Anzeige

Google TV soll schon bald dedizierte Kinder-Profile erlauben

Google TV ist die aktuelle Version des bisherigen Android TV und bietet im Gegensatz zur alten Variante auch eine eingeschränkte Mehrbenutzer-Unterstützung, indem sich dort unterschiedliche Google-Konten anmelden können. Das Problem hierbei bleibt aber dennoch, dass nur der primäre Account den Startbildschirm anpassen darf und beispielsweise unterschiedliche Streaming-Konten hinzufügen kann. Laut Androidpolice hat nun allerdings ein Google-Mitarbeiter im Issue Tracker angekündigt, dass Google TV im kommenden Monat (oder vielleicht auch etwas später) die Möglichkeit bekommen soll, zumindest dedizierte Profile für Kinder einrichten zu können, deren Funktionen dann natürlich per PIN gesichert und eingeschränkt werden. Zudem darf vorher ganz klar definiert werden, welche Apps für die Kinder-Profile verfügbar sein dürfen, YouTube Kids sei als Standard schon vorab installiert. Andere installierte Apps erfordern dann die Zustimmung der Eltern. Wie man bei Androidpolice bereits korrekt anmerkt, ersetzt das natürlich noch immer keinesfalls ein richtiges Mehrbenutzer-System, allerdings sind zumindest wir Eltern einen Schritt weiter, um entsprechende Geräte kindertauglich zu bekommen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ein richtiges Mehrbenutzersystem wie unter Android wäre echt wünschenswert. Es geht ja nicht nur um Eltern Kind.

  2. Ein Problem besteht dann aber weiterhin:
    Die Streaming-Anbieter müssten mit ihren Apps auch nachziehen. Denn was nützt es den Eltern, wenn sie ein Kinderprofil einrichten und die Apps bestimmen dürfen, wenn die „Kleinen“ weiterhin auf alle Profile von Netflix, Disney, Prime Video … zugreifen können.
    Soweit ich weiß unterstützen nicht alle Anbieter die PIN-Vergabe für die Profile.

  3. Google TV hat leider noch ganz andere Probleme die ich persönlich gerne erstmal gefixt sehen würde.
    Allem voran das seltsame Empfehlungs-System:

    – egal ob man dort einen Account hat oder nicht und egal ob man die App überhaupt installiert hat: Ich erhalte immer Empfehlungen für andere Apps (Disney+ und Joyn)
    – ich nutze den Chromecast mit Google TV seit November und von den 10 für mich zusammengestellten Vorschlägen haben sich seit November 7 nicht geändert. Bei 5 von diesen 7 habe ich angegeben, dass ich sie schon gesehen habe, 5 von den 7 gesehenen habe ich mit einem Daumen runter bewertet: interessiert Google nicht…
    – die Funktion, durch Ratings die Empfehlungen zu verbessern, wie in diesem Artikel beschrieben, habe ich immer noch nicht erhalten, ihr? https://9to5google.com/2020/12/02/chromecast-google-tv-recommendations-update/

    Zudem habe ich leider auch die oft erwähnten WLAN Problem, beim Start nimmt sich der Chromecast gerne mal 2 Minuten zum Starten und ich wurde auch schon mal vom Recovery Modus begrüßt, weil ein Update im Hintergrund fehlgeschlagen ist. Dort habe ich nur durch einen Reddit Beitrag wieder herausgefunden…

    Google TV wird leider recht stiefmütterlich behandelt, aber das ist ja auch nichts Neues

    • Ganz ehrlich, das Empfehlungssystem kann man den HAsen geben, weshalb ich den „Nur App-Modus“ aktiviert habe. Wobei auch das Empfehlungssystem von Amazon Prime an sich ein Witz ist. Ich bekomme da Serien empfohlen, die ich schon längst gesehen habe. Und wenn ich das nächste Mal vor einem Film Bibi und Tina „Hashtag Hashtag“ krakelen höre, verliere ich den Glauben in die sogenannte künstliche Intelligenz komplett.

    • Noch schlimmer verhält es sich mit der Umwandlung des Tones in DD5.1. bekommt der CCGTV nicht gebacken. Siehe hier:

      https://support.google. com/chromecast/thread/76596323?hl=en

  4. Ich nutze den Dongel täglich. Bisher bin ich sehr zufrieden damit. Die Empfehlungen nutze ich überhaupt nicht, wollte sie schon deaktivieren, ich denke da ist auch etwas Werbung für andere Apps mit dabei. Mit WLAN absolut kein Problem. Das Ding läuft viel besser als mein Fire Stick. Die Fernbedienung gefällt mir auch sehr gut.

  5. Weißt jemand, ob irgendwann ein Update von Android TV (Version 9) auf Google TV geplant/möglich ist?

    • Auf welcher Hardware? Ob und wann die Software geupdated wird liegt doch in der Hand des Hardwareherstellers. Das kann Dir also pauschal niemand sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.