Google-Suche: Neue Kennzeichnung für vielzitierte Quellen

Googles Suchmaschine wird eine neue Funktion bekommen, die Nutzern helfen soll, Informationen leichter zur Ursprungsquelle zurückzuverfolgen. Google beschreibt es so: Nehmen wir an, ein lokaler Nachrichtensender bringt eine investigative Story über Probleme in eurem örtlichen Schulbezirk. Die Geschichte ist so groß, dass sie von zahlreichen anderen Medien aufgegriffen wird.  Was aber, wenn du die ursprüngliche Geschichte, die für die Anwohner einen einzigartigen Kontext hatte, nicht gesehen hast?

Deshalb führe man eine Funktion ein, die Nutzern helfen soll, Meldungen zu erkennen, die häufig von anderen Nachrichtenorganisationen zitiert wurden, sodass Nutzer auf einfache Weise die hilfreichsten oder relevantesten Informationen für eine Meldung finden können. Diese Kennzeichnung, quasi „die vielzitierte Quelle“ wird in den Top Stories erscheinen. Nutzer können es bei jedem Artikel finden, sei es ein investigativer Artikel, ein Interview, eine Ankündigung, eine Pressemitteilung oder eine Lokalnachricht, sofern andere Herausgeber die Relevanz des Artikels durch Verlinkung anzeigen.

Schade: Da fallen ja viele Medien in Deutschland durch, die haben es ja nicht so mit Verlinkung. Aber mal abwarten, das „vielzitierte Label“ wird in Kürze auf Englisch in den USA auf den Markt kommen und in den kommenden Wochen weltweit eingeführt werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.