Google stellt neue Hangout-App vor

Neues von Googles Haus-Messenger Hangouts. Dieser ist heute in einer neuen Version und mit neuen Funktionen erschienen. Bereits Mitte August konnten wir euch eine exklusive Vorschau bringen, damals noch unter dem Namen UltraViolet bekannt. Chats sind dabei in Chat-Bubbles angedockt, sodass ein flotter Blick über laufende Konversationen möglich ist. Die neue Hangouts-App setzt auf Chrome auf, setzt also diesen Browser voraus. Schlechte Nachrichten übrigens für Mac-Nutzer, hier werden nicht alle Funktionen der schicken Optik unterstützt. Ebenfalls fehlen weiter Dinge wie der direkte Bild-Upload per Drag & Drop, was ebenfalls sehr schade ist. Optik unter OS X? Absoluter Augenkrebs.

[appbox chromewebstore knipolnnllmklapflnccelgolnpehhpl]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. An alle OS X Nutzer hier:
    Habt ihr auch Probleme, dass die oben genannte App ständig abstürzt und neu gestartet werden muss?
    Habe ähnliche Probleme sonst noch nie bei Hangouts gehabt.. oder liegt das an der doppelten Hangout-„app“: die oben beschriebene und die normal in Gmail integrierte Extension?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.