Google Übersetzer im Web: Historie wird nur noch bei Anmeldung genutzt

Die Web-Version des Google Übersetzers hat bereits Ende 2018 das Update auf das neue Material Design bekommen und seitdem steht auch eine Historie mit den bisherigen Übersetzungen zur Verfügung. Aktuell bekommen die Nutzer beim Besuchen von translate.google.com ein kleines Pop-up angezeigt, das über eine Änderung zum Übersetzungsverlauf informiert.

Bevorstehende Änderungen am Verlauf
Der Übersetzungsverlauf steht bald nur noch zur Verfügung, wenn du angemeldet bist. Er wird dann zentral über Meine Aktivitäten verwaltet. Der bisherige Verlauf wird durch dieses Upgrade gelöscht. Speichere also Übersetzungen, auf die du später noch zugreifen möchtest.

Dieser wird nämlich ab sofort nur noch genutzt, wenn ihr auch mit eurem Google-Konto angemeldet seid. Fortan könnt ihr Suchen also über die übliche „Meine Aktivitäten“-Seite sehen. Alles, was bisher in eurem Verlauf gelandet ist, wird mit dieser Änderung automatisch gelöscht. Solltet ihr noch etwas aus der Historie benötigen, seid ihr also gut beraten, wenn ihr diese Übersetzungen abspeichert. Google erklärt auf einer Hilfe-Seite, wie das funktioniert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.