Google Street View lädt zur Fahrt auf der Themse ein

2010 startete Google Street View in Deutschland. Das war eine Aufregung „damals“. Ich habe den Start von Google Street View ganz anders angenommen. Offener und persönlicher. Eben weil mich jener Dienst an Orte bringen kann, die ich mag. Oder eben an Orte, die ich gerne noch einmal in weniger stressigen Phasen meines Lebens erkunden möchte. Eine Stadt, in der ich schon häufig war, ist London.

Street View London

Doch leider war ich nur beruflich da, ich kenne die Strecke vom Flughafen in diverse Hotels, weiss auch, dass auf der linken Seite der Tower Bridge ein Starbucks ist, doch damit hat es sich dann auch. Auch in London gibt es Google Street View, neu ist aber die Fahrt entlang der Themse. Diese kann von euch ganz aktuell „befahren“ werden, um mal einen anderen Blick auf London zu bekommen. Neben diesen Google Street View-Einblicken von London bekommt ihr im unteren Teil der Google Maps noch weiterführende Informationen in Bild- oder Google Street View-Ansicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Habe ich bei dir von diesem Super-Duper-Hyper-Megapixel-Bild von London gelesen? In jenem hat sich meine Freundin die dort ein Jahr lang studierte auch verlieren können. Falls obige Antwort nein lautet, suche ich es gerne nochmal raus.

  2. Das ist ja genial. Hab die Fahrt gleich mal mitgemacht. Interessant und sehenswert empfinde ich aber auch diese Unterwasser-Aufnahmen. Auch wenn das natürlich ein zweischneidiges Schwert ist im Bezug auf Naturschutz und Co…finde ich es erwähnenswert,dass die nächsten Generationen sich aber vielleicht doch nochmal die wunderschönen Riffe von damals zu Gemüte führen können.

  3. Es ging „damals“ auch nicht um irgendwelche virtuellen Fahrten auf der Themse, sondern um Fragen, was eine schnelle elektronische Verfügbarkeit von Bildern deiner Wohngegend/deines Hauses bedeuten kann. Freuen könnten sich hier z.B. deine Gebäude- oder Haftpflichtversicherung bei der Prämienanpassungsrunde oder auch Einbrecherbanden bei der Planung. Weiterhin wurde in Länge und Breite diskutiert, welche Art von Aufnahmen (Abstand/Höhe) ok sind. Solche Debatten nerven vielleicht den einen oder anderen, sie sind aber wichtig. Man sollte das also nicht runterspielen.

  4. Die Fahrt ist ja mal super genial!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.