Anzeige

Google Tasks: Mit Widget und Dark Mode

Google Tasks ist eine der Anwendungen von Google, die ich mir mit jedem Update anschaue. Warum? Weil ich immer noch guter Dinge bin, dass da was passiert – etwas, was das dünne Funktionsangebot aufpeppt. Selbst Microsoft To Do ist meiner Ansicht nach ja schon an Google Tasks vorbeigezogen. Aber darum soll es nicht gehen, sondern um Google Tasks. Momentan stürzen sich alle App-Entwickler auf den Dunkelmodus, den Dark Mode – und den hat nun mit der gerade in der Verteilung befindlichen Version 1.7x auch Google Tasks.

Ich habe mal auf zwei Geräten nachgeschaut: Auf einem System mit Android 10 kann man den Modus von Hand auswählen, alternativ wird der Systemstandard übernommen. Android 9 regelt das Ganze etwas anders, hier kann man den Modus auch manuell auswählen, alternativ den Dunkelmodus aktivieren, wenn der Akkusparbetrieb eingeschaltet ist. Sicherlich ganz nett, wenn man sich in dunklen Umgebungen aufhält. Viel interessanter dürften Nutzer aber dann doch die Möglichkeit finden, ein Widget auf dem Bildschirm zu platzieren – hier kann man sich eine kleine Aufgabenliste anpinnen oder auch einen Schnellzugriff für das Erstellen einer neuen Aufgabe.

Schaut einfach mal nach, ob ihr das Update schon habt, ansonsten findet ihr hier die APK von Google Tasks, falls ihr nicht abwarten könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Weder Widget noch Dark Mode auf meinem 3XL. Aber hey, hab ja auch keinen Dark Mode für Gmail…

    • Auf den warte ich auch noch, also auf den Gmail-Dark Mode. Das ist die App die ich am häufigsten nutze auf dem Pixel3.

  2. Das Gute an Google Tasks ist, dass es eine API gibt und eine ganze Reihe von Apps, mit denen man bequem die Google Tasks nutzen kann – sogar mit Synchronisation von Wiederholungen und Erinnerungen über mehrere Android-Geräte hinweg.
    Und zusätzlich können die Aufgaben bei diversen Kalender-Apps direkt im Kalender integriert angezeigt werden.
    Das macht die Google Tasks allgemein recht wertvoll.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.