Google stellt die Meebo Bar am 6. Juni ein

Ehemalige und noch aktive Benutzer der Meebo Bar bekamen heute einen Newsletter, der über die endgültige Einstellung des Dienstes informierte. Meebo bot damals als eigenständige Firma einen webbasierten Multi-Messenger an, ebenfalls gehörte die Meebo Bar zum Angebot. Über diese konnten Seitenbetreiber Dinge wie Google+, YouTube, Facebook, StumbleUpon und Co direkt auf der Seite anbieten. Besucher konnten so über die Meebo Bar mit der Seite interagieren, sei es durch ein +1, ein Like oder durch das Anschauen ähnlicher Beiträge.

Meebo

Google kaufte Meebo im Juni 2012 und während man den Meebo Messenger kurzerhand direkt schloss, blieb die Meebo Bar nutzbar. Nun teilt man via Newsletter mit, dass man sich auf Google+-Signins und Google+-Plugins fokussieren wolle. Webseitenbeitreiber haben nun noch knapp über einen Monat Nutzzeit, dann ist Feierabend.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Logischer Schritt. Die Meebo Bar bietet kaum Mehrwert aber hohes Nerv-Potential.

  2. Bleibt die Frage, warum Google die überhaupt gekauft hatten…

  3. @vandango – wahrscheinlich, um die eigenen Dienste vor Konkurrenz zu schützen.

  4. @Dominik oder um deren Knowhow in Google Babble einzuführen :>.

  5. Da ist doch auch die IO um die Zeit, oder? Würde dann ganz gut zu Babel passen 😉
    Ich bin ect gespannt was dieses Jahr so kommt 😉

  6. ihr hattet die doch bis gestern hier auch?!

  7. Endlich ist die untern Weg, sowas nervt nur.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.