Google testet neue Navigation – sieht sexy aus

So zumindest meine Meinung, nachdem ich die Screenshots gesehen habe. So findet man jetzt eben nicht nur die dicke schwarze Leiste oben, sondern ein ausklappbares Menü, welches die Ansicht zu den verschiedenen Google-Diensten anzeigt. Wie in der Überschrift erwähnt: es handelt sich zwar um einen sexy aussehenden Test, doch vielleicht ist das Verstecken der einzelnen Dienste in dieses Menü keine kluge Lösung. Schließlich sorgt die „Black Bar“ für den einfachen Switch von Mail zu Reader, zu Google+ & Co – und informiert viele von uns über eingehenden Kram. Was sagen die Mitlesenden – Verbesserung oder eher nicht?

(via, via & via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Gummibärchengrab says:

    Viel zu fett (zu hoch)!
    Die bisherige schwarze Leiste ist schlank und schick. Bitte so lassen!

    *Edit:* Ich nehm alles zurück. Das is ja nur wenn ich in G+ bin. Dachte das wär jetzt für jede Google-Seite gedacht. Oder?

  2. Weniger ist nicht immer mehr. Gerade die Übersetzung nutze ich für einzelne Satzfetzen gerne und muss bereits jetzt mehrfach klicken und navigieren um diese aufzurufen. Und ich habe große Sorge dass sich diese Darstellung auf die Suchmaschine überträgt, sobald das Netzwerk diese als etabliert anerkennt.

  3. Ich find den neuen Google Reader grausam. Ich kann nicht mehr vernünftig erkennen, ob sich in einem der Ordner noch neue Feeds befinden oder nicht. Letztendlich muss ich auf diese superblasse Zahl hinter dem Ordner gucken um dies herauszufinden, das war vorher deutlich besser zu erkennen. Gibts ne Möglichkeit zum alten Design zurückzukehren?

  4. @JR:
    Ganz deiner Meinung. Das neue Design ist das Schlimmste was dem Reader passieren konnte.
    Die Zeilen sind viel zu dick, die Anzahl ungelesener Feeds sieht man schlecht und die linke Leiste lässt sich nicht mehr verstecken. Neue Features, wie Subfolder oder „Mark all as Unread“ fehlen weiterhin.
    Ich hoffe es kommt bald ein Userscript raus, das das Schlimmste ausbessert, sonst werd ich mich schweren Herzens nach Alternativen umgucken.

  5. Das ist richtig! Ich schlage vor, Sie tun so! Dies ist nicht zu verpassen! http://u.iklive.com/hg

  6. Ja es ist schon Cool, jedoch macht mir eine andere Google Änderung sorgen. Und zwar das kostenpflichtige einbinden der Maps in die Webseite…..

  7. „OT“ Mich nervt bei der gesamten laufenden Designumstellungsarie die Anzeige der Bildsuchergebnisse, vor allem beim Klick auf ein ausgewähltes Bild…

  8. Also, wenn sich das ganze personalisieren lassen würde, wäre es perfekt für mich. Es würde bei mir einiges an „klickerei“ sparen,
    da ich verschieden Dienste nutze die nur relativ „umständlich“ erreichbar sind.

  9. Für mich ist das auf keinen Fall eine Verbesserung. Ihr müsst bedenken, dass dann immer mit der Maus darüber gefahren werden muss oder aber zusätzlich geklickt werden muss, damit die Leiste auftaucht. Ich mochte die schwarze Statusleiste mit den direkten Links genau deswegen bei Google.

    @tomek hast du dafür weitere Informationen im Internet?

  10. Ja ich finde es so mit der Leiste besser. Da mit diesem PullDown Menü gefällt mir nicht so dolle.
    Ich würde auch die Varainte bevorzugen wo ich die Leiste selber einstellen kann.

  11. Ist der Market dann auch direkt eingebunden!? Google weiß doch, dass man im Market ein Phone registriert hat. Oder übersehe ich da was?

  12. @KChristoph: Ach, habe keine Angst. Es kann kaum schlimmer kommen. Guck Dir doch die Konsum-Drohnen da draußen an 😉
    Ich war neulich im Ausland. Dort, in einem EKZ, da wurde es mir richtig bewusst: Die Menschen die da rumliefen, sahen genauso aus wie hier in einem beliebigen EKZ. Nichts Eigenständiges mehr, keine nationale Färbung. Da wurde mir so richtig die gleichmachende Macht der global agierenden Grosskonzerne bewusst. Das war erschreckend.

  13. Der schwarze Balken gefällt mir grundsätzlich ganz gut – ABER
    -) ich würde die dort aufscheinended Dienste gerne personalisieren können (zB Reader fehlt mir)
    -) ich bin ziemlich viel am Netbook (Auflösung 1024×600)unterwegs; mir ist jeder cm Platz am Bildschirm viel Wert!

  14. Seinen anhaltenden Erfolg verdankt Google nicht zuletzt seiner extrem konservativen und überdachten Haltung in Sachen Usability. Der ehemalige Gegner Yahoo ist immer auf jeden Zug aufgesprungen…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.