Google Stadia: Neue App-Version deutet Pro-Only-Games an

Google Stadia: Eine neue Version der Android-App ist da, nämlich Version 2.10. Erscheint auf den ersten Blick nicht so spannend, da in den Release Notes nur von simplen Fehlerbehebungen die Rede ist. Hinter den Kulissen deuten sich aber einige Veränderungen an. So bereitet die App bereits den Wireless-Support des Stadia Controllers vor. Außerdem sieht es so aus, als würde Google planen einige Spiele ausschließlich den Pro-Abonnenten vorzubehalten.

Ergattert wurden diese Informationen von 9to5Google. So konnte man im Code der Android-App von Stadia nun erspähen, dass die Unterstützung für den kabellosen Betrieb des Stadia Controllers endlich vorbereitet wird. Am Ende soll das Procedere zur Verbindung wohl nahezu 1:1 identisch  mit dem Vorgehen am Chromecast Ultra sein.

Noch etwas spannender finde ich, dass Google offenbar plant einige Spiele eben seinen Pro-Abonnenten exklusiv zur Verfügung zu stellen. Wer dann im kostenlosen Base-Abonnement unterwegs wäre, würde außen vorbleiben. Allerdings wird das im Code nur recht vage angedeutet, sodass man auf Details warten muss. Die Idee finde ich persönlich „schwierig“, da man so seine Nutzerbasis fragmentiert.

Gut möglich ist, dass Google etwa Free-to-Play-Games wie „Fortnite“ nur Pro-Abonnenten anbieten wird, denn Google hätte bei solchen Titeln sonst nur Kosten durch die Base-Abonnenten aber keinerlei Einnahmen, da die Spiele auch gar nicht erst gekauft werden müssen. Möglich ist aber natürlich auch, dass Google sich vielleicht entscheidet Nutzer zur Pro-Mitgliedschaft zu locken, indem man bestimmte Blockbuster zumindest zeitexklusiv nur für Pro-Nutzer anbietet. Warten wir es mal ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. aua…so ein verhalten würde nur nach hinten los gehen…menschen zu einem schlechten angebot zu zwingen hat glaub ich noch nie funktioniert…

  2. damit geht das Schiff auf jeden Fall unter, falls es nicht schon so oder so sinkt

    -> bei den Free2Play Spielen a la Fortnite würde Google aber doch sicher an den Mikrotransaktionen mitverdienen oder nicht?

  3. Was mich am Meisten stört ist, dass ich alle Spiele, die ich ggf schon mal gekauft habe und mit Stadia spielen wollte, NOCHMAL kaufen muss. WOZU ?? Eine Integration wie bei Geforce Now wäre doch viel sinnvoller (zumindest für die User).

    Und was ist wenn ich ein Spiel für Stadia kaufe und der Dienst irgendwann dicht macht? Dann kann ich das bestimmt auch nicht einfach so nutzen.

    Solange das so ist und bleibt, ist Stadia für mich absolut keine Alternative zum Gaming PC.

    • Dann bekommst du den Kaufpreis rückerstattet.

    • Ich verstehe dieses Argument von wegen nochmal kaufen immer nicht. Wenn du vorher auf PC gespielt hast und dir dann ne PS4 kaufst, dann motzt du doch auch nicht rum, dass du die Spiele nochmal kaufen „musst“. Dort kannst du dein Steam-Konto ja logischerweise auch nicht verbinden. Stadia ist einfach wie eine weitere Konsole, die über die Cloud läuft. Nichts weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.