Google Reader-Alternativen

Kurz und knapp möchte ich diesen Beitrag halten, denn hier in New York tickt die Zeit gegen mich, ich bin heute auf dem Samsung Galaxy S4-Event und habe nun schon einiges vorgebloggt. Vielen Menschen sind jetzt Alternativen zum Google Reader wichtig, da dieser ja bekanntlich zum 1. Juli 2013 geschlossen wird. Ja, wir müssen umdenken, aber wir haben ja noch ein bisschen Zeit. Es gibt diverse Dienste und Programme, ich werfe hier einmal ein paar Namen rein, anschauen dürft ihr euch die jeweiligen Dienste in der Zwischenzeit gerne selber – auch freue ich mich über euer Feedback, was eure neuen Favoriten in Sachen RSS angeht.

Google Reader

Sobald ich wieder in Deutschland bin, behandle ich das Thema etwas ausführlicher, damit wir auch in Zukunft bequem, immer und überall und vor allem synchronisiert unsere News lesen können. Feedly. Bekommt ihr für Web, iOS und Android. Pulse: ebenfalls Web, Android und iOS. Flipboard: Android und iOS. Google Currents. Newsreader für iOS und Android aus dem Hause Google. Netvibes: webbasiert. NewsBlur: Web, Android & iOS – nur 64 Feeds kostenlos. RSS Owl: Windows. Wie gesagt: keine falsche Panik, noch ist Zeit, einen neuen, passenden Dienst zu finden, ich tippe derzeit darauf, dass Feedly ganz viel macht. Übrigens: FeedDemon ist keine Alternative, der Dienst macht nach der Bekanntgabe von Google, den Reader einzustellen, auch zu.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

84 Kommentare

  1. @smk: Der RSS Reader von Microsoft (MSN) http://de.my.msn.com/

    dachte schon warum ihn hier niemand erwähnt. Ich bin schon vor Monaten vom Google Reader zu „My MSN“ gewechselt.

  2. @rudiralala
    Outlook ist leider nur geeignet, wenn man nur sehr wenige Feeds abonniert.
    Man verliert sonst schnell den Überblick.
    Ich lese nur meine wichtigsten Feeds in Outlook.
    Alle anderen lese ich mit RSS-Owl, da man diese da wesentlich besser verwalten kann.

    Sonst aber ist dieses Outlook-Feature sehr gut,

    Leider gibt es den RSS-Reader nur im Windows Outlook und leider nicht in der MacOS Version.

  3. Kabeljau Inferno says:

    Na, das ist schlecht. War aber auch schon abzusehen. Als schon die Diskussion losbrach, das Werbetreibende via RSS quasi nichts verdienen würden, war das Ende der RSS Unterstützung auch schon in Sicht. Mozilla wollte in künftigen Releases den RSS Button fortan aussparen. Chrome sparte ihn von Beginn an aus und war nur über Extension nachrüstbar. Und in der Google black bar rutschte der Reader in den Google Diensten ohnehin bis ans Ende durch. Ich hab’s geahnt! Praktisch war das Teil, weil ich so meine Feeds lesen konnte, ohne sie erst einmal komplett lokal syncen zu müssen. Praktisch für Gegenden mit schlechterer Internetabdeckung. Schade, schade Google!

  4. RSSowl benötigt Java. Diese Virenschleuder werd ich mir mit Sicherheit nicht installieren.

  5. http://tt-rss.org/
    Google Reader in frei und fuer den eigenen webspace

  6. Irgendwie sagen die mir alle nicht zu, irgendwie zu Bunt.
    Mir gefällt der MobileRSS für iOS sehr gut
    http://www.mobilerssapp.com
    MobileRSS HD Free:
    https://itunes.apple.com/de/app/mobilerss-hd-free-google-rss/id393767734?mt=8
    MobileRSS Free:
    https://itunes.apple.com/us/app/mobilerss-free-google-rss/id333925239?mt=8

  7. Junge junge, geht mir das ganze Theater einiger User auf die Nüsse. Da stellt ein Unternehmen ein Produkt völlig kostenlos über Jahre zur Verfügung und kündigt jetzt an diesen Dienst in ein paar Monaten zu schließen. Und was machen die Reader Nutzer? Anstatt zu sagen: „Okay es gibt ja zig andere Alternativen.“ – Nein, es muss voll Granate auf Google gefeuert werden. „Määäh, kann ich Google noch vertrauen… Määääh“. Das ist unglaublich!

  8. Dachte erst, das Pulse eine Alternative wäre. Hab deshalb angefangen meine Feed dort einzugeben. Plötzlich meldet der mir, dass ich keine weiteren Feed zu dieser Kategorie hinzufügen kann. Da sind bisher nur 12 Feed drinne. Auch werden wohl immer nur die letzten 20 Feeds gespeichert.
    Pulse fällt also schonmal weg.

    Feedly ist mehr als grausam. Ich habe selten eine so hässliche und unpraktische Oberfläche gesehen. Die Technik mag gut sein, das Interface jedoch nicht. Fällt daher leider weg.

    Ich suche eigentlich ein RSS Reader, welcher sowohl auf meinem PC als auch auf dem Nexus 4 & 7 verfügbar ist. Dabei sollte er einen Haufen Feed aufnehmen (100+) und alle Einträge behalten. Natürlich sollte der Status (gelesen, markiert, …) auch über alle Geräte synchronisiert werden.

    Google ist zwar noch immer nicht böse, aber es vergrault langsam die Leute, die sie groß gemacht haben: Die Poweruser…
    Ich überlege mir ernsthaft, meine Google Apps zu löschen und mir wieder eine eigene Lösung zu basteln.

  9. Seit wann ist „RSSOwl: Windows“? Das ist Java, das läuft auch unter Linux, OSX und FreeBSD!

  10. eXeler0n, wenn du was gefunden hast, bitte posten. Suche exakt das GLEICHE 🙂

  11. @Jan: Es gibt eben *nicht* zig Alternativen. Jedenfalls nicht, wenn man ernsthaft damit arbeitet und die Feeds neben Desktop auch noch Mobil in brauchbarer Form haben möchte.

    Ich habe früher sogar für sowas gezahlt (FeedDemon/Newsgator) aber dieser und ähnliche Dienste wurden von Google Reader totgemacht.

  12. Ich versteh Googles Entschluss nicht. Mit Feeds kann man leicht Werbung einblenden, und warum eine Holoapp für Android entwickeln wenn man den Service sowieso fallen lassen will…

  13. Das ist die wirkliche Tragödie an der Geschichte: Dass Google durch seine überragende Marktpräsenz Konkurrenz zu alteingesessenen Diensten macht bzw. sie kurzerhand aufkauft. Wenn Google sich dann entschließt, dass der Dienst sich aus irgendwelchen Gründen nicht mehr rentiert, verschwindet ein gesamter Dienst aus dem Netz. Allenfalls prügeln sich die digitalen Trümmerfrauen um die Überbleibsel.

    So passiert mit Usenet (Google Groups verhungert bei Google an der langen Hand), und jetzt schon wieder mit RSS. Google schöpft im Netz aus den Vollen, aber wenn es darum geht, etwas zurückzugeben, was sie nicht mehr benutzen, wird es sehr schnell sehr sehr still. „Do no evil“ ist als Motto schön und gut, aber man kann auch durch Nichtstun Schaden anrichten.

  14. WAS FÜR EINE KATASTROPHE!

    Ich lese meine Feeds je nach Uhrzeit auf dem Nexus 7 (gReader), dem PC (RSSOwl), dem Blackberry oder dem iPad (wo ich mich nie zwischen Feeddler und Newsify entscheiden kann).
    Auf jeder Plattform wird man vernünftigen Ersatz finden. Aber wie zur Hölle soll man die Artikel in Syn halten? Ich will doch nicht jedesmal die gleichen News als „gelesen“ markieren müssen, wenn ich das Gerät wechsele!

    „Don’t be evil“ MY ASS!

    Google Reader ist/war für mich der einzige Grund für einen Google-Account. Suchen können andere auch, Karten gibt es ebenso, und GMail war mir immer suspekt.

  15. Feedly wäre wohl das Beste, aber die Oberfläche ist so was von unübersichtlich, ich möchte einfach nur meine Feeds in einer Liste um einen schnellen Überblick zu erhalten.

  16. Wieso bemängelt ihr alle bei Feedly die Oberfläche? Einfach mal auf das Zahnrad gehen und einfach die „liste“ auswählen und dann habt ihr es so wie bei 90% der anderen RSS-Tools.
    Ich finde persönliche Mosaic oder Timeline viel schöner und würde mir wünschen das sowas auch andere RSS-Tools können.

  17. Bin von Feedly sehr angetan! Man kann dort für jede Kategorie gesondert das Layout einstellen – also auch die beliebte „Überflieger-Variante“ Titles only.

    Das ganze „magazinige“ Zeugs brauche ich nicht – und mir gehts sicher nicht alleine so.

  18. Hat von euch schonmal jemand feedafever ausprobiert?

  19. Wenn ich für den Webzugriff ein Plugin brauche ist das kein richtiger Webzugriff, ergo gibt es z.B. bei Feedy keinen Webzugriff.
    Z.B. kann ich in der Firma kein Plugin installieren, damit nützt mir das ganze Zeugs nix.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.