Google Takeout: Mail-Export ab sofort möglich

Google Takeout ist ein Dienst von Google, der es euch ermöglicht, eure Daten, die ihr bei Google lagert, zu exportieren. Vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem ihr zu einem anderen Dienstleister umziehen wollt, dann kommt Google Takeout ins Spiel. Hier lassen sich eure Fotos, Lesezeichen, YouTube-Videos oder aber auch Drive-Dateien schnell packen und herunterladen, insgesamt 17 Google-Produkte bietet man an.

gmailexport 1

Neulich erst gab Google bekannt, dass man Kalender und E-Mails auch zum Teil von Takeout machen werde, der Kalender-Export war sofort möglich, der Mail-Export ist ab heute möglich. Hier lassen eure E-Mails dann in das Mbox-Format exportieren, dieses ist mit allen gängigen Mail-Programmen importierbar, sodass ihr eure Mails schnell in ein lokales Programm importieren könnt – vielleicht auch zu Backupzwecken. Bei der Auswahl des Exports ist einstellbar, welche Labels das Archiv umfassen soll. Zu bedenken ist, dass es einige Zeit dauern kann, bis das Paket von Google geschnürt ist, ihr bekommt später eine Mail mit Downloadlink.

gmailexport2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Christopher says:

    Phased-Rollout? Bei mir ist Gmail noch nicht auswählbar. Als Backup würde ich mir das schonmal ziehen wollen…

  2. Scheinbar kommt die Funktion laufe des Tages. Bei mir wird auch kein G-Mail Backup angeboten.

  3. Wäre zu klären, welcher andere Dienstleister bietet das gleich an, wenn ich wieder zurück zu google will ?

  4. @Hase: Theoretisch jeder, der IMAP / POP3 anbietet – da kannste deine Mails doch auch lokal runterladen und anderweitig importieren.

  5. Eigentlich ist der Mail Export überflüssig… Man kann ja einfach einen IMAP-Client verwenden.
    Oder MailStore Home als Backup (darüber wurde hier im Blog auch schon berichtet).

  6. Mensch Caschy, da war Computerblöd diesmal aber 4 Tage schneller! 🙂

  7. @Olli K Aus H Wie meinen? Du hast diesen Artikel aber gelesen und den Link auf meinen Beitrag vom 5.12 gesehen?

  8. Wo steht denn im Computerblöd-Artikel, dass das mit den Mails ab HEUTE (ab sofort) geht? Siehe Titel dieses Artikels hier…

  9. Unten weiter im Update vom 9.12.: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Kurse-Internet-Google-Takeout-So-sichern-Sie-Ihre-Mails-und-Kalenderdaten-6309753.html
    Aber egal, kommt ja nicht drauf an. Bin es nur gewohnt bei Caschys die Infos ZUERST zu lesen. 😉

  10. Olli K Aus H: Jetzt denk mal scharf nach – Tipp Nummer 2 gebe ich ein wiederholtes Mal. 9.12…..WANN kam mein Beitrag dazu? Siehe mein Kommentar an dich gerade. Und du hast auch mitbekommen, dass es einen Unterschied zwischen Ankündigung und Ausrollen gibt, oder? Siehste 😉

  11. @caschy: Richtig.
    @Olli:
    In deinem Artikel steht „da Google sie erst nach und nach freischaltet“. NIx von heute Freitag der 13. …

  12. Sparbrötchen says:

    Bei mir steht die Funktion zur Verfügung, also einfach etwas warten, es kommen alle dran.

  13. Sparbrötchen says:

    Wer das zur Verfügung gestellte mbox File auf dem Mac ansehen möchte, ohne es in Apple Mail zu importieren (man hätte sie dann doppelt!), kann z.B. MailSteward verwenden http://www.mailsteward.com – bis 15.000 Datensätze in der Free Version.
    Das schreibt schreibt den Inhalt in eine sql Datenbank und stellt einen Viewer bereit. Ich habe es in einer RAM Disk laufen und es ist rasend schnell.

    Der Nachteil der Google Lösung ist, daß sämtliche IMAP Ordner in einem Ordner „MAILBOX: All mail Including Spam and Trash.mbox“ aufgehen, man hat also alles flach rumliegen.

  14. funktioniert super… – NICHT!

    immer nach ein paar minuten der bearbeitung, manchmal nach stunden, kommt die extrem aussagekräftige Meldung: „fehler, archiv konnte nicht erstellt werden“

    ja, another fail… ich bleib dann doch beim guten alten MailStore, das funktioniert wenigstens Problemlos.

  15. @walter: 3 gb mails, 1a exportiert.

  16. tja, dann hab ich wohl magischen Dreck an den Fingern. Hier ist gerade der 5te versucht gescheitetert.

  17. @Walter – ich hatte „archiv konnte nicht…“ vor ein paar Tagen auch mal bei einem „normalen“ Export ohne Mail -> einfach morgen wieder probieren.