Google testet Watchlist für Filme

Google testet wieder mit neuen Funktionen, offenbar erst einmal aber nur in den USA, zumindest haben wir in Deutschland die Funktion bislang nicht zu sehen bekommen. Wenn sie auftaucht, dann seht ihr sie im Browser oder der Google-App unter Android und iOS. Die Google-App bietet bekanntlich Sammlungen an, in denen man Dinge eben sammeln kann. Inwiefern dies nützlich ist, muss jeder für sich entscheiden, außer im Testlauf habe ich selber nie darauf zurückgegriffen. Eine Sammlung kann nun um eine Watchlist erweitert werden.

Diese Watchlist stammt aus einer Filmsuche, die man bei Google durchführen kann. Das klappt ja auch gut in Deutschland. Man sieht Kinos, Kaufmöglichkeiten und andere Inhalte. Der Testlauf in den USA sorgt nun dafür, dass Nutzer bei einer Filmsuche diese auf eine Watchlist setzen können – oder Filme als gesehen markieren. Filme die auf die Watchlist gesetzt werden, sind in den Sammlungen sichtbar. Wie erwähnt: Ob das nützlich ist, entscheidet ihr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Naja meine Watchlist ist gut bei trakt.tv aufgehoben und knn mit diversen Apps geladen werden. Bei Google weis man nie wenn es wieder abgeschaft wird

  2. Scheiße Mann. Brain.app habe ich ja schon lange gelöscht. Was wäre ich ohne Tage Google? Ich wüßte nicht mal welche Filme ich schon gesehen habe.

    • Thomas Höllriegl says:

      Also das mag dir unbekannt sein, aber ich kenne das in der Tat. Man scrollt sich durch Prime, klickt auf einen interessant wirkenden Film und nach fünf Minuten denkt man sich, denn kennt man ja schon. Ist mir nicht erst einmal passiert.

  3. Überflüssiger Kram, Google sollte sich um wichtigere Dinge kümmern, wie z.B nicht das ständig anbieten von neuem um es dann nach 1 2 oder so Jahren wieder einzustampfen.

  4. No-More-Google-Services says:

    Wieder ein Feature, dass man brav über 2-3 Jahre mit Daten füttern könnte, nur dass es dann wieder wegen zu weniger Nutzer abgedreht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.