Google stellt verbesserte Lösungen für zukünftige Anmeldevorgänge vor

Wie Google im Rahmen seiner „11 weeks of Android“ angekündigt hat, will das Unternehmen dafür sorgen, dass Anmeldevorgänge in Android-Apps zukünftig deutlich vereinfacht werden und dennoch sicher bleiben sollen. One Tap nennt sich das Ganze und ist im Grunde eine Lösung, bei der ihr euren Google-Account einfach für jede Neuanmeldung verwenden dürft, aber auf Wunsch auch eigene Zugangsdaten anlegen und speichern könnt – alles in einem Dienst quasi.

Fortan könnt ihr beim Anmelden in der entsprechenden App oder beim jeweiligen Dienst mit einem einzigen Antippen eures Accounts den Anmeldevorgang hinter euch bringen, dürft aber auch in der angebotenen Liste von Anmeldeinformationen aus euren selbst erstellten Daten wählen.

Block Store nennt sich die zweite Lösung, die Google da neu vorgestellt hat. Hierbei wird ein ganz essenzielles Problem angegangen, das sicher jeder von euch auch schon einmal vor sich hatte. Sobald man sich ein neues Smartphone zugelegt hat und mit der Einrichtung beginnt, kommt man irgendwann an den Punkt, an dem man all seine Apps neu anmelden muss. Block Store sichert ein E2E-verschlüsseltes Token lokal oder in der Cloud, das alle App-Anmeldedaten sicher verwahren soll und bei einer Neueinrichtung problemlos abgerufen werden kann. Somit sei keinerlei Anmeldung notwendig, dank Token seien alle Apps und Dienste sofort startklar:

Sowohl One Tap als auch Block Store sollen fester Bestandteil der sogenannten Google Identity Services (GIS) werden, die möglicherweise schon bald den Google-Sign-In, aber auch Google Smart Lock für Passwörter ablösen könnten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.