Google Social Search kommt

Lange geplant, nun auch auf unserem Planeten verfügbar: die Google Social Search. Heißt, dass ihr zukünftig bei Suchanfragen auch Ergebnisse geliefert bekommt, die vielleicht von einer Person aus eurem Social Circle stammen. Sucht ihr zum Beispiel nach etwas von Borussia Dortmund und ihr habt meine Wenigkeit via Twitter in eurem Social Circle, dann kann es unter Umständen vorkommen, dass ich in euren Suchergebissen auftauche. Die Social Search wird ausgerollt, aber es kann natürlich wieder ne Woche dauern, bis das in Deutschland ankommt. Google selber hat da wieder einmal ein schönes Erklärbär-Video gemacht. Übrigens: auch an +1 wird heftig geschraubt….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. JürgenHugo says:

    „Sucht ihr zum Beispiel nach etwas von Borussia Dortmund und ihr habt meine Wenigkeit via Twitter in eurem Social Circle“

    Na – dann such ich mal was von Schalke…aaber ich fürchte fast, da kommt auch nix – mangels Social Circle :mrgreen: Hugo´s sind Einzelkämpfer! 😛

  2. coole Sache das das endlich kommt…
    mein Social Circle ist echt verdammt groß

  3. Ich finde diese merkwürdige Verknüpfung noch immer sehr fragwürdig. Bei mir haben meine Freunde in der Regel einen vollkommen anderen Geschmack als ich. Sei es hinsichtlich möglicher Urlaubsziele, der Musik, irgendwelcher Produkte, die sie und ich uns kaufen, Kinofilme oder Serien.
    Ich begeistere mich zudem für andere Interessensgebiete, als dass es meine Freunde tun. Zumindest weitestgehend. Deswegen denke ich nicht, dass eine Empfehlung eines Freundes von mir bei mir persönlich einen höheren Stellenwert einnehmen wird, als ein relativ unabhängiger Test von Produkten oder ein fulminant geschriebener Reisebericht mit tollen Fotos eines professionellen Fotographen. Wobei sich heutzutage ja nahezu jeder als Fotograf schimpft, da es nun mal an beinahe jedem Smartphone eine einigermaßen taugliche Kamera gibt + Photoshop bla…
    Jedenfalls denke ich, dass dieses Konzept – so toll und super es sich anhört – in der Praxis kaum Bedeutung finden wird. Außer man wird sich im Sinne von „the Media is the Message“ einfach darauf einlassen, weil es diesen Dienst gibt.
    Aber dasselbe gilt natürlich auch für Facebook. Diese „I Like Buttons“ nerven und mich interessiert kaum ein Link eines Freundes. Vice Versa. Natürlich könnte es sein, dass ich ein missanthrophisch-asoziales Wesen bin, das aus der Reihe tanzt. Grundsätzlich denke ich jedoch trotzdem, dass sich dieser Soziale-Hype als eine Art Blase in spätestens 10 Jahren wieder verabschiedet hat. Zumindest hinsichtlich des gegenwärtig vermuteten absatzstarken Marktsegments. Anders sieht es hinsichtlich der Vernetzung von Daten aus. Aber wer sagt das schon. Ein Kommentator eines Blogs 🙂

  4. Gequeoman says:

    Egal was ich googele, du tauchst IMMER in meinen Suchergebnissen auf, caschy ;D

  5. Ich will die ShotMeister 1280! 😀

  6. Da gibt es einen schönen TED-Beitrag wie diese ganzen Sachen unseren Suchhorizont einschränken.
    http://www.ted.com/talks/view/lang/eng//id/1091

  7. Immer wieder denke ich: Ein Glück, dass man sich für derartige Services einloggen muss. Denn eigentlich muss ich in der Google Suche nicht zwingend sehen, was meinen Freunden gefällt, was sie liken oder wie sie auch sonst immer mit bestimmten Inhalten verknüpft sein mögen.

    Ich fände es besser, wenn es eine komplett separate Suche gäbe, in der man alle Social Media Kanäle berücksichtigen kann. Aber diese direkte Integration ist nicht meine Sache. Deshalb suche ich auch immer, ohne dabei eingeloggt zu sein.

  8. @ Timo: Du hast eindeutig zu viele reale Freunde, die du persönlich kennst! Wie oldschool 😉 Heute trifft man sich im Web. Und dort trifft man nur diejenigen, die die gleichen Interessen haben. Oder würdest du einem Kaninchenzucht-Blog folgen? Eben! Das ist ganz schön beschränkt? Sicher – aber beschränkt 2.0.

  9. Ricochet says:

    Übrigens hat auch die Google-Bildersuche ein Update bekommen. Ist mir zumindest heute erstmalig aufgefallen. Falls das für einige schon ein alter Hut sein sollte, bitte ich meine Uninformiertheit zu entschuldigen!

  10. Da wird mir nichts anderes übrig bleiben, als mein Webprotokoll anzupassen. Sonst bringt mich mein Social Network um.