Google stoppt Street View-Aktivitäten in Deutschland

Verspäteter Aprilscherz? Keine Ahnung, nur eben selber gelesen. Google Street View wird in Deutschland gestoppt. Natürlich werden nicht die bestehenden 20 Städte aus der virtuellen Welt verbannt – aber laut Search Engine Land werden auch keine neuen Bilder mehr geschossen. Wäre wirklich schade – ob vielleicht Google keinen Bock mehr auf den Unkenntlichkeitsmachung-Zauber hat? Bislang kein Grund zur Panik, Google hat noch nichts via Twitter verlauten lassen – ich denke, bald sind wir schlauer.

Google selber schrieb schon Ende Januar: Das Interesse an unseren mit Kameras ausgestatteten Autos ist groß. Deshalb wollten wir euch mitteilen, dass wir Ende März wieder in Deutschland fahren werden, um Google Maps zu verbessern. Es sind dieselben Autos, die wir auch für Street View genutzt haben – wir haben aber derzeit keine Pläne, die aufgenommenen Bilder in Street View darzustellen. Ihr findet den Fahrplan für unsere Fahrten hier. Wir werden ihn regelmäßig aktualisieren.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

73 Kommentare

  1. Sehr ärgerlich, wenns aber so kommt kann ichs nachvollziehen.
    Darin sind wir Deutschen ja gut, es wird ja jetzt sogar wirklich Leute geben, die das freut…

    Wenigstens gibts die wichtigen Städte 🙂

  2. Google hört auf und Microsoft fängt an. ^^

    Aber bei unseren Politikern kann ich Google durchaus verstehen. Kostet doch nur Nerven, son Stress. 😀

  3. Das habe ich schon eine ganze weile im Gefühl und hab es unlängst auch niedergeschrieben. Wäre wirklich schade wenns so ist. 🙁

  4. ich finds auch schade 🙁 im auto wär ich vermutlich sogar drauf gewesen weil mir kam mal so n street view auto entgegen 😀

  5. Wenn das wirklich stimmt, haben die wohl keine Lust, bei ihren Rundfahrten einen Microsoft Kamerawagen mit auf’s Bild zu bekommen. Neben einigen, von Kommunen beauftragten Kameradiensten, erweitert Microsoft jetzt auch wieder seine Rundfahrten.

  6. Wetten jetzt bei Microsoft schreit keiner? MS ermöglicht es nicht einmal, Bilder vorzeitig unkenntlich machen zu lassen.

  7. Muss man sowas noch verbloggen? Passiert ja nun wirklich oft genug.

  8. War klar, dass die Deutschen es als einziges Land schaffen sogar Google zu verjagen.

  9. Irgendwann wander ich aus! Von wegen Innovationsland Deutschland, hier gehen wir ja eher Schritte zurück als nach vorn

  10. @Hannes: mal in ganzen Sätzen. Was meinst du?

  11. Hoffentlich wird dann wenigstens noch bereits aufgenommenes Material online gestellt, soweit verwertbar. In Karlsruhe sind die Kerls schon vor Ewigkeiten rumgefahren…

  12. Und Microsoft wird deswegen nicht die Bude eingerannt. Da könnnt ich wetten…

  13. Bedanken darf man sich jetzt vermutlich bei den „Blockwarten“

  14. Mehr als Schade.
    Bin ich froh, dass die Menschen in anderen Ecken der Welt nicht so sind wie hier…und ich von Zeit zu Zeit vom PC aus meine Work&Travel Orte in Neuseeland besuchen kann – der Erinnerung wegen.
    Google Streeview ist super.

  15. Ich hab die Auswanderung bereits vorgenommen – ins weit entferne Salzburg. 😀 Ich finds echt peinlich, wie sich Deutschland immer wieder als Innovationsbremse präsentiert. Hier ist das Geschrei immer sofort am Lautesten. Streetview fand ich eine richtig gute Sache. Find das wirklich sehr schade, dass es keine neuen Aufnahmen mehr geben soll.

  16. Hätte ich als Anbieter auch keine Lust drauf, bei uns so einen Service zu etablieren 😀
    nur verständlich, aber echt schade…

  17. Ich würde es google nicht verübeln, wenn die keinen Bock haben ständig gegen ‚Datenschützer‘ kämpfen zu müssen. So wichtig ist der deutsche Markt dann auch wieder nicht.

  18. recht so. die gerechte strafe für deutsche dummheit und kleinmeierei!!!

  19. Es sind ja nichtmal die Politiker in Deutschland, sondern eher unsere bornierten Mitbürger. Wenns irgendwo was zu benörgeln und protestieren gibt, darin sind wir Weltmeister.
    Häuser sind für manche Zeitgenossen offensichtlich keine öffentlichen Gebäude. Wers versteht …

  20. Schade, dass es soweit kommen musste. Und das, obwohl ja nicht mal ein Anspruch auf Zensur des eigenen Hauses besteht. Schade, dass Datenschutz in Deutschland nicht immer so hochgehalten wird. Schade.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.