Google Telefon-App: Dual-SIM-Support und mehr im Anmarsch

Google hat damit begonnen, mit Version 14 ein neues Release der Telefon-App zu verteilen. Sichtbar haben sich keine erwähnenswerten, neuen Features dazugesellt. Die Kollegen von Android Police haben in ihrem Teardown jedoch einige Dinge gefunden, die auf kommende Funktionen hindeuten. Hierbei handelt es sich um vorbereitende Maßnahmen der Entwickler, damit man etwaige Features in weiteren Updates nur noch aktivieren muss.

Während der Suche nach neuen Informationen zur App, ist man auf eine Reparatur-Funktion für internationale Telefonnummern gestoßen. Diesen „Phone Number Fixer“ hatte man bereits in der neuen Version der Google-Kontakte-App ausfindig gemacht. Telefonnummern mit fehlender oder kaputter Vorwahl sollen damit vollautomatisch ergänzt werden.

Neben dieser Nummernkorrektur scheint demnächst auch die Transkription der Sprachnachrichten eurer Mailbox möglich zu sein. Diese Funktion muss jedoch vom Provider des Netzes unterstützt werden. Aktuell gibt es in Deutschland leider keinen Anbieter, der diese Funktion in Deutsch anbietet.

Abschließend gibt es noch ein erwähnenswertes Feature, das sicherlich viele von euch interessiert. Scheinbar wird Google die App endlich Dual-SIM-tauglich machen. Die Unterstützung dafür gibt es zwar schon etwas länger unter Android, die hauseigene Telefon-App konnte damit aber noch nicht umgehen. Schön, dass Google sich jetzt auch mal darum kümmert, denn mittlerweile gibt es auch potente Dual-SIM-Geräte am Markt, wie beispielsweise Galaxy Note 8 Duos & Co.

Telefon
Telefon
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Sollte Standardmäßig für die nächste Android Version als „Bloatware“ kommen oder zumindest darauf aufbauen

  2. „Dein Gerät ist nicht mit dieser Version kompatibel“ (S7)
    Na toll…

  3. Wäre schön toll, wenn die App endlich kompatibel mit 1+3T bzw. 1+5 wäre.

  4. Bei mir auch inkompatibel.
    Evtl weil ich Dual Sim habe?

  5. „Diese App ist mit keinem deiner Geräte kompatibel.“
    Schade…

  6. Ich verstehe nicht ganz, warum es nicht zu meinem Moto Z kompatibel ist? Habt ihr eine Ahnung?

  7. Die Telekom bietet eine eigene Transcript-Lösung für ihre Mailbox an. Funktioniert eigentlich ganz gut, kostet aber 99 Cent pro Jahr, Wenn ich das Recht im Kopf habe.

  8. Hoffentlich gibts dann auch eine WhatsAPP-Version für Dual-SIM-Phones.

  9. @Bärbel: Was hat Google mit WA zu tun?

  10. Bitte mal den Unterschied zwischen „scheinbar“ und „anscheinend“ googeln und solche groben Fehler nicht mehr wiederholen.

  11. Ob’s zum Thema passt, weiß ich nicht so recht:
    Simquadrat [von Sipgate] transkribiert SMSe [was oft zum Lachen reizt]. Die Technik scheint’s auch für Deutsch zu geben.

    Erforderliche Android-Version 6.0 oder höher – ABER mit meinem Moto X Play angeblich nicht kompatibel.

  12. „Ist mit keinem deiner Geräte kompatibel“ – also weder mit dem Dual-SIM-Gerät, noch mit Single SIM….

    Also ist ja löblich dass Google endlich mal das nachzieht was schon seit Jahren Standard sein sollte, aber dann wär’s auch gut wenn sie die App nicht für die Geräte sperren würden…

  13. Also bei meine Nokia 8 (6GB/128GB) unter 7.1.1 ist diese App standartmäßig zum telefonieren installiert – Das 8er hat ne Dual-Sim wo die 2te Karte entweder SD-Slot oder Sim sein kann …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.