Google veröffentlicht aktualisierte Authenticator-App für iOS

Nach gefühlten 100 Jahren hat es Google endlich geschafft die Authenticator-App für iOS auf den aktuellen Stand zu bringen. Diese App wird benötigt, um Codes zu generieren. Diese Codes müssen verwendet werden, wenn ihr diverse Konten (Dropbox, Microsoft, Google, Facebook und Co) mit der zweistufigen Sicherheit geschützt habt, wie es zum Beispiel dieser Beitrag bei uns beschreibt.

Google Authenticator
Google Authenticator
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Authenticator Screenshot
  • Google Authenticator Screenshot

Die neuen Version 2.0 des Google Authenticators wurde nicht nur für das iPhone 5 angepasst, Google hat der App auch eine neue, frische Optik verpasst. Sofern ihr noch keine Konten mit der zweistufigen Sicherheit eingerichtet habt, solltet ihr euch mal überlegen, dieses aus Sicherheitsgründen zu machen. Macht euch auch auf jeden Fall ein Backup eurer Codes, Nutzer berichten, dass das Update unter Umständen vorhandene Konten entfernt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Jo das Update ist sonst auch total geil. Es hat all meine eingetragenen Services gelöscht. Unfassbar.

  2. Super gemacht Google, meine ganzen Codes sind durch das Update verloren gegangen…

  3. So auch hier… scheiße!

  4. ok, dann lass ich ma das update 😀 hab mich bisher schon nicht an der app gestört…

  5. Frechheit dieses Update. Aber was will man von einem Konzern erwarten der sein Betriebssystem nach Produkten von Nestle benennt.

  6. interessanter wäre die Frage, wie die Konten wieder herzukommen

  7. Ok.. in den Sicherheitseinstellungen bei Gmail kann man die Option Mobile Anwendung -> auf ein anderes Telefon verschieben wählen. Dann bekommt man einen neuen Barcode. Mehr Konten hatte ich zum Glück nicht.

  8. dito… hatte „zum Glück“ nur 4 Accounts da drin, aber alle weg…
    Also wer das Update noch nicht gemacht hat, Finger davon weg!

  9. Ich denke, wenn die Daten gelöscht sind, hat man nur noch die Möglichkeit sich mit seinem BackupCode in jeden Dienst einzulogen und die 2 Wege… abzuschalten und wieder neu einschalten.

  10. Stürzt ab und zu beim Scannen desn Barcodes ab unter IOS7 / aktuelle Beta.
    Des Weiteren kann man die App leider nicht beim Start mit einem Passcode „schützen“ (wie HDE OTP)

  11. Daten sind weg. DANKE GOOOOOGLE

  12. Auch hier alle Konten einfach sauber aussortiert :-/ Im iPhone-Backup war die alte App mitsamt Daten noch zu retten, nur halt einmal alles wiederherstellen…

  13. Bei meinem iPhone 4S waren die Daten auch schon ohne Update verschwunden..?

    Same hier, Gott sei dank war ich zuvor noch in den Webseiten eingeloggt und könnte „Auf anderes Telefon verschiebe“, bzw. neu registrieren.
    D.h. lieber vor nochmal anmelden und dann erst updaten.

  14. Anscheinend repariert Google das gerade… die ganze App ist im (deutschen) Store momentan nicht mehr verfügbar…

  15. Vielen Dank für die Warnung.

    Bei mir war das Update zum Glück noch nicht angekommen Habe daher in Ruhe den schon länger geplanten Umstieg auf HDE OTP vorgenommen.

    Während viele Dienste bei Aktivierung einer OTP-Device Backup-Codes ausgeben, sitzt man ja bei AWS auf dem Trocknen.

    Wie can man denn ein Backup der Codes bei Google Authentificator vornehmen?

  16. Backup der Codes z.B. indem man einfach jedesmal einen Screenshot von dem Barcode macht und die Screenshots dann sicher abspeichert….. dann kann man einfach jederzeit den Code wieder neu mit der OTP app einscannen

  17. Wie immer gilt : Never change a running system 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.