Google stellt das neue Nexus 7 vor

Google hat heute den Nachfolger des Nexus 7-Tablets offiziell vorgestellt. Das Nexus 7 der zweiten Generation stammt ebenfalls von der Firma ASUS. Das neue Nexus 7 verfügt über Android 4.3 Jelly Bean und einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro-Prozessor mit 1,5 GHz und Adreno 320 GPU.

ASUS Nexus 7 2

[werbung]

Weiterhin hat ASUS 2 GB RAM verbaut und dem Nexus 7 eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln verpasst. Das IPS-Display soll sich relativ widerstandsfähig gegen Fingerabdrücke und Kratzer geben. Zwei Versionen wird es geben, einmal 16 Gigabyte Speicher und einmal 32 GB Speicher.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.14.45

Die Kamera ist 5 Megapixel stark und die Front-Cam zur Videotelefonie 1,2 MP. Ein LTE-Modell für Europa ist erst einmal nicht vorgestellt worden, wird aber sicherlich nachgeschoben. Nur die USA bekommen ein 4G / LTE-Modell. Das neue Nexus 7-Tablet mit Android 4.3 kostet in der 16 GB-Variante 229,99 Dollar, die 32 GB-Ausgabe kostet 269,99 Dollar. Ein offizieller Termin und eine Preisangabe für Deutschland ist bislang noch nicht mitgeteilt worden.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.16.42

Die Ziele von Google? Gleiche Größe, mehr Pixel, das Ganze wesentlich handlicher. Laut Google das best auflösende 7 Zoll Tablet der Welt.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.17.14

Dazu Stereolautsprecher und Virtual Dolby Surround vom Fraunhofer-Institut.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.18.25

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.19.44

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.20.23Die Akkulaufzeit des neuen Nexus 7 soll bei bis zu 10 Stunden liegen.

 

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. LTE nur USA traurig !

  2. Nexus 7? Hatte ich mal. War mir aber zu klein. Ich bin nun mit einem Nexus 10 unterwegs und sehr viel glücklicher. Das Nexus 7 ist doch nur unbedeutend größer als ein Smartphone. Was soll das? Nice2Have?

  3. Die gesamte Präsentation der stark schwitzenden Sprecher bei dieser „Keynote“ erinnert mich an den Verkauf von Heizdecken in irgendeinem 200-Seelen-Kaff. Für einen Konzern wie Google ist das blamabel.

  4. normanddd says:

    Kein 3G?
    Wäre US LTE mit dem deutschen LTE Netz kompatibel?

    Ansonsten Next Please…

  5. Wie ist das bei Nexus 7 ohne 3G, gibt es dort GPS?

  6. @Gabriel: Blamabel ist, wenn man sonst nix zu meckern hat, außer dass der Sprecher schwitzt… Ich weiß ja nicht, wie warm es da vor ort oder in der halle war, aber wenn du schonma in scheinwerferlicht gestanden hättest, wüsstest du, dass man da garnicht anders kann als schwitzen… pff…

  7. Ich denke Gabriel meinte damit, dass es peinlich für Google ist, nicht für eine angenehme und ausreichende Klimatisierung zu sorgen. Das man im Scheinwerferlicht schwitzt ist, denke ich mal, jedem klar.

  8. Warum sind die Tasten bei den Nexus Geräten in der Mitte eingeblendet?
    Unpraktisch an der Seite isses doch besser zu erreichen.

    Oder kann man das einstellen?

  9. Ich fand die präsi super gemacht. Weiss garnicht was die leute immer wieder zu meckern finden. Warschein i-jünger (sorry musste sein). Ich fands geil und werds def. kaufen.

  10. Stimmt, zur Zeit tatsächlich das best auflösende 7 Zoll Tablet auf dem Markt. Bin mal gespannt, inwieweit sich diese Tatsache auf die Verkaufszahlen auswirken wird.

  11. Und wieder ohne MicroSD Slot?
    In Zeiten, in denen ein Spiel auch mal Daten von 1GB hat oder in denen man auch gerne mal vollständige Backups anlegt ein NoGo.
    Und das ein oder andere Video will man sich ja auch mal drauf packen.
    Solange Nexus Geräte keinen Speicherkartenslot haben, sind sie für mich uninteressant.

  12. dieser hässliche riesen Rand hatte und macht es erneut einfach nur unattraktiv !

  13. @Iceman
    Das mit den Buttons hat mich auch gestört, als ich CM10.1 Android 4.2.2 auf dem HP Touchpad testete. Ändern konnte ich es dort nur, indem ich mit dem Autopatcher die TabletUI in das Rom patchte (um wieder die kombinerte Taskleiste zur Verfügung zu haben). Diese Lösung ist zwar nicht perfekt, da sich die Quick Settings Schalter nicht anpassen lassen, aber es erleichtert die tägliche Arbeit doch ungemein.
    Ich glaube nicht, dass man es in der Original Firmware umstellen kann. Ein grosses Manko wie ich finde.

  14. Kein Edit möglich? Mist!

    Die dort gezeigte Anordnung der Buttons entspricht der Phone/Phablet UI.

  15. Was mich jetzt noch wirklich interessiert ist die Display Helligkeit.
    Beim ersten N7 ist das Benutzen in heller Umgebung einfach nur anstrengend da zu dunkel.

  16. Ich bin positiv überrascht — die Hersteller tun doch sonst immer so,
    als wäre 16:9 das Maß aller Dinge und beschneiden so die Nützlichkeit
    für alles AUSSER Filme-schauen 😉

    @Sven: Die Buttons von Android Tablets mag ich auch nicht
    besonders… Gerade bei Tablets wirkt die Leiste für die paar Buttons
    viel zu groß, insbesondere wenn sie im Landscape-Modus an die lange
    Seite wandert. Zumal vormals nützliche Tasten (Menütaste, Suchtaste)
    eingespart wurden. Bei iOS funktioniert das insofern besser, als dass
    es seit Jahr und Tag die eine für Systemfunktionen reservierte Taste
    und ansonsten nur App-spezifische onscreen-Buttons gibt. Ich denke
    die Appleiste in ihrer jetztigen Form ist eine Altlast des Sprunges
    von Hardware- zu Softwarebuttons.

    Die Größe der Buttonleiste hat auch ganz dramatische Auswirkungen auf
    das effektive Bildformat. Ich habe mal schnell anhand von Screenshots
    der Geräte das Seitenverhältnis der Nutzbildfläche nach Entfernung von
    Button-Leiste und Notification-Bar durchgerechnet:

    1.25 für 5:4
    1.30 für iPad mini (Portrait)
    1.33 für 4:3
    1.36 für iPad mini (Landscape)
    1.41 für 1:√2 (A4)
    1.46 für Nexus 7 2012 (Portrait)
    1.43 für iPhone 4 (Portrait)
    1.50 für 3:2 (alte iPhones)
    1.51 für Nexus 10 2013 (Portrait)
    1.58 für Galaxy Tab 2 7.0 (Portrait)
    1.59 für iPhone 4 (Landscape)
    1.60 für 16:10
    1.75 für Nexus 10 2013 (Landscape)
    1.77 für 16:9
    1.78 für iPhone 4 in der SMS App (Landscape, Berücksichtigung der App-spezifischen Buttonleiste).
    1.82 für Nexus 7 2012 (Landscape)
    1.93 für Galaxy Tab 2 7.0 (Landscape)

    Achtung! Der Vergleich ist nicht 100% aussagekräftig. Es gibt auf
    beiden Plattformen Apps die eine zusätzliche Leiste am unteren Ende
    hinzufügen, auf iOS entsprechend häufiger. Das verälscht das Bild. So käme die SMS-App vom iPhone 4
    wenn man diese Leiste auch noch wegrechnet auf 1.78. Für Browser trifft die Liste aber ungefähr zu (Fullscreen-Modus?).

  17. @Yu
    Als kombinierte Taskleiste, in der die obere und untere Leiste zusammengefasst werden, macht es sich ganz gut. Zudem werden die Buttons in Apps ausgeblendet bzw. unscheinbar angedeutet.
    Es ist manchmal schon recht praktisch, wenn der Home Button immer zur Verfügung steht und die Uhrzeit sehe ich auch gerne. Ich habe sie sogar auf meinem TV ständig rechts unten in der Ecke eingeblendet. So hält man sich selbst etwas unter Kontrolle.

  18. Es gibt auch eine europäische Version die alle LTE Standards unterstützt.
    Quelle: http://www.lte800.com/neues-google-nexus-7-2-android-4-3.html
    man findet die unterstützten LTE Standards auch auf der englischen Google Play Seite. Die deutsche Seite hat noch keine Daten zum Nexus 7 veröffentlicht.

  19. Was mich als Otto Normalo immer wieder verblüfft, mit welcher Ignoranz Google die Käufer behandelt. Da haben sich wirklich nicht wenige darüber beklagt, dass es nicht möglich, den eingebauten Speicher mit SD-Karten zu erweitern, damit man mal über die 32GB kommt.
    Und nun kommt NX7 V2 … und was ist? NIX IST, wieder kein SD-Slot. Als ob das schwierig wäre so einen Slot einzubauen, kann heute jedes Smartphone.
    Ich bin schwer enttäuscht und sehe so keinen Grund von V1 auf V2 zu wechseln. Schade Google, leider wieder daneben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.