Google Stadia: Per Root auch auf Nicht-Pixel-Smartphones spielbar

Google Stadia (hier unser Testbericht) ist nun knapp über eine Woche am Start und das Feedback ist gemischt. Google hat viel versprochen und bisher noch nicht alles liefern können, die Frage ist, was zu diesem Zeitpunkt ein Anspruch an so einen Dienst sein kann.

Erwartet man zum Start schon einen vollkommen ausgereiften Dienst? Sicher nicht. Keiner der Großen hat es bisher geschafft – und auch Google ist noch dabei, Stadia zu schleifen. In ein paar Monaten sieht das Ganze sicher anders aus und auch Microsoft muss mit xCloud erst einmal abliefern.

Viele der Stadia-Käufer werden sich vielleicht mit dem Gedanken abgefunden haben, dass man Spiele aktuell noch nicht auf Android-Smartphones spielen kann, die kein Pixel-Branding tragen. Technisch gibt es eigentlich keine Limitierung dafür. Wie üblich bei Android gibt es nun aber auch dafür eine Lösung.

Die findigen Entwickler bei XDA Developers haben sich einen Guide einfallen lassen, der im Prinzip nichts anderes macht, als euch zu erklären, wie ihr euer Telefon mit Magisk ausstattet und dann euer Smartphone über die Config als Pixel 4 ausgebt. Damit denkt die Stadia-App dann, ihr hättet ein Google-Smartphone und es kann gespielt werden. Obacht dabei, denn die Änderung des Modells in der Config kann andere Apps kaputt machen.

Bastelt ihr gern mit eurem Smartphone oder habt noch einen Androiden in der Ecke liegen? Dann schaut euch den Guide an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Manuel Medicus says:

    Laut reddit-Berichten geht es noch viel leichter: Einfach in Chrome stadia.com im Desktop-Modus öffnen 😉

  2. Naja Sachen die man versprochen hat nicht zu halten ist blöd. Die anderen schreiben halt Beta dran und gut ist.

    Google stadia hat zwei Probleme. Das vertriebskonzept ist von vorgestern. Und es gibt keine Entwicklungsumgebung die stadia gut ausnutzen kann. Siege red dead 2. doppelte Leistung aber nur die Hälfte der Auflösung wie Xbox one x.

    Das werden die nicht überleben.

    • Finde das ganze Konzept auch schlecht,

      gehe jedoch davon aus das es voll durchstartet & wirklich die Zukunft des Spielen wird – wenn die Free Variante kommt, Free2Play Spiele a la Fortnite erscheinen & Google das Zeug bei Youtube, Chrome und der Startseite voll bewirbt

      • Finde das Konzept großartig.
        Bisher die Umsetzung allerdings nicht wirklich. Außer Frage steht für mich, dass Game Streaming die Zukunft ist. Alles nur eine Frage der Zeit.

  3. Game Streaming wird kommen, aber ich denke MS und Sony werden das Google zeigen was Sache ist.

  4. Der größte Teil der Latenz befindet sich außerhalb des Einflussbereichs von Google, wenn eure Leitung eine hohe Latenz hat, ist der Spielspaß schnell vorbei, daran kann Google auch nichts ändern. Habt ihr Familienmitglieder die nebenbei Netflix, Youtube & Co. sehen, ist es mit dem Spielen auch schnell vorbei. Unterwegs ist die Bandbreite außerdem viel zu hoch, ernsthaft nutzen werden das nur wenige.
    Alle Gamer, die ernsthaft daran Interesse haben zu zocken, spielen schon seit Jahren und besitzen die entsprechende Hardware und haben ihre Ökosystem mit zahlreichen Spielen die sie jetzt auch von einer Konsolengeneration nur nächsten mitnehmen können, die PS5 wird wohl einschlagen wie eine Bombe, dagegen ist Stadia ein reiner Betatest der auch noch Geld kostet. So ziemlich alle Tests haben gezeigt, die Latenz ist ein Problem, die versprochene Leistung ist auch nicht vorhanden, der Detailgrad ist geringer, das Bild weichgezeichnet und etwas verwaschen, es gibt kein 4K, das ist alles nur PR. HDMI 2.0a schafft 18GBit, da ist eine völlig andere Qualität möglich. Netflix wird auch nie wie eine Blue Ray aussehen, hier sind technisch einfach Grenzen gesetzt. Bis jetzt ist es wohl ein riesen Flop, wer da Geld ausgibt muss sich darüber im Klaren sein, wenn Google das wieder dich macht war es das mit dem investierten Geld für die Spiele.
    Das ist eine nette Idee, aber der Markt wird schon bedient und die Kunden sind versorgt, MS und Sony haben ihre Exklusivtitel, die auf Stadia nicht erscheinen werden, Spiele welche bei vielen Gamern ein Kaufgrund für beide Konsolen sind, also wozu Stadia? Die Spiele sind teuer, das Angebot kleiner, die Leistung schlechter, der ganze Spaß klappt nur wenn die Leitung mitspielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.