Google+: Unternehmensseiten werden kommen

Das wäre ja auch zu schön gewesen, wenn Google+ ohne ausgekommen wäre. Es soll in Zukunft auch Unternehmensseiten bei Google+ geben – ähnlich den Fanseiten bei Facebook (hätte einer nicht damit gerechnet?). Ich sehe schon jetzt eine ganze Branche von Neppern, Schleppern und Bauernfängern aufatmen, die bereits jetzt mit der Planung beginnen: man muss ja jetzt sicherlich auch Google+-Berater sein. „Wir bringen ihr Unternehmen zu Google+“ und so….. Kennt man ja von Facebook. Was bleibt für die jetzigen Betreuer von Facebook-Seiten? Vielleicht bald doppelte Arbeit, denn ein weiteres soziales Netzwerk will bespaßt werden – nur: ob sich da nicht später die identischen Nutzer befinden? Bin ja mal gespannt, was da so passiert… mit einer guten Integration von Maps und Locations sicher einiges nützliches.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

27 Kommentare

  1. Unternehmensseiten, Social Gaming… Aber nein, Google+ möchte nicht wie Facebook sein :/ Schade… Mal schauen wie es weitergeht

  2. Ich bin ebenfalls gespannt, wie sich das Ganze rund um Google+ entwickelt.

    Kann es mir persönlich nicht vorstellen aktiv Google+ sowie auch Facebook zu pflegen. Zumindest jetzt mal was mein persönliches Profil angeht. Bei Unternehmensseiten eher noch.

  3. Also ich persönlich fänd’s super, wenn es Google+ bei vielen Nutzern zum primären Social Network schafft und Facebook dann nur noch sekundär verwendet wird. 🙂

    Die Seiten finde ich nicht schlecht, was ich aber schlecht finde: Social Games. Wegen Spam und so… Naja, wir werden sehen…

  4. @johann: wo wäre der Unterschied Google / Facebook?

  5. Mal schauen, wohin sich Google+ wirklich entwickeln wird.

    Auf Dauer wird es aber sicherlich schwierig werden, beide Netzwerke zu pflegen, wenn es soweit kommen sollte.

  6. Google Plus geht in eine ganz andere Richtung als FB. Aber es wird eine menge Potenzial für die Beraterbranche geben. Alles ist neu, und niemand weiss was kommen wird, da bietet es sich förmlich an, gleich mal ein Geschäft daraus zu machen. 😉

    Grüße Steven

  7. Auf die „Social Games“ kann ich ebenfalls sehr gut verzichten.

    Da wäre es natürlich praktisch, wenn man dies direkt über die Optionen unterbinden könnte. So hat man man mit einem Klick Ruhe.

  8. Derzeit finde ich Google+ einfach schöner. Es ist „aufgeräumter“, zum Beispiel. Außerdem sehe ich in Google+ mehr potenzial, da es von Google ist. Klingt doof, ist aber so. Immerhin nutze ich Google Kalender als Kalender, Google Mail um meine Mails zu lesen/empfangen, als Cloud-Office nutze ich Google Docs, Google Reader als RSS-Reader usw. Und hier sehe ich eben viele Möglichkeiten, wie Google diese Dienste miteinander verknüpfen könnte – dies würde einiger sicherlich einfacher machen (und diese Möglichkeiten hat Facebook so einfach nicht). 🙂

    Und diejenigen, die reden, dass sie Google+ nicht verwenden, weil es von Google ist… Naja. Ob Google oder Facebook nun diese Daten sammelt, ist, denke ich egal, oder? 😉

    Update:
    Außerdem bietet der +1-Button von Google einen Mehrwert, da er sich direkt auf die Suche auswirkt und so passendere Ergebnisse liefert. Beim „Gefällt mir“ von Facebook bekommt man eine Benachrichtigung und das war’s. 😉

  9. Was kommen wird – Clients, mit denen man sowohl facebook als auch google+ seiten pflegen kann siehe hier Punkt 7: http://www.severint.net/2011/06/29/die-10-mehr-oder-weniger-kurzfristigen-auswirkungen-von-google-plus/

  10. Kromtins says:

    Ich hoffe ja das die Nutzerzahlen bei G+ recht groß werden, weil dadurch ne Konkurrenz für Facebook entsteht und die belebt ja bekanntlich das Geschäft.

  11. Die Games usw. werden sicherlich kommen weil die breite Masse sie haben will.
    Ich kann auch sehr gut drauf verzichten. Hab eh keine Zeit mehr zum Zocken 🙂

    Aber Unternehmensseiten finde ich gut. Es gibt auch bei Facebook ein paar Firmen die wirklich gute Seiten haben und die ich gerne besuche.

  12. Naja ich hoffe das ich trotz Einladung endlich mal darauf zugreifen kann 🙂

  13. Hallo!
    Hat denn noch jemand eine Einladung übrig? 🙂
    Wäre sehr dankbar. Grüße Simon
    simon . retter (at) gmail.com

  14. Es bleibt spannend! Die Aufgabe von facebook für Unternehmen ist, zusätzliche Informationen und Events für meine Produkte bekannt zu machen und dem User mein Produkt einfach und schnell zu präsentieren.

    Genau dasselbe mach Google+, also ja für die „Facebook“-Berater doppelter Aufwand für ein und denselben potentiellen Kunden! 😉

  15. „Immerhin nutze ich Google Kalender als Kalender, Google Mail um meine Mails zu lesen/empfangen, als Cloud-Office nutze ich Google Docs, Google Reader als RSS-Reader usw.“

    „Und diejenigen, die reden, dass sie Google+ nicht verwenden, weil es von Google ist… Naja. Ob Google oder Facebook nun diese Daten sammelt, ist, denke ich egal, oder? “

    – Was meinst du welcher Dienst mehr Daten bekommt, die für (Personalisierte) Werbung genutzt werden kann…??

    Facebook hat ein paar meiner Interessen und Themen über meine Hobbys (Sehr Allgemein gehalten), nicht mal meine echte E-Mail haben die…

    „Außerdem bietet der +1-Button von Google einen Mehrwert, da er sich direkt auf die Suche auswirkt und so passendere Ergebnisse liefert.“

    – In dem andere Nachrichten die Dir nicht passen (oder nach Google zu Dir passen) ausgeblendet bzw. zurückgestellt werden. (Schöne Welt Web?)

    Laut Datenschutzerklärung blendet Google Nachrichten z.B. über Kriegsgeschehen aus.

  16. hat jmd noch eine einladung für mich?
    auxiam[at]gmail[dot]com
    danke

  17. Michael Z. says:

    Oh man, was soll denn der Hype?

    G+ mag ja Potenzial haben, aber so wie es im Moment ausschaut (auch mit noch weiteren Facebook Anpassungen), wird es sich als SoziNetz nicht behauptet können.

    Sollte Google nicht noch einen Ass im Ärmel haben, z.B. die Leute per Chrome oder Android zur Zwangsmigration drängen, dann würde es ein jahrelanger Prozess werden, mit vielen doppelten Staatsbürgerschaften.

    Denn mal ehrlich. Unter meinen Freunden sind nicht so viele Nerds die sich direkt ein G+ Konto erstellen würden. Die meisten hatten schon nach dem Wechsel von StudiVZ zu Facebook sich gesagt „Das war’s jetzt aber!“.

    Und zum Topic: Unternehmensseiten, Fanseiten, als auch Interessen, Games und der Kram. All das gehört dazu. Nur so hat es Facebook geschafft diese beachtliche Masse um sich zu scharen. Die Latte liegt hoch.

    G+ muss all das sein was FB zur Zeit ist und noch einen drauf setzen, erst dann seh ich eine echte Chance. Das aufgeräumte Design von G+, Circles und Hangouts wären dann echte Argumente FB zu vergessen.

  18. Die Entscheidung wird immer der Kunde (Unternehmen) fällen ob es dort angezeigt werden möchte. Somit entscheidet auch der Kunde über das Budget. Außerdem wir die Konkurrenz dort vertreten sein, weshalb das Unternehmen ebenfalls dort gelistet werden möchte. Somit werden alle dort erscheinen. =D

  19. Google+ hat zwei Probleme:

    1. Es fängt gerade erst mit einer geringen Anzahl Nutzer an. An die Abermillionen von Facebook ranzukommen, wird lange dauern. Wenn Google+ überhaupt in die Nähe kommt oder nicht vorher wegen Aussichtslosigkeit eingestellt werden sollte.

    2. Google+ lebt im selben Internet wie alle Seiten. Sobald es für jeden geöffnet ist, werden sich da genau die selben Leute rumtreiben wie bei Facebook. Will sagen: Die selben Deppen, die selben Besserwisser und die selben intelligenten Menschen.

    Google+ MUSS notgedrungen den selben Scheiß wie Facebook und andere Seiten anbieten, um erfolgreich zu sein.

    Wobei „erfolgreich sein“ wohl eher mit der puren Anzahl angemeldeter Nutzer als mit Qualität ansich zu tun haben dürfte…

  20. Top 🙂 hab meine Facebook Acc schon „Aufgelöst“ und mal allen „Einladungen“ gesendet.
    Es hat gedauert aber jetzt kommt Google 😀
    Es wird sich durch setzen, wenn nur genug Leute es nutzen.

    Dann wirds Facebook wie Myspace ergehen, der Wert sinkt und zu guter Letzt gibts den Ausverkauf.

  21. Hat vieleicht jemand eine Einladung zu Google Plus für mich über?

    raiko . boehm ät googlemail . com

    vielen vielen dank 🙂

  22. Matoskah says:

    Hat ja etwas gedauert bis Google munter geowrden ist, aber jetzt wird es sich den Markt auch von Facebook an sich reissen.

  23. Hm, jetzt hat man so viel über G+ gelesen und es wurde so gehypt, nun will ich das auch mal testen.

    Hat denn noch jemand eine Einladung für skuhrt ääät gmail.com übrig? DANKE!

  24. ich würde mich ja immernoch über einen invite freuen. soll ja wieder gehen oder? mail-ät-plpp-punkt-de