Google veröffentlicht Apps für Docs und Tabellen, Präsentationen folgen bald

Google hat Apps für die eigenen Office-Produkte veröffentlicht. Aktuell stehen Downloads für Android und iOS zur Verfügung, die für Dokumente und Tabellen genutzt werden können. Die App für Präsentationen soll laut Google bald folgen. Mit den Apps lassen sich Dokumente erstellen und bearbeiten, dies ist auch offline möglich.

Google_Docs_Android

Die Google Drive App, die bisher als Schnittstelle für die Bearbeitung diente, bleibt durch die neuen Apps erhalten, man wird aber aufgefordert, die neuen Apps zu installieren, wenn man ein Dokument über Google Drive öffnen will. Die Google Drive App ermöglicht weiterhin das Betrachten und Sortieren von Dokumenten.

Google_Tabellen_Android

Mit den beiden Apps hat Google schöne schlanke Office-Apps geschaffen, die man auch offline nutzen kann. Die Konkurrenz wird dies sicher nicht allzu sehr freuen. Gerade kam Microsoft mit seinem Abo-Angebot für Office auf dem iPad daher, nun gibt es von Google eine kostenlose Office-Möglichkeit in App-Form. Der Nutzer hat eine immer größere Auswahl und kann sich für die Apps entscheiden, die ihm persönlich am meisten zusagen. Großartig.

Hier noch die Apps für Android und iOS (übrigens mit Icons im Moonshine-Style):

Google Docs
Google Docs
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Tabellen
Google Tabellen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Docs
Google Docs
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Tabellen
Google Tabellen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Danke Stefan!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Nachdem sich Google Quick Office einverleibt hat; war das irgendwie abzusehen… Zrotzdem geile Apps, die man da aus dem Hut gezaubert hat.

  2. Nette Idee. Ich habe aber noch nie jemanden wirklich gesehen, der auf dem Smartphone Texte oder Tabellen bearbeitet. Ich glaube, da wird die Nachfrage gnadenlos überschätzt.

  3. Warum braucht man jetzt wieder für jede Aufgabe eine eigene App? Google Drive bzw. früher Google Docs war ein Office unter einer Verknüpfung.

  4. Auf dem PC ausarbeiten, unterwegs per Smartphone noch spontane Ideen dazuschreiben und Zuhause auf dem Sessel den Text mit dem Tablet abschliessen 🙂
    Ich finds klasse

  5. @Superfernsehen: Das läuft ja nicht nur auf Smartphones. Aber es läuft *AUCH* auf Smartphones. 😉

  6. Finde ich gut. Office Mobile fand ich so grauenhaft in der Darstellung – dieses komische Auseinanderziehen und Zusammenstauchen bei der Dokumentbetrachtung hat mir den ersten Eindruck total vermiest, sodass ich es nicht weiter genutzt habe.

  7. Und natürlich wieder mal nur für iOS und Android, aber wie für Google typisch nicht für Windows Phone. Da bleibe ich doch lieber bei Microsoft Office (Mobile, WebApps und Desktop).

  8. @Superfernsehn: Ich hab, so wie viele andere auch, große Teile meiner Diplomarbeit vor zwei Jahren auf dem Tablet mit google drive geschrieben. Die neuen Funktionen hätten mir dabei schon geholfen.
    Nur weil in deinem Bekanntenkreis das keiner nutzt, heißt das nicht, dass es nicht oder wenig genutzt wird. In den Ingenieursstudiengängen sitzen tausende 18-28 Jährige die extrem technikaffin sind, Android absolut bevorzugen und für die ein Tablet und das Smartphone zusammen mit einer Bluetooth Tastatur deutlich mehr Vorteile hat als ein altbackenes Notebook oder gar ein verstaubter Desktop PC.

    Diese Apps sind Spitze und deutlich besser nutzbar als alles was Apple oder MS für mobile User anzubieten hat.

  9. QuickOffice kann das ganze doch innerhalb einer App – bzw. aus der Google Drive App heraus geht’s doch auch…

  10. @Jo: ich weiß ja nicht was Du unter technikaffin verstehst, aber der gängigen Definition nach kommen solche Menschen im IT und Ingenieursbereich definitiv nicht ohne PC Varianten aus. Alleine schon das Nutzen von LaTeX auf einem Android System… Von umfangreicherer Software die nur unter Windows/Linux und manchmal Mac läuft, ganz zu schweigen. Viel Spaß.

    Technikaffin =/ MINT-Student

  11. @Jo: Ingenieursstudium und kein TeX? Bei uns bekommt man dann ja schon bald eine Note Abzug. 😀

    Für kurze Notizen oder Teamarbeiten sind diese Cloud-Office cool, aber doch nicht für richtig hochwertige arbeiten wie Abschlussberichte/-arbeiten.

    Ich nutze häufiger die Tabellenkalkulationen, für Statistiken die ich unterwegs erfasse. Fahrtstrecken bzw. Verbrauch, Ernährungspläne usw.

  12. Ist ja nicht so das der Platz auf den Smartphones und Tablets begrenzt ist. Da macht es natürlich Sinn für jeden „Scheiß“ eine App anzubieten, anstelle es sauber im Browser oder wenn schon in eine App zu machen.

  13. bringt quickoffice jetzt noch mehrwert ausser dass alles vereint ist?

  14. Ich kann Tröte hier nur zustimmen. Erst gab es für den Office Bereich einzelne App, dann gab es nur noch Drive, jetzt gibt es wieder einzelne Apps. Ein Wunder das sich hier keiner Beschwerd das er verwirrt ist. Und das von Google die Manager nicht verwirrt sind, oder wer war das nochmal der verwirrt wegen Windows 8 war?

  15. @MikeS, Tröte:

    Im Gegensatz zu Drive kann man die Office-Apps auch offline nutzen, ist also flexibler im Speicher-Ort. Man kann auch lokal speichern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.