Anzeige

Google: Stadia Pro (Web) unterstützt nun auch HDR auf kompatiblen Geräten

Wie 9to5Google mitteilt, gibt es für Stadia-Pro-Nutzer ab sofort eine weitere Neuerung, die das Bild beim Zocken mit mehr Helligkeit und Farbqualität versorgen kann. So listet Google im Supportdokument für die Web-Version von Stadia Pro neuerdings HDR-Unterstützung für entsprechend kompatible Geräten auf, mitsamt den dafür notwendigen Anforderungen. Der verwendete Rechner muss zum einen VP9-Profile-2-Hardware-Decoding erlauben und mit einem HDR-kompatiblen Monitor verbunden/ausgestattet sein. Zum Prüfen, ob euer Rechner das Decoding überhaupt anbietet, müsst ihr in der Adresszeile von Chrome einfach mal „chrome://gpu“ eingeben und mit Enter bestätigen. Dort scrollt ihr dann ganz nach unten zum Punkt „Video Acceleration Information“ und seht nach, ob dort „Decode VP9“ vermerkt ist. Sollte das nicht der Fall sein, dann steht euch leider auch kein HDR-Support zur Verfügung.

In der Stadia-App solltet ihr den neuen Schalter für HDR in den Bildschirmeinstellungen der App finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Freut mich, dass es hier stetig weitergeht. Tolle Technik hinter, die hinter Stadia steckt.

  2. Mc Thomson says:

    Toll, am Wochenende konnte ich nicht spielen. Verpixelt, asynchron und eine unterirdische Latenz. Ich bin ja froh über neue Features, aber es wäre auch schön, wenn die Rechenkapazität erstmal für das Vorhandene ausreichend wäre.

Schreibe einen Kommentar zu Meibra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.