Google schafft die Instant Search ab

Tippen und live die Suchergebnisse auf der Google-Seite sehen: Das war die Instant Search. Die gab es seit 2010. Nicht zwingend, denn man konnte sie deaktivieren. Nun ist damit Feierabend, Google stellt die Instant Search ab. Google bestätigte dies gegenüber dem Medium Search Engine Land. Seit 2010 haben sich laut Google die Suchanfragen zugunsten Mobile verschoben, mehr als 50 Prozent der Anfragen kommen von der Mobil-Plattform. Mit diesem Wissen im Hinterkopf, habe man sich dazu entschlossen, die Instant Search zu deaktivieren und sich auf ein möglichst gleiches Sucherlebnis auf allen Geräten zu fokussieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Echt? Fand ich immer gut….

  2. venice-89 says:

    das doch dämlich … hat mir oft geholfen -,-

  3. 1. April oder was!? Was für ein Käse, das ist ne essentiell wichtige Funktion, das zeichnet Google doch aus!?

  4. War das nicht das, wo es immer mal wieder völlig unpassende Treffer gab? Möglicherweise hatte Google damit sogar rechtliche Probleme bekommen.

  5. War eine nützliche Funktion.
    Warum passt das mit mobil nicht zusammen?

  6. Instant Search ist zwar eine nette, oft nützliche Funktion. Aber ich gebe Karsten Recht, möglicherweise ist die Begründung mit dem wachsenden Anteil mobiler Anfragen vorgeschoben

  7. Hat bei mir gerne mal rum gesponnen, werde diese nicht vermissen. 😉

  8. Das bedeutet, dass in Zukunft bei der Desktop-Suche beim Tippen nicht mehr Such-Ergebnnisse, sondern SUCHVORSCHLÄGE live eingeblendet werden. Genau wie auf Mobilgeräten.

    Finde ich gut. Da hat mir auf Mobilgeräten schon immer besser gefallen, und in Zukunft ist das eben einheitlich auch auf dem Desktop so.

    Die Überschrift „… schafft ab“ klingt mir viel zu negativ. Hier wird was ersetzt und vereinheitlicht. Und ich finde, das ist eine Verbesserung.

  9. @ Tobi
    Wobei bei mir nun auch die SUCHVORSCHLÄGE weg sind, nicht nur die Instant-Ergebnisse.

  10. @Tobi: Und was ersetzt es?
    Wenn ich etwas durch nichts ersetze dann wird das schlicht und ergreifend abgeschafft. Das Wort mag (dir) zwar nicht gefallen aber es entspricht der Wahrheit.
    Mobile Anwendungen unterscheiden sich komplett von den Desktop Anwendungen. Warum sollte es da bei der Suche nicht anders sein? Adaptives Design.

  11. Hab grad auf Chrome 60 (wow sechzig!!!) aktualisiert… meine InstantSearch scheint aber noch zu gehen.

  12. @KaBa: den oben verlinkten Originalartikel nicht gelesen?

    „Now as you type, you will only see search suggestions and then be able to click on those suggestions to see the results.“

    Wir erleben wohl gerade eine Übergangsphase.

  13. Ich suche fast gar nicht mehr über die Google Website. Und wenn man seine Suche direkt in die Adressleiste von Chrome eingibt, ändert sich ja nichts. Also ist es wohl wirklich zu einem Nischenfeature geworden..

  14. Deliberation says:

    Hier sieht man, was passiert, wenn ich in Chrome in Google suche:

    https://abload.de/img/screenshot-0173ru5b.png

    Die Liste, die beim Eintippen erscheint, zeigt die von Tobi erwähnte Liste der Suchvorschläge an. Da ich noch nie nach „Garage“ gesucht und solche Seiten auch nie besucht habe, werden nur Google-Vorschläge angezeigt. Habe ich bereits nach einem Wort gesucht oder entsprechende Seiten aufgerufen, werden diese ebenfalls in der Vorschlagsliste angezeigt.

    Ich finde das nicht wirklich schlimm, empfinde es nur als kleinen Rückschritt. Denn eine Ergbnisliste führt einem zum Ergebnis, eine Empfehlungsliste für Suchbegriffe zunächst jedoch zu einer Suche und erst danach zu Ergebnissen.

  15. Pro:
    – Weniger Traffic (was aber wohl nur O2 DSL Kunden (also die mit der 300 GB-Sperre ;-)) und Mobilfunknutzer hätte stören können)
    – Weniger Energiekosten-
    – wieder ein Hauch mehr Privatsphäre, da die Suchanfrage erst wohl mit dem „Enter“ abgeschickt wird
    – hoffentlich bekommt man nun auch wieder 100 Suchergebnisse – wie früher – auf einmal – das „Blättern“ nervte durch Instant Search (OMG – Ja nicht Abkürzen! Vielleicht ist das der Grund ;-))!

    Contra:
    – nun wird das suchen wieder schwieriger
    – man sieht nicht mehr die Trends, wenn man einen prominenten Namen eingibt – das Thema war ja einst vor Gericht 😉
    – wieder umgewöhnen

  16. Na hoppla…. Geht schon los.
    Also google scheint wirklich an seinen Servern zu spielen.

    „500. Dies ist ein Fehler.

    Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut. Mehr Informationen liegen uns nicht vor.“

    https://abload.de/img/gehtschonlos4tai5.png

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.