Anzeige

Google Umfrage-App nun ohne Umwege in Deutschland nutzbar

Bereits in der letzten Woche informierten wir euch darüber, dass die Google Umfrage-App auch für Nutzer aus Deutschland freigeschaltet ist. Letzte Woche war es allerdings noch nicht möglich, die App aus dem Google Play Store zu beziehen, stattdessen musste man zur von uns bereitgestellten APK greifen. Nun ist das offizielle Rollout abgeschlossen, denn heute morgen begrüßte mich die App mit einer Kompatibilität für alle meine Android-Geräte. Was die App kann? Euch im besten Falle ein paar Euro auf das Google Play-Konto spülen, wenn ihr im Gegenzug bereit seid, dafür Umfragen zu beantworten.

Google Umfrage-App
Google Umfrage-App
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. @Heisenbird: Ich bin kein „Google Hasser“, aber sowas wie diese App schießt über das gewohnte Ziel hinaus.Wer aber meint wegen 2,50.- sein Leben abfragen lassen zu müssen. Bitte. Für Geld tun manche so manches. Vielleicht kommt ja mal die Frage: Würden Sie ihre Mutter verkaufen? Antwort: Für’n 10.-er kann man drüber reden. 😉

  2. @Holgi: Weils ja auch so schlimm ist, wenn Google weiß, welche Farbe meine Augen haben …

  3. @Phil: Bisschen naiv, oder? Macht was ihr wollt, aber jammert nun nicht mehr über die NSA oder über Vorratsdatenspeicherung.

  4. Die Beiträge sind total unterschiedlich. Einmal bekam ich 0,75€, das andere mal 0,08€.
    Kommt immer stark drauf an um was es geht. Das Thema für 0,08€ war „Rauchen“. Frage: „Rauchen Sie? Wenn ja, wie viel?“. Habe „Nein, ich habe niemals geraucht“ gedrückt und die Umfrage war vorbei –> 0,08€ 😉

  5. @Holgi: Nein, ich habe nur kein Problem damit, wenn irgendwer etwas über mich weiß. Meine Augenfarbe ist Braun, so nun wissen das hier alle und nun? Aber vielleicht habe ich auch die Zeit verpasst in der man halt einsam in seinem Keller hockt, weil man ja sonst beobachtet werden könnte oder weil andere Personen was über einen erfahren könnten …

  6. Quersubvention von US Contractern über die Google App – die wollen die Ehrlichkeit oder die Korrelation mit eurem NSA-Facebookprofil optimieren. Gibt es bei der Statistischen Auswertung eine hohe Varianz/Standardabweichung – wird etwas genauer geguckt – was ihr zu verbergen habt. ggf. Wird euch dann ein Fintesstracker für 19,99 angeboten – wenn ihr dann nicht zugreift, wird Betreuungsbeobachtung eingerichtet ein NSA-Analyst, der 50 Leute täglich beobachtet/managt begutachtet den Fall 5 Minuten.

    Bei Auffälligkeit in den Metadaten wird dann der Partnerdienst Verfassungschutz informiert. Der ist ja bekanntlich beim CSC Bundestrojaner und X-Keyscore in der Testfase – will sich ja später erst abnabeln. Dann kann es durchaus sein, das die bei einem der 200 Gewerbesteuerbefreiten US-Unternehmen in der Republick nach der NSA Meldung Support/Audit anfragen.

    Und wenn der 50 Jährige Verfassungschützer irgendwas komisch findet – lander ihr sicherheitshalber auf der BKA Liste.

    In einer Polizeikontrolle bekommt dann ein Sheriff der ihren Namen ins System eingibt den Datensatz und inspiziert 3 Stunden euren Volkswagen. Dannach stellt er fest – aufgrund der „Selbstreperatur“ handelt es sich Formal um ein Fahrzeug, das nicht mit der Fahrerlaubnis zu betreiben wäre – der Staatsanwalt muss informiert werden. Vor Gericht wird eine Geldstrafe, mit der sie als Vorbestraft gelten als Kompromiss, den sie annehmen vorgeschlagen. Ihr Arbeitsplatz wird zufällig umstrukturiert sie müssen ein Führungszeugnis vorlegen woraufhin sie die Kündigung erhalten. Später denken Sie das, wie sie das gelesen haben auch der Arbeitgeber verpflichtet sein könnte aufgrund von Verdachts-fällen gemäß §§ TKG musste ihr Arbeitgeber per Sina-Box ihre Telefonate an den Verfassungsschutz übermitteln.

  7. Guthaben ist nur ein Jahr lang gültig!

  8. Habe nach 4 oder 5 Tagen noch keine Umfrage erhalten :-/

  9. Hat schonmal jemand erfolgreich Guthaben eingelöst? Ich habe mir vorhin Hitman Go gekauft und bin dabei über die Umfrage App in den Store aber das Guthaben wurde nicht angerechnet.

  10. Das Guthaben muss für den gesamten Betrag ausreichend sein, Teilanrechnungen des Guthabens gibt’s nicht. Du brauchst also mindestens 1,78€ Guthaben, wenn du Hitman Go kaufen willst. Und ja, dann klappt das Einlösen des Guthabens.

  11. Ich kann mein Guthaben gar nich einlösen ..hab da jetzt 11.61€ kann es aber nicht nutzen
    Hat jemand einen Tipp?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.