Google schließt Sicherheitslücken in Chrome

Sollten Anwender von Google Chrome diesen noch nicht aktualisiert haben, so sollten sie es möglichst bald erledigen, denn Google hat aktuell ein Update auf die Version 36.0.1985.143 von Chrome für Linux, Windows und OS X verteilt, doch auch Android-Nutzer sollten flott aktualisieren.

Chrome

In der neuen Version wird unter anderem eine Sicherheitslücke im SPDY-Protokoll geschlossen, welches Google jüngst erst an die Apache Foundation spendete.

SPDY kam unter anderem zuerst in den Versionen des mobilen Chrome-Browsers zu Einsatz. Hier sollte der Seitenaufbau durch das Multiplexen der Übertragungen beschleunigt werden, da hierdurch mehrere Datenströme parallel über eine TCP-Verbindung übertragen werden.

Mittlerweile wird SPDY von vielen Servern unterstützt. Genauere Informationen über CVE-2014-3166 sind für Interessierte im Chromium Issue Tracker zu finden. Insgesamt schließt Google im aktuellen Release 12 Sicherheitslücken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Großer Patchtag heute, auch bei Microsoft, Adobe usw.
    Bei Chrome freu ich mich schon auf die fertige Version 37, besonders wegen der HighDPI-Unterstützunf unter Win 8.1.

  2. Ich dacht mal chrome wäre sicher…

  3. Wurde „Apps definitiv möglich“ mittlerweile gefixt?

  4. P. Klabuster says:

    ich dachte google chrome hat einen auto updater?

  5. @Rene Sonic.
    Leider wurde „Apps definitiv möglich“ noch nicht gefixt.

  6. Srsly, bro?!