Google Reader: Mac OS Lion UI – auch für Windows ;)

Ich habe ja vor ein paar Tagen rumgenölt. Weil das neue Google Reader Design einfach schrottig aussah. Zumindest wurde es von mir so empfunden. Und schlecht lief der Reader auch noch. Verdammt! Aber: Probleme vergangener Tage: Sherlock Knobloch hatte sich auf die Reise gemacht und den Übeltäter gefunden, der den Google Reader unbenutzbar machte – die Erweiterung Tampermonkey bzw. ein verwendetes Script namens Google+ Enhancer Mod. Was ich damit sagen will: erst halsen, wenn man wirklich alles ausschließen kann.

Wer mit dem neuen Design des Google Readers nichts anfangen kann, der hat mehrere Möglichkeiten: Dutzende Scripts, Erweiterungen und Co stehen bereit. Eine davon ist die Mac OS Lion UI, die euch Apple’schen Flair in den Google Reader bringt. Benötigt entweder die Erweiterung Stylisch, oder man speist das Script, welches für Firefox und Chrome zu haben ist, direkt über Greasemonkey ein. Wer das nicht mag, der kann übrigens auch zum Aussehen des Programmes Reeder greifen. Dieses Script ist allerdings nur für Google Chrome zu haben. Ich nutze übrigens nichts anderes als den nackten Standard. Langt mir. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Na Sherlock Knobloch? Hab ich es gewusst oder hab ich es gewusst? ;D

  2. Tjo, das mit dem „Metro-ischen“ Design scheint so eine Gehirnverkrampfung aller wanna-be Interfacedesigner unserer (neusten) Zeit zu sein … Google Mail/Reader/Kalender/…, Windows/Windows Phone, et al

    Mit dem schrottigen Design des Reader kann ich ja noch leben, aber das scrollen durch die Feeds war ’ne echte Qual … 100% CPU Last (und das auf einem 6-Kerner) und Nachladezeiten wie damals von ’ner C-64 Floppy.

    Dem letzteren Problem – also den irrsinnigen Ladezeiten beim scrollen durch die Feeds – kann man mit einer simplen AdBlock Plus Regel zu Leibe rücken: Einfach

    ||plusone.google.com/u/0/_/+1/fastbutton^

    in das AdBlock Plus (habe es mit Chrome und Firefox getestet) packen und schon ist dem „+1“ Button links unterhalb jedes RSS Artikel der Gar ausgemacht. CPU wieder auf normalen Lastniveau und wesentliche bessere Ladezeiten (obwohl das Ding manchmal gerne noch immer hakt).

    Habe schon ein Auge auf FeedDaemon geworfen …

  3. Dieser Enhancer Mod ist ohnehin nicht das Gelbe vom Ei. Google Docs Tabellen sürzen bei der automatischen Speicherung ab. Ein Update gibt es nicht, obwohl der Autor informiert wurde. Zumindest für Chrome gibt es eine Erweiterung, die sowohl mit den G+ Games, als auch mit den Tabellen klarkommt:
    https://chrome.google.com/webstore/detail/pfgnbjgpkmjgcoaafgafapmlkkofffea

  4. Danke Jochen! 🙂

    Jetzt müsste man nur noch den „Read it Later Button“ wieder nach vorne holen können. Finde diesen und den „star“ sinnlos hinter dem Titel, da dieser variabel in seiner Länge ist und die beiden buttons zum „später lesen“ oder markieren auch immer woanders sind 🙁

  5. Danke für den Tipp mit dem Lion UI. Seit der Umstellung vom Reader hab ich mich zwar zwangsweise an ihn gewöhnt, da ich mich bisher mit den Alternativen nicht anfreunden konnte.

    Das Lion UI könnte mich da wieder versöhnlich stimmen, zumindest auf den ersten Blick siehts bedeutend geordneter aus.

    Und ebenfalls danke an Jochen, hab den Eintrag gleich mal zu Adblock zugefügt…

  6. @nym
    Habe ReaditLater via ifttt.com Nachgerüstet (http://ifttt.com/recipes/3396), beim Klick auf „Add Star“ wird der Artikel rübergeschoben.

  7. Als Userscript im Chrome funktioniert es bei mir leider nicht. Auch ein neustart hilft nicht.