Google schließt Social Network Orkut

orkutKennt ihr Orkut? Googles ältestes Social Network war vor allem in Brasilien und Indien extrem populär. Von einem Google-Mitarbeiter gegründet, hatte das Netzwerk 2006 – zwei Jahre nach Start – schon über 20 Millionen Mitglieder. Seit dem Start von Google+ vor drei Jahren verlor Orkut immer mehr an Bedeutung. Beiträge innerhalb der Netzwerke ließen sich crossposten, sodass man zwar alle erreichen konnte – doch nun zieht man den Stecker – zum 30. September 2014 ist nun Feierabend, wie man seitens Google kommuniziert. Mitglieder – von denen es in Deutschland anscheinend nicht zu viele geben wird – können bis zur Abschaltung noch ihre Daten exportieren, wie immer lässt sich dies zentral über Google Takeout regeln, die Umzugs- und Exporthilfe für alle Daten, die man so bei Google liegen hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Warum die Nutzer nicht zu G+ geupdatet wurden ist nicht zu verstehen (ganz unabhängig davon wie gut man das findet).

  2. ja stimmt… transfer von daten in G+ wäre cool gewesen. was soll ich mitm takeout

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.