Google mit besserer Sicherheit: Weniger sichere Mail-Apps lassen sich ab sofort sperren

Im April 2014 gab Google bekannt, dass man noch mehr Sicherheit für das Google Konto und für Gmail wolle. Konkret gab man damals schon Entwicklern mit auf den Weg, dass diese OAuth 2.0 in ihren Apps einsetzen sollen. Mittlerweile gibt es auch schon in den Kontoeinstellungen von Google einen Hinweis und die Option auf neue Sicherheitsmechanismen.

Google Sicherheit

Konkret bedeutet dies, dass der Nutzer weniger Sichere Apps explizit verbieten kann. Standardvorgabe ist derzeit, dass alle Apps funktionieren, auch die, die eine geringere Sicherheit zum Anmelden nutzen. Zu den Apps, die die neusten Standards nicht unterstützen, gehören:

  • Die App Mail auf dem iPhone oder iPad mit iOS bis Version 6
  • Die App Mai“ auf Windows Phone bis Version 8.1
  • Einige auf dem Android-Smartphone vorinstallierte E-Mail-Apps, die nicht von Google stammen
  • Einige Desktop-E-Mail-Clients wie Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird. Solltet ihr Outlook benutzen, so beachtet auch diesen Sicherheits-Hinweis von Microsoft.

Folgendes ist hierbei zu beachten: Die Einstellung „Weniger sichere Apps“ funktioniert nicht, wenn man bereits die Zwei-Faktor-Authentifizierung von Google nutzt. Hierbei muss vom Nutzer aktiv ein Passwort für die App erstellt werden. Wer sein Google Konto nicht so abgesichert hat, der findet die Möglichkeit vor, Zugriff für unsichere Apps zu verbieten. Ich persönlich empfehle weiterhin, das Google Konto mit Zwei-Faktor-Authentifizierung abzusichern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. DieMathematik says:

    »Einige auf dem Android-Smartphone vorinstallierte E-Mail-Apps, die nicht von Google stammen«
    Ich bin chronischer Apfelnutzer, aber das interessiert mich jetzt mal:
    Auf Android gibt es mehrere vorinstallierte Mailapps oder wie?

  2. Gegenfrage: Was gilt denn dann noch als sicherer Desktop-Client?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.