Google Shortcuts: 163 Dienste auf einen Streich

Sooooo, bevor es hier gleich mit meinem BVB und der Champions League losgeht, wollte ich noch eben ein Thema loswerden. Google Shortcuts ist eine Erweiterung für Google Chrome und Firefox, die euch Schnellzugriff für 163 Google-Dienste in den Browser zaubert. Da sind Dinger bei, von denen habe ich noch nie gehört, aber Google ist sich bekanntlich auch nicht zu schade, mal einfach Dienste zuzumachen.

Der Screenshots zeigt es an – der geneigte User kann sich den Spaß natürlich nach Vorlieben anpassen, sodass nur die genutzten Google-Dienste zum Schnellzugriff auftauchen. Google Shortcuts gibt es für Google Chrome und den Firefox.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Teste ich auch seit geraumer Zeit und kann ich für meinen Alltag gut gebrauchen. Man hat schnell Zugriff auf die Google-Dienste und kann sich das Menü nach belieben anpassen. Zusätzlich lassen sich auch noch Dienste anderer Anbieter sehr gut einbinden.

  2. Ach ja, da war ja was am Wochenende… 😀

  3. 3lektrolurch says:

    Und da ziehen wir mal gleich 5 Einträge ab, macht 158. Gerade von gehört: Google will Bookmarks dichtmachen, bin stinksauer :mrgreen: :mrgreen:

  4. Das Plugin lässt sich nicht in SRWARE Iron über den Google-Webstore installieren. Jedoch funktioniert der Umweg mit Firefox über das Firefox-Plugin „Google WebStore Downloader“.
    Hier einfach das Chrome-Plugin downloaden und in Iron über die CRX-Datei installieren. FERTIG!

  5. Meine Güte… Was Du so immer hervor zauberst!

    Danke 😉

  6. @3lektrolurch
    Ich hab grade gelesen das Google nur „Google Bookmarks Lists“ und nicht „Google Boomarks“ schließen wird. Google Bookmarks bleibt also erhalten

  7. Optimus Prime says:

    Nutze ich schon seit geraumer Zeit und bin mega zufrieden damit. Meiner Meinung nach einer der brauchbarsten Erweiterungen von Google.

  8. Cool Sache Parker. Hab ich aber schon… ERSTER 🙂

  9. 3lektrolurch says:

    @Kromtins
    Aahh! Das wäre natürlich was anderes!! Ich hoffe drauf..

    Aber Wave fällt definitiv weg, also 162 Dienste 😉

  10. Nutze das Plugin jetzt seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden, bis auf einige Kleinigkeiten. Der Autor hat es mir damals persönlich vorgestellt und ich habe es probiert. Schneller Zugriff auf alle bevorzugten Google-Dienste.

    Es gibt kleine Dinge, die ich als Schwäche betrachte, die aber vermutlich nicht mal Schuld des Plugins sind.

    Ich habe z.B. das Menü auf Mouseover gestellt und direkt links neben der Adresszeile. Sobald das Menü offen ist, gehen Tastendrücke an das Menü (Maus rutscht aber gerne mal beim Eintippen der URL da drauf, dann tippt man nicht mehr).

    Das Tool hat allerdings alle genutzten Dienste in einem Icon und lohnt sich daher trotz kleinerer Schwächen.

  11. 163 Dienste auf einen Streich :|||||| ? !!!!!!!



    welch ein Streich,
    :)))))))))))))))))

  12. Für mich jetzt nicht unbedingt nötig nutze nur eine handvoll.
    Eher diskutabel finde ich das Thema welches du angeschnitten hast:
    „aber Google ist sich bekanntlich auch nicht zu schade, mal einfach Dienste zuzumachen.“
    Siehe zb. Google Buzz, sowas nervt einfach.

  13. Sascha Kaufmann says:

    Ach das gibt es mittlerweile auch für Chrome… Das ist cool… Danke für den Hinweis.

    Für Firefox benutze ich das schon ewig 😉

  14. Na ja, 163 Dienste, wer braucht die alle schon? Es werden vielleicht 2 Handvoll verwendet (zumindest die ich benutze), der rest bleibt doch liegen, oder nutzt da wirkliche jemand alle?

  15. Kannte das Plugin nicht, habs mal installiert, die Option, es auch für Google Apps brauchen zu können gefällt mir sehr.

  16. Besonders für Entwickler und Webdesigner kann ich diese Seite empfehlen: https://code.google.com/intl/de-DE/more/table/

    Fühlt man sich fast wieder in den Chemieunterricht zurückversetzt, nicht? 😉

    Finde ich jedenfalls ideal als Browser-Startseite. Oder zumindest ein Lesezeichen ist es wert. Denn verglichen zu Google Shortcut kann man hier ein wenig bei den Erweiterungen sparen.