Google Pwnium V: Bugs können ab sofort das ganze Jahr eingereicht werden, Prämien erhöht

Google veranstaltet seit ein paar Jahren den Pwnium-Wettbewerb. Hier können Sicherheitsforscher gefundene Fehler präsentieren und entsprechende Geldprämien einheimsen. Dieses Jahr wird Pwnium allerdings kein Tag, an dem die Forscher ihre Ergebnisse präsentieren können, vielmehr wird Pwnium ein anhaltender Bugfinder-Wettbewerb. Das bringt mehrere Vorteile, wie Google erläutert. Bisher war es so, dass entdeckte Bugs erst an einem bestimmten Tag präsentiert wurden. Das führte dazu, dass Bugs eben nicht zeitnah gefixt werden konnten und die Nutzer somit auch durchaus über längere Zeiträume Risiken ausgesetzt waren.

Google Office

Neben dem Sicherheitsaspekt wird der Pwnium-Wettbewerb so auch für mehr Menschen geöffnet, da Bugs einfach online eingereicht werden. Weder muss man noch einen Vortrag halten, noch persönlich am Tag X vorsprechen. Bugs können das ganze Jahr über das Chrome Vulnerability Reward Programm eingereicht werden.

Auch gibt es keinen Preis-Pool mehr. Letztes Jahr waren dies knapp 3 Millionen Dollar, diese Grenze ist ab sofort aufgehoben. Der Maximalbetrag, der für Bugs ausgeschüttet wird, beträgt nun 50.000 Dollar, mehr als in den Jahren zuvor. Sicher gute Änderungen, vor allem aus Nutzersicht, da Fehler so schneller behoben werden können.

(Quelle: Google Online Security, via +Norbert Rittel)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.