Google Text-In-Sprache bekommt verbesserte Intonation und Option, die eigene Ausgabelautstärke anzupassen

google-ttsRichtig gelesen: Google Text-In-Sprache bekommt ein Update. Tatsächlich kennen oder aber nutzen nur wenige wirklich dessen Dienste, da es sich hier nun mal nicht um eine dermaßen gehypte Funktion handelt. Aber immerhin kann man mit dem Dienst von Text-In-Sprache Bildschirmtexte (zum Beispiel Bücher aus Google Play Books oder aber News-Artikel) vorlesen lassen. Das neueste Update der App fügt nun zwei neue Optionen in die Einstellungen von TTS ein, nämlich Intonation und Sprachlautstärke verstärken. Erstere beinhaltet drei verschiedene Stufen der Betonung der Ausgabe-Stimme. Allerdings wirke wohl die niedrigste davon („keine Betonung“) wie ein lethargischer Roboter.

So rät man bei Android Police dazu, die höchste Einstellung „starke Betonung“ zu verwenden, da alles andere ansonsten zu unglücklich gewählt klingen würde.

google-tts-update

Aber auch die zweite neue Option „Sprachlautstärke verstärken“ ist durchaus durchdacht. Denn hiermit erhöht der Service der Sprachausgabe jedes Mal dann seine eigene Lautstärke, sobald ansonsten andere Audioquellen vom Gerät ausgehend als störend empfunden würden, Hintergrundmusik beispielsweise. Damit funktioniert die Option gewissermaßen wie der 4-Jährige, der sich in einer Erwachsenen-Gesprächsrunde Gehör verschaffen will 😉

Das Update sollte in den nächsten Tagen bei Jedermann eingetroffen sein, wem das zu lange dauern sollte, der kann sich wie immer im APKmirror mit der neuesten Version ausrüsten.

Google Sprachausgabe
Google Sprachausgabe
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot
  • Google Sprachausgabe Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Leider funktioniert die Betonungsfunktion entweder nicht auf deutsch oder nicht auf meinem Huawei Mate S unter Android 6.0 Marshmallow.

  2. Kai Blankenhorn says:

    Wird die Engine nicht auch für die Navigationsstimme von Maps verwendet? Das nutzen dann viele. Die Intonation dort finde ich grauenhaft. Würde mich wahnsinnig machen, müsste ich die ständig verwenden. Jedenfalls war das im Urlaub so, vielleicht ist die Stimme mit dem Update tatsächlich besser.

  3. Auch die Google Maps Navigation nutzt das TTS. Die Neuerung kommt daher allen zugute, die ihr Handy als Navi nutzen.

  4. „Okay Google. Lies mir die neueste Email vor.“ funktioniert damit leider immer noch nicht.

  5. Das stimmt, auch Maps greift auf die TTS zurück. Ich persönlich finde allerdings HERE als Nav.-Lösung immer noch angenehmer, nutze Maps daher eig. im Eigengebrauch wenig.

  6. Wird wohl auch für Google Home genutzt oder?Von daher schon eine recht interessante Info.

  7. Hatte total vergessen, den Google-Schrott zu deaktivieren. Jetzt nachgeholt. Danke für den Hinweis.

  8. ich finde die Qualität der TTS-Engine von Google – in deutscher Sprache – nach wie vor grauenhaft, fast „Telefonhörer“-Qualität. Da hat Apple deutlich die Nase vorn. Ich hoffe dass Google bald nachbessert.

  9. Fast ein Jahr später, auf einer Bank:

    Ich würde mir gerne Texte vorlesen lassen, dann stört es nicht, dass ich sie im Freien nicht gut lesen kann. Wenn ich die he Siegen Kommentar richtig verstehe , muss eine App vorhanden sein , die TTS nutzt oder eine eigene voll diese Funktion beinhaltet. Gibt es eine App, in die ich Texte kopieren kann, die mir dann vorgelesen werden?