Google veröffentlicht den Zeitgeist 2011

Google veröffentlicht mit dem „Google Zeitgeist 2011“ die populärsten Suchbegriffe des Jahres und zeigt, welche Begriffe und Themen im Trend lagen. Das Ganze hat man in ein Video gepackt, welches natürlich nicht das ganze Jahr 2011 visualisiert, sondern einige Großereignisse. Ich selber bin eigentlich nicht so der Typ, der nah am Wasser gebaut ist, doch bei dem Video musste ich teilweise schon ein wenig schlucken – einige Dinge ließen auch mich nicht kalt. Was und wie die Welt und ihr gesucht habt? Könnt ihr euch selber anschauen – geordnet in Kategorien.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Puh. Ein sehr politisches Jahr, das in die Geschichte eingehen wird. Sehr gutes Video. Leider gerät alles viel zu schnell in Vergessenheit..

  2. thx.
    Die Infos sind teils extrem schnell eingeblendet.
    Nuklearkatastrophe von Fukushima? War die dabei?
    Ich habe glaub nur Überschwemmungen gesehen.

  3. Man sollte natürlich erwähnen, das ALLE Suchbegriffe, die iwi mit „Sex“ zu tun haben außen vor bleiben…

    „Sowas“ gibts ja nicht für Google… :mrgreen: ich behaupte mal, MIT diesen Begriffen sähe das Ranking ein wenig anders aus – auch 2011.

  4. Oh wow…ich sitze hier und habe gerade ein kleines Gefühlschaos. Gänsehaut, Tränen in den Augen aber auch ein Lächeln im Gesicht…Wahnsinn…Danke für den Post!!!

  5. Mr. Incredible says:

    Gänsehaut, Tränen? Von einem Google-Imagefilm? Na sauber! Ist ja der RTL Jahresrückblick besser.

    Das Unternehmen wird mir von Tag zu Tag unsympathischer.

  6. Konnten die der Sache keinen anderen Namen geben?
    Das Wort „Zeitgeist“ hat bei mir inzwischen eine äußerst negative Konnotation! 🙁

  7. Ganz nett, aber als überragend emotional würde ich das Video jetzt nicht bezeichnen. Zweieinhalb Minuten reichen ja nicht einmal aus, um die Ereignisse wirklich zu reflektieren…

  8. Ich fidne das Video richtig klasse. Sehr faszinierend an wie viele Geschichten man sich in so kurzer Zeit erinnern kann.

  9. Hi !

    Wie es das Jahr ganz schnell zu Ende geht ! -.-
    Okay, Jahresrückblicke sind schön und gut, man kann damit auch schnell im Wikipedia rein gucken und einfach das Jahreszahl bei der Suche eingeben.

    Hier wird es bei der Google Suche sehr schnell unübersichtlich :
    http://www.google.at/#hl=de&cp=16&gs_id=95&xhr=t&q=Jahresr%C3%BCckblick+2011&pq=jahresr%C3%BCckblicke&pf=p&sclient=psy-ab&source=hp&pbx=1&oq=Jahresr%C3%BCckblick+&aq=0&aqi=g4&aql=&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&fp=202d59d52bc9b36a&biw=1130&bih=648

    Hier kann man je nach beliebiger Jahreszahl schön übersichtlich reinschauen und bei Bedarf weiterführende Links klicken :
    http://de.wikipedia.org/wiki/2011

    Also ich bevorzuge es mich über Wikipedia nur mehr per Jahreszahl übersichtlich zu recherchieren. ;-P
    Übrigens, welcher Interpret singt gerade da im Video, das klingt nicht schlecht… ?!?

    Danke !

    LG, Florentine. 😀

  10. Hm, ich finde das ist eher ein Promotionvideo für Google+

    Fukushima haben sie echt „vergessen“ (kann aber auch sein, dass tatsächlich niemand oder zu wenig Leute danach bei Google gesucht haben)…

  11. An der Stelle, an der die Verstorbenen des Jahres gewürdigt werden (mit Foto „Sultan bin Abdul…“, von xx – xx) merkt man, dass man als Nicht-Amerikaner wirklich kaum jemanden kennt…

    Die Listen sind mir eindeutig lieber als das Video.

  12. Der Durchschnittsami weiß VIELLeicht, in welcher Richtung Europa legt… :mrgreen:

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.