
    In den Köpfen vieler gehört Google ja mittlerweile zu „den Bösen“, ich sehe das etwas anders und finde die Google Produkte sehr gut und schätze Google für ihre Bemühungen um gute Software … Google stellt dutzende (meist konstelose) Dienste zur Verfügung und beteiligt sich immer wieder an OpenSource Projekten. Das dahinter auch oft eigene Interessen stehen ist nicht verwunderlich – auch der Internetriese muss Geld verdienen, aber anders als M$ (obwohl die auch langsam erkannt haben woraufs ankommt), gibt Google der Internetgemeinde auch etwas zurück – finde ich jedenfalls 😮