Google veröffentlicht Kalender-App für Android

Bislang nur auf ausgewählten Geräten wie dem Nexus S und dem Galaxy Nexus zu haben, ist nun die offizielle Google Kalender-App für alle mit Android zu haben, deren System mittlerweile Android 4.0.3 aufweist. Mit der App lassen sich die Kalender einfach verwalten. Habt ihr mehrere Kalender im Einsatz, so lässt sich einstellen, welche angezeigt werden.

Ich selber nutze nur noch diese App, bin damit bislang immer klargekommen, da mein Terminleben nicht sooooo aufregend ist. Es lassen sich halt Termine erstellen, über die man in einem frei einstellbaren Intervall benachrichtigt wird – das Ganze natürlich in Synchronisation mit dem Google Kalender online.

Offizielle Beschreibung im Play Store und ein Hinweis an HTC-Benutzer!

– Termine erstellen, bearbeiten und löschen
– alle Ihre Kalender, auch für Sie freigegebene Kalender, gleichzeitig ansehen
– und von einer Benachrichtigung aus allen Gästen eines Termins direkt eine anpassbare E-Mail senden.

Bekannte Probleme bei HTC-Geräten:

– Die Tages- und Wochenansicht funktioniert auf einigen HTC-Geräten eventuell nicht.
– Notizen und Bilder werden unter Umständen aus allen Kalenderterminen entfernt, bleiben in der Notizen-App des HTC-Geräts aber verfügbar.
– Lokal nicht synchronisierte Termine können nach der Installation von Google Kalender verloren gehen.
– Die akustische Benachrichtigung funktioniert erst, nachdem die Kalender-App des HTC-Geräts deaktiviert wurde.
– Wenn Sie eine E-Mail-Einladung in einer E-Mail-App berühren, wird statt der App der Kalender im Browser geöffnet.
(via Android Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. OT, hat aber auch mit dem Google-Kalender zu tun: bei mir werden neuerdings keine wiederkehrenden Termine mehr auf dem Handy angezeigt (Geburtstage z. B.), in der Web-Ansicht sind sie aber vorhanden.. Auch hören alle meine Kalendereinträge im Juni 2013 auf.. Schon mal jemand gehabt?

  2. Zu „Pur“ für meinen Geschmack. Wer einen einigermaßen gefüllten Terminkalender hat, braucht eine Monatsansicht, in der er auch etwas erkennen kann. Bei Google Kalender sind da nur kleine Balken ohne Beschriftung zu sehen.

    Am produktivsten fühlt sich für mich von Anfang an Calendar Pad https://play.google.com/store/apps/details?id=jp.ne.gate.calpad an.

  3. evt. blöde Frage, aber was ist hier der Unterschied zur eingebauten Kalender App?

  4. Das mag jetzt etwas blöd klingen, aber: Was ist denn der elementare Unterschied zu der App, die bisher standardmäßig am Start war?

  5. @Reini: Wenn du ICS oder höher drauf hast: Wahrscheinlich kein Unterschied. Das gute is halt offizielle Updates außerhalb der neuen Android Releases.

    Kann es sein, dass es sich mit der App genau so wie mit der GMail App verhält?
    Auf der Play Store Website finde ich die Kalender-App, gehe ich aber über die Play Store App, finde ich nichts. Ist genau das gleiche wie mit GMail. Die finde ich auch nicht über die Suche in der Play Store App und taucht auch nicht unter meinen „installierten Apps“ auf.. nur unter „Alle“ (gerade eben erst gemerkt, dass es da ein Update gibt vom 1. August..)

  6. ich werd bekloppt, es gibt ja endlich den Termin-Status „mit Vorbehalt“! 🙂
    wenn jetzt noch endlich „Abwesend“ eingeführt wird, ist der Kalender endlich völlig Exchange-Kompatibel (ich nutze keine Google-Kalender).
    Danke caschy, wiedermal hast du mein leben etwas vereinfacht 😉

  7. Kann da bornheim nur zustimmen, die Monatsansicht ist Schrott und gerade die ist u.a. am wichtigsten für mich.

  8. Hab diese Kalenderapp durch Cyanogenmod und Gapps „standardmässig“ drauf.
    Für alle die diese Optik wollen, aber zum Beispiel auch in der Monatsübersicht ein paar Infos sehen wollen, für den könnte Calendar Droid interessant sein (https://play.google.com/store/apps/details?id=dk.alxb.calendardroidpro&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImRrLmFseGIuY2FsZW5kYXJkcm9pZHBybyJd). Kostet zwar Geld und mangelt scheinbar an Übersetzungen, aber mit der kostenlosen Version davon kann man sich einen Eindruck verschaffen.

  9. hm, also ohne vernünftige monatsansicht ist das schlecht. ich teste ihn trotzdem mal, habe bisher aber noch kein widget gefunden dazu.

    ich selbst nutze den aCalendar+ und bin voll zufrieden, der kann auch mehrere kalender darstellen. wer kein monats-widget braucht dem reicht sicher die kostenlose version.

    wobei ich prinzipiell der meinung bin, dass man für eine gute software auch etwas zahlen kann, zumal die app preise ja meist recht moderat sind.

  10. Ich für meinen Teil bleib vorerst bei Jorte http://bit.ly/WCLjkB, weil ich als Widget eine Agenda-Ansicht brauche, wie auch eine 7 und 14 Tage-Ansicht im Kalender selbst. Allerdings macht aCalendar http://bit.ly/RVMPud auch ein sehr gute Figur. Leider lassen sich die Schriftgröße und die Kalenderfarben noch nicht anpassen.

  11. Ich mag den buisness calender sehr…

  12. …zu früh gefreut: leider wird der Status „mit Vorbehalt“ nicht in Exchange übernommen sondern dort nur als „Beschäftigt“ ausgewiesen 🙁
    Auch in Outlook erstellte Termine „mit Vorbehalt“ sind aufm Handy dann nur „Beschäftigt“. Schade…

  13. wer für das Galaxy Nexus in der Monatsansicht Texte statt Balken (also genau so wie auf dem Nexus7) haben möchte kann sich das hier http://www.android-hilfe.de/themes-fuer-galaxy-nexus/316727-mod-google-calendar-mit-textansicht-monat-update.html#post4277578 installieren.

  14. @TomH.: aCalendar ist auch mein Favorit, sieht gut aus, ist super zu bedienen. Die Textgröße kann man wirklich nicht ändern, die Kalenderfarbe schon: Einstellungen -> Kalenderliste -> lange auf einen Kalender drücken -> Farbe 😉
    Jorte hatte ich auch ne ganze Zeit drauf, aber das war mir dann doch zu „verspielt“ und zu hakelig…

  15. Endlich, egal wie die App ist schlechter als der Samsung kann sie nicht sein.

  16. Mein Favorit ist „Business Calendar“ – selbst die Free Variante ist schon klasse und sehr detailliert zu konfigurieren

  17. Der Kalender ist bei mir eins der meisten genutzen Apps auf meinen Nexus (vor Nexus S, jetzt Galaxy Nexus). Die google App find ich zwar schlicht, aber nicht sehr praktisch. Ich bin absoluter Fan des aCalendar. Optisch wie ich finde sehr gut gestaltet, praktisch und übersichtlich. Bietet alles, was ich mir von einem Kalender wünsche.

  18. Ich finde die neue Kalender App von Google sehr gelungen. Fühlt sich schneller, performanter und sieht vorallem auch noch schicker aus.

  19. Bei Exchange Terminen wird der HTML-Text nicht aufgelöst.
    Ich sehe bei jedem Termin den HTML-Quellcode. Liegt dies an der App oder dem Exchange-Server.
    Habe ein HTC One x

  20. Perfekt war der Split-Screen in Symbian. aCalendar geht aber auch. Der Android-Kalender … na ja, ist halt drauf und kann nicht gelöscht werden.

  21. Bevorzuge ebenfalls den Business Calendar, ist jeden Cent wert, nicht zuletzt wegen der Widgets.

  22. Will mal auf einige Kommentare bzw. Fragen eingehen. Es gibt keine „eingebaute Kalender-App“. Die mag von Hersteller zu Hersteller (teilweise auch Provider) unterschiedlich sein.
    Die Galaxy S3-Kalender-App halte ich persönlich für eine Katastrophe.
    Bislang bin ich mit dem kostenlosen aClender aus dem Market sehr gut gefahren. ACalender gewährleistet volle Synchronisation mit mehreren Google-Konten, hat ein schönes Widget (skalierbar), verlangt nur die notwendigsten Rechte, hat Tages-, Wochen- und Monatsansicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.