Google+: Spitznamen bald möglich

Ich möchte nicht tiefer eintauchen in die Klarnamendiskussion von Google+, die es seit Anbeginn des Netzwerks gab, sondern hier nur kurz mitteilen, dass Google bald damit beginnen wird, das „Spitznamen-Feature“ auszurollen. Berühmtheiten oder solche, die sich dafür halten, können ihr Pseudonym eingeben, Leute wie ich vielleicht ihren Spitznamen und verheiratete Mädels, die den Namen des Mannes angenommen haben, können ihren Mädchennamen angeben.

Ändern können wird man den Spitznamen, wenn man sein Profil bearbeitet und dort den Namen ändern will. Dort wird man später die erweiterten Optionen für den Spitznamen finden. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich hab gleich als „richtiges was falsches“ eingegeben… – nich jeder muß alles wissen.

    Bei den Apples habe ich das für die ID auch – die gewissenhaften Menschen haben mir sogar eine Rechnung per Mail für Lion auf meinen Fake-Namen geschickt… :mrgreen:

  2. Seite mit Spitznamen erstellen, – jeden bitten die mal kurz einzukreisen (wegen Einkreisung der besagten Leute), und alle Kommunikation nur noch über diese Seite machen… – So versuch ich es jedenfalls…
    Klappt nicht immer…

  3. „bald möglich“ ist nicht ganz richtig. Über das Dashboard war es schon immer möglich einen Nicknamen (damals als „Alias“ bezeichnet) einzutragen. Soweit ich das verstehe, ändert sich lediglich die Möglichkeit, dies wohl nun direkt im Profil eintragen zu können.

  4. Diese Änderung wäre aber global und hat nichts mit G+ zu tun.

  5. Das war es auch vorher schon. Die Möglichkeit gab es schon lange bevor es G+ gab. Teilweise wurden die dort hinterlegten Alias-Namen bei Einführung von G+ sogar übernommen und als Name angezeigt.

  6. Und was mit den Männern, die den Namen der Frau angenommen haben? Kenne genug auch solcher Fälle 😛

  7. @wulfovitch:
    Dafür wird bald eine Pussystempel-Funktion ausgerollt 🙂

  8. Auf dem Screen leider verdeckt: Kann man den echten Namen für Nicht-Freunde dann ausblenden, so dass nur der Nick erscheint? Ansonsten würde die Funktion ja kaum was bringen…

  9. Pussystempel <— rofl
    Finde ich aber eine Gute Neuerung, also das mit dem Nick ….

  10. @smk: Man kann den echten Namen auch weiterhin nicht verstecken.

    @caschy: War schon spät und hatte deine Antwort auf die falsche Funktion bezogen. Mein Kommentar ist dadurch obsolet. Sorry. 🙂

  11. @DonH:

    „Man kann den echten Namen auch weiterhin nicht verstecken.“

    So man ihne leichtsinnigerweise HINgeschrieben hat… :green:

  12. Vinothek Bauer says:

    …. und wieder eine Möglichkeit unerkannt zu bleiben. Wie viele Möglichkeiten der Spitzname bietet, können wir uns sicher alle denken.

  13. Wenn ich Vinothek mit Vornamen hieße, da würd ich mir aber schnellstens einen Spitznamen überlegen… – DAS denk ich mir. :mrgreen:

  14. Und nach 10 Kommentaren mit der URL innerhalb von ein paar Minuten landet man auch in meiner Blacklist.

  15. Caschy, gibt es eigentlich schon Informationen, ob und wann man für eine Google+ Seite (Fanpage) einen eindeutigen Seitenlink bekommen kann (statt diesem Zahlengewurschtel)?

  16. Vinothek als Vorname! Muuuaaahhhh! Der war gut!
    Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass auf keinen Fall NUR der Nickname angezeigt wird, sondern immer der Nickname in Verbindung mit dem Realname?

  17. @Domnik: So, wie ich das sehe, wird IMMER das angezeigt, was man „als richtigen Namen hingeschrieben hat“ plus dem jetzt zugelassenen Nickname.

    Bei mir macht das aber wenig Sinn, da ja mein „richtiger Name“ falsch ist – alles klar ❓

    Ich habe halt einen solchen „falschen Namen“ gewählt, den die schlauen Googles nicht als falsch erkennen können. Weil es ihn geben könnte und er auch keiner von einer prominenten Person ist. Er ist „unauffälig“ falsch. Jetzt noch klarer? :mrgreen:

  18. ist das dann wie im forum, wo ich mich als richtigen namen sehe und andere als spitznamen?
    wie sieht es mit freunden aus? sehen die meinen richtigen namen oder auch nur meinen spitznamen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.